Erfahrungen Fronius Symo Schattenmanagement (Dynamic Peak)

  • Hallo, mittlerweile läuft unsere Anlage ( im Anlagen Thread gibts eine Beschreibung) so wie ich mir das vorgestellt habe und ich fange an die Daten und Kurven die mein Solarlog liefert, zu verstehen und auszuwerten.
    Ich hab hier mal ein screenshot vom 18.2., dem bisher sonnigsten Tag hier, eingefügt.
    In dem Moment, wo die Sonne mittags auf das Westdach strahlte, fiel die Spannung des Weststrings deutlich.
    Wenn die Sonne "ums Eck" auf die Westdachhälfte kommt, verursacht unser Dachüberstand etwas Schatten auf mehrere Module.


    Der Spannungsabfall ist nun Schattenmanagement meines Fronius Symo WR oder ein physikalischer Effekt, ob der plötzlichen direkten Einstrahlung?


    Dank Euch für Eure Anregungen :-)

  • Juhu, endlich praktische Erfahrungen mit dem Fronius Symo Schattenmanagement :D


    Wenn du mal wieder einen schönen Sonnentag hast, wären Fotos mit Uhrzeiten schön, damit man sieht, was der WR bei welchem Schattenstand macht.


    Die Logger-Werte sind schonmal vielversprechend.
    Es sieht so aus, als würde das Schattenmanagement einwandfrei funktionieren, denn um 11:40 haben anscheinend mehr als die Hälfte der Module volle Sonne, und ab da beginnt es sich zu lohnen (wie man an der Leistungskurve sieht), dass der WR nur die besonnten Module nutzt, und die teilverschatteten Bereiche kurzschließt indem er die Spannung senkt. Dadurch steigt nämlich der Strom des Strings stark an.


    Und um 12:20 sollte dann fast alle Module vollel Sonne haben, richtig?
    Bekommen zwischen 11:40 und 12:20 die Module nach und nach volle Sonne? Darauf deutet zumindest der lineare Anstieg der Spannung hin (wobei ich die zeitliche Auflösung des Solarlog nicht kenne).


    Und eine Frage an Fronius:
    Bei welchen WR genau wird das Schattenmanagement eingesetzt? Nur bei den Symo-Modellen (bei allen? ab welcher Firmware-Version?), oder auch bei anderen (Galvo, Hybrid, etc.)? Nur beim deutschen Länder-Setup, oder auch bei anderen Setups?
    In welchem Zeitinterval erfolgen die Scans, und lässt sich das einstellen?
    Ist das Schattenmanagement in allen WR, in denen es enthalten ist, von Werk her aktiviert?


    Leider hat der Support nicht auf meine Anfrage geantwortet. Dabei wären exakte Informationen hierzu hilfreich, um die Fronius-WR auch bei verschatteten Dächern empfehlen zu können!

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Ja die Verschattung ist relativ schnell verschwunden... habe ich aber selber noch nicht dokumentiert.Ich werd das mal mit Fotos belegen. Zeitliche Auflösung des Solarlogs ist glaub ich 5 minütlich. Die Spannung fiel um 11:35 Uhr ab und war um 12:25 wieder auf dem vorherigen Niveau.
    Ab dem Zeitpunkt gab es wohl auch keine Verschattung mehr.
    Gem. Verschattungsanalyse ist es auch so, dass nach und nach die Module verschattungsfrei werden.

    9,90 kWP über 44x Heckert NeMo P54 225W black; 20xauf Ost -88°, 24x auf West +92°, Dachneigung 38° an einem Fronius Symo 7.0-3-M WR, S0 Zähler, Solar-Log 300.

  • Bin zwar nicht der Fronius Support aber weiß darüber doch einiges.


    sollte bei allen Symos ab SW fro25130 zu Verfügung stehen. Bei den Hybrid Geräten ist es auch vorhanden.
    Muss jedoch wenn die Firmware neu eingespielt wird extra in Betrieb genommen werden, dazu muss das Ländersetup nochmals gesetzt werden und anschliessend im Basic Menü auf On gestellt werden.
    Kann bei jedem String extra eingestellt werden.
    Sollte unabhängig vom Ländersetup funktionieren.
    Bei neu Ausgelieferten Geräten ist es bei den Symos immer aktiv.
    Der Scan erfolgt alle 10 Minuten kann nicht geändert werden.
    Hab es selbst bei mir zum versuch vor einigen Tagen abgeschaltet und geschaut wie es reagiert. (Siehe Bild)


    Strichlierte Kurve ist Spannung und Punktierte der Strom. Spannung geht nach unten Strom nach oben.
    Bei mir war ca. 60% der Dachfläche noch mit Schnee bedeckt.
    Nach aktivieren des Dynamic Peak ist in etwa die 10 Fache Leistung produziert worden.

  • Nochmal ne egoistische Frage ;-)
    Die Spannungen passen zu 20 und 24 Modulen mit 4,5 und 5,4 kWP?

    9,90 kWP über 44x Heckert NeMo P54 225W black; 20xauf Ost -88°, 24x auf West +92°, Dachneigung 38° an einem Fronius Symo 7.0-3-M WR, S0 Zähler, Solar-Log 300.

  • Okay... :-)


    Eigentlich meinte ich meine Anlage ;-)

    9,90 kWP über 44x Heckert NeMo P54 225W black; 20xauf Ost -88°, 24x auf West +92°, Dachneigung 38° an einem Fronius Symo 7.0-3-M WR, S0 Zähler, Solar-Log 300.

  • Ne "nur" 225Watt...

    9,90 kWP über 44x Heckert NeMo P54 225W black; 20xauf Ost -88°, 24x auf West +92°, Dachneigung 38° an einem Fronius Symo 7.0-3-M WR, S0 Zähler, Solar-Log 300.