Kostal Pico - 60/70% Begrenzung ---> Solateur ist weg!!!

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und das hier ist mein erstes Theama. Leider direkt mit einem für mich großen Problem.



    Letztes Jahr haben wir uns das Traum von einem Eigenheim erfüllt und um alles ab zu runden wollten wir noch eine PV-Anlage + Speicher installieren lassen. Also haben wir uns verschiedene Angebote eingeholt, Preise verglichen und uns dann für einen Solateur entschieden.


    Die PV Module + Wechselrichter wurden installiert, alles angeschlossen und ein neuer Stromzähler ist von den Stadtwerken installiert worden. Der Speicher sollte erst später kommen, da der Hersteller angeblich viele Aufträge hat. Nun gut dachte ich mir, mann kann ja auch erst mal so Strom erzeugen. Allerdings fande ich eine Sache Merkwürdig und zwar sollte der Wechselrichter die Leistung drosseln auf 60/70% (woher weiß ich wieviel es sein müssen?). Es kann ja nicht sein, wenn man eine 7,425kwp Anlage auf dem Dach und jetzt schon bei guten Wetter und blauen Himmel an die 5500W produziert und auf meine Nachfrage bei meinem Solateur sagte er mir, er kommt nächste Woche vorbei und stellt den Wechselrichter dann noch richtig ein.


    Der Solatuer ist natürlich nicht gekommen und ich war aus beruflichen Gründen eine Woche im Ausland unterwegs, von dort aus habe ich versucht ihn zu erreichen...NICHTS!!! Heute bin ich dann zu seinem Ladengeschäft gefahren und der Laden ist leer, die Nachbarn sagten, das er pleite wäre und zurück nach Frankreich gegangen wäre (er war Franzose).


    Mein Glück ist es, das er das Geld für den Speicher noch nicht bekommen hat, am Montag kläre ich alles mit der Bank und werde denen bescheid geben.


    Nur was mache ich mit der Begrenzung? Wo kann man das einstellen bzw. wo kann ich überhaupt sehen wieviel eingestellt ist. Ich möchte nicht einfach an den WR gehen und noch weniger möchte ich Ärger wegen falschen Einstellungen bekommen.


    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.


    Viele Grüße und ein schönes Wochenende


    Martin

  • Hi
    Wenn dein WR schon 5500W Leistung abgibt, dann ist da wohl noch gar nichts gedrosselt ;-)


    Denn 7,245*0,7= max. 5197W (bei 70% hart)


    60% werden eingestellt, wenn man eine Batterie mit "staatlicher Unterstützung=Förderung" gekauft hat. Sonst 70%


    70% wenn man keinen RSE (Rundsteuerempänger, EinsMan=Einspreismanagement hat)


    Oder man wählt die "weiche" 70%-Regel. Dabei darfst du nicht mehr als 70% am Netzverknüpfungspunkt einspeisen zuzüglich deinem momentanen Eigenverbrauch. Dazu benötigst du aber ein "Gerät", das den momentanen Eigenvebrauch messt und dem WR sagt um wieviel er mehr an Leistung abgeben darf.


    Such dir jemanden der das schnellsten einstellt. Sonst verlierst du (u.U.) deine bisherige Vergütung gem. EEG


    Grüsse

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

    Einmal editiert, zuletzt von PV-Express ()

  • Bis zu ca. 5500W und das schwankt natürlich. Zudem war es der höchste Wert, den ich beobachtet habe. Bei dem Wetter die letzten Tage war der Wert natürlich nicht so hoch.

  • Und das läuft schon seit einem Jahr so?
    Dann lass das nicht den VNB hören, denn Anspruch auf EEG-Vergütung hast du erst ab dem Zeitpunkt, ab dem die 70%-Begrenzung eingestellt wurde! Wenn der VNB rauskriegt, dass das bisher nicht der Fall war, musst du die bisher erhaltene EEG-Vergütung zurückzahlen.
    Die Frage ist auch, was dem VNB bei Inbetriebnahme gemeldet wurde (60% und mit Speicher?).


    Dass du den Speicher nicht bezahlt hast, ist dein Glück, so fährst du wahrscheinlich eh rentabler ;-)

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • PV-Express: Danke für die aufgeführten Möglichkeiten. Für mich kommt ja dann nur die 60% Regelung in Frage, den Speihcer werde ich mir dann natürlich noch kaufen und nachrüsten.


    Weidemann: Nein, nicht seit 1 Jahr, erst seit kurzem, deswegen bin ich da ja auch so hinterher, das es geändert wird und somit nicht auffällt.



    Ich hab mir mal die Bedienungsanleitung von meinem WR zur Hand genommen und so wie ich das sehe ist das ja gar nicht so kompliziert. Kennt einer von euch den Servicecode, dann stelle ich es selbst ein. Besser als nachher Probleme zu haben.


    Gruß


    Martin

  • Das Konfigurationstool für Kostal-Wechselrichter heisst PARAKO und erfordert einen Zugangscode. Den Code erhalten nur Installateure und die dürfen den nicht weitergeben.
    Am besten bittest Du einen örtlichen Solar-Installateur Deinen WR einzustellen. Mit etwas Glück macht er das für umme, wenn Du ihn auch nach einem Angebot für einen Nachrüstspeicher fragst..

  • Zitat von MyEsTiX


    Für mich kommt ja dann nur die 60% Regelung in Frage, den Speihcer werde ich mir dann natürlich noch kaufen und nachrüsten.


    Das würde ich nicht tun. Speicher lässt sich bislang noch nicht wirtschaftlich betreiben, auch wenn viele "Berater" was anderes behaupten :roll:
    Ich würde die Anlage von einem Solateur auf 70% (gem. EEG ohne Speicher) begrenzen lassen und zunächst keinen Speicher einbauen. Sollte sich bei den Preisen von Speicher was entscheidendes ändern (viel niedriger) oder beim Strombezugspreis(viel höher), dann kann man das in ein paar Jahren immer noch nachrüsten lassen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59