Differenzen - erzeugter Strom

  • Ich habe meine Werte die letzten Monate penibel dokumentiert und stelle fest, dass es da einige Differenzen gibt:


    Oktober: Zähler 995 Solar.Web 999,27
    November: Zähler 479 Solar.Web 487,05
    Dezember: Zähler 175 Solar.Web 183,86
    Januar: Zähler 250 Solar.Web 259,46


    Im Solar.Web wird immer mehr angezeigt. Die Differenz hat anscheinend nichts mit dem Gesamt-Betrag zu tun, sondern ist wohl eher ein fixer Betrag pro Tag oder übermittelter Messwert (da passt der Oktober aber nicht)


    Wenn ich direkt auf die GUI des Fronius (übers Netzwerk zugreife bzw die Daten am Display ablese), dann sind diese geringfügig geringer als die Werte im Solar.Web.


    Könnt Ihr solche Differenzen auch verifizieren? (ich liefere die Daten zum Solar.Web im kleinsmöglichen Intervall)
    Falls es sich um Rundungsdifferenzen bei der Übertragung handeln würde, dann sollten die sich statistisch gesehen gegenseitig ausgleichen (außer es wird immer aufgerundet).

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • Ja ist so! Dämlich oder? Sind meisten 0,2 ,- 0,4 pro Tag.


    Abends sehe ich in der APP oder direkt auf dem DM noch den richtigen Wert, bspw. 25,9 und in der Tagübersicht steht dan 26,1.


    hier stand schon mal eine Aussage von Fronius dazu. Das sei systembedingt oder sowas. Ist aber bestimmt schon ein halbes Jahr her als es gepostet wurde.


    Seit:


    Habs gefunden
    http://www.photovoltaikforum.c…amt-kwh-diff-t101435.html


    Im 2. post steht die Fronius Erklärung

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

  • Die Erklärung hatte ich schon gelesen - akzeptiere sie aber nicht.
    Wieso soll es zwischen Berechnung und Messung Unterschiede geben?! Da kann nur passieren, wenn man nicht genau berechnet.


    In den letzten 2 Monaten ist es aber sehr viel besser geworden. Entweder hat Fronius da etwas geändert oder die Differenzen tauchen dann vermehrt auf, wenn man einen geringen Ertrag hat.
    Bei den geringen Werten kann es sein, dass Solar.Web nicht genügend signifikante Stellen übermittelt bekommt. Das ist dann aber ein Designfehler, wenn nur die Differenzen von Meldung zu Meldung geliefert werden und nicht die aufkummulierten Werte. Im letzten Fall wäre es nämlich egal.

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • jede Messung ist mit Abweichungen verbunden, verursacht zBsp. durch Gerätetoleranzen, Alterung, Meßverfahren, Temperatur, Lasteinflüsse, etc.
    Abweichungen bis 5% würde ich deshalb als normal ansehen.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Das erklärt die Differenzen zwischen Zähler des ENV und des Solar.Web.
    Im ersten Post ging es aber auch darum, dass der Wechselrichter geringere Werte anzeigt als das Solar.Web.
    Und meine Vermutung war, dass die Anzeige im Wechselrichter eher mit dem Erzeugerzähler übereinstimmt als die Werte im Solar.Web.
    Ich setze aber auch voraus (was vielleict falsch ist), dass WR und Solar.Web den gleichen Zähler nutzen und nicht unabhängig voneinander die Werte ermitteln.

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1