Inselanlage 3-phasig mit Effekta

  • Liebe Experten !


    Ich bin neu hier im Forum und habe mich mit dem PV Virus infiziert ;-)


    Möchte mir eine Anlage aufbauen und habe mal im Netz gestöbert und das sollte es sein:


    - Anlage sollte 3-pasigen Betrieb unterstützen
    - Ich nehme: 3 Stk. Effekta SWR Solarwechselrichter, AX-K Serie 5 kVA. Im 3-Phasen Betrieb
    - Akkus: 4 Stk. Bleiakkus, somit 48V, ca. 480 Ah
    - Solar Panels 3 x 6 Stk = 18 Stück. Genaue Type und Parameter weiß ich noch nicht, aber jeweils 6 Stk. hängen an einer Effekta


    Prinzipielle Darstellung der Anlage siehe Beilage. Ich möchte den Solar-Strom, den ich erzeuge in Batterien puffern und nur dann Strom aus dem Netz beziehen, wenn die Batterien leer sind (bzw. unter 50% abfallen). Das Laden der Batterien sollte vorzugsweise über Solar erfolgen. Obwohl ein Laden über den Hausanschluss auch möglich sein sollte. Ich möchte keinen Strom ins Netz liefern. Man kriegt ja fast nichts dafür.


    Ich hätte ein paar grundsätzliche Fragen:


    - Kennt jemand den Effekta SWR Solarwechselrichter, AX-K Serie ?
    - Hat jemand Erfahrung im 3-phasigen Betrieb der Anlage ?
    - Es gibt auch eine AX-M und AX-P Serie. Was ist der Unterschied ?
    - Stimmt es dass die Effekta SWR ident denen von MPP-Solar sind und man somit auch billige „noname“ Geräte vom EBAY kaufen könnte ?
    - Gibt’s sonst noch etwas was ich bedenken muss ?


    Danke schon mal im Voraus für eure Hinweise
    kkoeck

  • Hi und willkommen, bevor die Hinweise prasseln erstmal eine Frage : kann es sein dass Du bei den Batterien
    4*12V,120Ah =48V, 480Ah gerechnet hast ? Beliebter "kleiner" Fehler, der aber monetär ziemlich ins Gewicht fällt.
    Damit Du ein dreiphasiges System auch ausschöpfen kannst rechne mal lieber mit einem Staplerakku 48V, >750Ah!
    lg,
    Philip

  • Ich würde dir ein einfacheres und möglicherweise zuverlässigeres und günstigeres System vorschlagen,
    woran ein paar Forummitglieder in unterschiedlichen Richtungen arbeiten:
    http://www.photovoltaikforum.c…tsystem-netz-t104791.html
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Warum nur 2*6 Module bei 3*5kw Wechselrichterleistung, damit kriegst Du im Hochsommer ca. 25 kwh vom Dach, aber spätestens Ende August ist es vorbei. Wenn es der Laderegler abkan, würde ich mehr Module nehmen. Die Modulkosten sind das geringste, beim MOdulbau schlagen die Gerüstkosten zu und die wären dann auch besser verteilt. Wenn möglich, geh bis knapp 10kwp...
    Welche BAtterie planst Du, siehe auch Post oben...

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • Zitat von kkoeck

    - Kennt jemand den Effekta SWR Solarwechselrichter, AX-K Serie ?
    - Hat jemand Erfahrung im 3-phasigen Betrieb der Anlage ?
    - Es gibt auch eine AX-M und AX-P Serie. Was ist der Unterschied ?
    - Stimmt es dass die Effekta SWR ident denen von MPP-Solar sind und man somit auch billige „noname“ Geräte vom EBAY kaufen könnte ?


    - ja, user relativ hat z.B. einen, andere die mit MPPT wie ich
    sind eher hier im Forum geläufig unter Bezeichnung PIP
    - ja, wer hat gleich eine 3phasige Anlage, keine Zeit jetzt zu schauen
    -
    http://www.effekta.com.de/WebR…atalog_DE/Prosp_DE_AX.pdf
    alles erklärt
    - ja


    Mußt mal lesen, dazu steht viel im Forum
    U.a. der Megathread zu mpp-solar

  • Liebes Forum,


    Ich danke euch schon mal für eure schnellen Antworten. Wie gesagt, ich bin Neuling und habe erst mal erste Überlegungen angestellt.


    batterie: Danke für den Hinweis. Staplerbatterien sind sicher eine Alternative
    @Solarpanels: Ich werde auf jeden Fall schauen, dass ich das Dach voll kriegen. Dann werden’s je nach Platz auch mehr
    @Effekta: Ich kenne die Unterlagen von Effekta schon (soweit man sie im Netz findet). Bei Produkten aus Fernost bin ich aber immer etwas skeptisch. Kennt jemand die Qualität ? Oder ist das schlechte Qualität aus China ?


    Liebe Grüße,
    kkoeck


  • Gemäss Effekta werden die Geräte in Taiwan hergestellt und sind möglicherweise typengleich mit anderen gelabelten Geräten unterschiedlicher Farben. Sie werden auch mit ziemlich divergierenden Preisen angeboten und m.W. hat der Hersteller Voltronic auch dreiphasige Geräte.
    Nachdem es den grössten Schweizer WR-Hersteller nicht mehr gibt und auch SMA ziemlich wackelt, bleibt leider fast nichts anderes übrig, als auch WR aus Asien einzusetzen.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Warum Insel? Warum 3Phasig? Kein Netzstomzugang? Bei wieviel Stombedarf jährlich?


    Also ,wenn man eine Insel plant sollte das schon passend sein.Hab meinen PIP fast 2 Jahre.
    Bisher keine Ausfälle bekannt im Forum.Leider ist es wie immer wie haltbar das Gerät war kann
    ich dir erst in 5 -10 Jahren sagen.Aber dann wird es das Gerät nicht mehr zu kaufen geben. :mrgreen:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Hallo !


    danke für eure Beträge. Meine Antworten:
    @dreiphasig: Weil ich eine Pumpe für mein Pool und eine Wärmepumpe laufen habe. Die sind 3-phasig
    insel: Insel weil ich für den eingespeisten Strom wenig Geld vom EVU bekomme. Deshalb möchte ich ihn lieber speichern und selber verwenden. Obendrein möchte ich von der Versorung unabhängig sein. Wohne etwas entlegen und hatte schon mal stundenlang keinen Strom und konnte nicht mal mein Schiebetor öffnen :-( Wenn ich da "ein bisserl Strom" im Akku habe, wäre das schon gut.
    @Netzstromzugang: Habe ich natürlich
    @Strombedarf jährlich: Habe nicht wirklich gerechnet, aber ich habe: Kilma, Pool (Pumpe), Sauna, Wärmepumpe und alles was man sonst im Haushalt hat. Also Strom brauche ich genug.... ;-)


    LG
    kkoeck

  • Darf ich mal fragen ... AX-K Serie ... das ist ja die PWM Serie . wie genau wird das mit 6 Module pro Teil realisiert? .. Was sind das für Module?

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh