Brett vor dem Kopf? Jahres-Umsatzsteuererklärung ...

  • Grüße an das Forum :oops:
    Wie jedes Jahr seit 2011 erstelle ich mit PV-Steuer meine Eintragungen für die Jahresumsatzsteuererklärung.
    Nach der Datenübernahme gebe ich die geänderten Zahlen in Elster ein und möchte die Daten zum Finanzamt übertragen. Elster prüft dann und meldet mir aber, dass a) ich dort keine Zahlen eingeben soll (also auch keine 0 Euro) wo ich nichts einzugeben hätte. Soweit sogut.
    und b) Jetzt wird aber auch nach Übertragung der berechneten Zahlen aus PV-Steuer angemahnt, dass "Bei Inanspruchnahme der Besteuerung der Kleinunternehmer (§19 Abs. 1USTAG) sind Umsätze ... nicht zulässig."
    Mir fällt einfach nicht auf, wo ich das Brett vor dem Kopf habe. Vor allem vor dem Hintergrund, dass ich alles so eingebe, wie letztes Jahr?!!!?? :?::?::?: Also so eingebe, wie mir PV-Steuer das ja auch angibt (Betrag x in Zeile Y) :shock::oops::cry:
    Wo ist das Problem? Ich schaffe es so nicht, das Dokument mit ein paar lächerlichen Zahlen abzusenden.

    Sonnige Grüße
    Ohnesorg

  • Wäre schön zu wissen, wo "dort" ist.


    Was den Hinweis aus PV-Steuer angeht (wo ich überhaupt nicht mitreden kann.. ich hab es nie in Händen gehalten)... klingt ein wenig, als hättest Du Dich für die Kleinunternehmerregelung entschieden.
    a) Das ist keine gute Idee - denn hier dürfte dann ein Fall des §15a USTG erzeugt werden; miit einer berichtigung zwischen 24/60 und 35/60 der ursprünglichen Vorsteuer.
    b) Das würde erklären, warum ELSTER keine Eintragung im Umsatz sehen möchte. Denn wenn da was steht, wird auch Steuer fällig. Beim Kleinunternehmer kann aber keine Steuer fällig werden. Da meckert das Programm zurecht. (Wenn das denn die Ursache ist)

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • Erstaunlicherweise habe ich es gerade lösen können. In der Datei aus dem letzten Jahr stand der Umsatz seltsamerweise dort, wo er nicht hingehört oder zumindest von mir fälschlicherweise überschrieben wurde. Und dann ist es natürlich so, wie Du geschrieben hast.
    Problem ist gelöst! :danke:

    Sonnige Grüße
    Ohnesorg

  • Zitat von Ohnesorg

    ...
    Mir fällt einfach nicht auf, wo ich das Brett vor dem Kopf habe. Vor allem vor dem Hintergrund, dass ich alles so eingebe, wie letztes Jahr?!!!?? :?::?::?: Also so eingebe, wie mir PV-Steuer das ja auch angibt (Betrag x in Zeile Y) :shock::oops::cry:
    Wo ist das Problem? Ich schaffe es so nicht, das Dokument mit ein paar lächerlichen Zahlen abzusenden.


    Es ist kein Brett vor dem Kopf - es ist nur der falsche Ort für die Eintragung.
    Zwei Vorschläge dazu habe ich:
    a) Man hält sich nicht blind an die Zeilennummern, sondern schaut sich an, was als Bezeichnung bei den einzelnen Feldern steht. Die sind bei Elster-Formular und PV-Steuer nahezu identisch.
    b) Man macht vor Ausfüllen des Elster-Formulars das kostenlose Update von PV-Steuer, das seit dem 6.1.2015 auf der Webseite zu erhalten ist. Dann kann man sich auch auf die Zeilennummern verlassen.


    VG
    Paulchen

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise- und Direktverbrauchs-Anlagen für Windows und Mac-OS
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com

    :!: Bei Anfragen bitte unbedingt den Programmnamen und die Programmversion angeben :!:

  • Hallo zusammen


    ich stehe momentan vor einem ähnlichen Problem wie der Threadstarter :oops:


    Mache seit 2009 die Steuererklärung.
    Die Anlage ist aus 2008 also ohne Eigenverbrauch.
    Umsatz ist kleiner als 3000 Euro zzgl Mwst
    Also brauch ich die Umsatzsteuererklärung nur einmal im Jahr machen, um die an mich bezahlte 19% Mwst. ans Finanzamt abzuführen.
    Ich war der Meinung, dass ich dazu die Kleinunternehmerregelung gebraucht habe.


    Nun sitze ich vor der Ust Erklärung 2015 und bekomme dauernd Fehlermeldungen, obwohl ich ja nur zwei Beträge eingeben muss. Einnahmen bzw Umsatz und die Steuer dazu.


    Ich werde dauernd aufgefordert irgendwelche Summen in anderen Zeilen einzugeben.


    Was wurde da geändert oder was weiss ich nicht mehr ?


    Gruss
    Jo

    Wünsche allzeit genügend Sonne auf die Module

    Seit 2001 Solarthermie
    Seit 20.03.2008 PV Süddach Volleinspeiser
    28 x SW 220 Watt = 6,16 kwp

    Seit 28.05.2020 PV Nordach Teileinspeiser

    30 x Q Cell 330 Watt = 9,9 kwp

  • Zitat von jojoaction

    Also brauch ich die Umsatzsteuererklärung nur einmal im Jahr machen, um die an mich bezahlte 19% Mwst. ans Finanzamt abzuführen.
    Ich war der Meinung, dass ich dazu die Kleinunternehmerregelung gebraucht habe.


    Wenn seither die USt von dir weitergeleitet wurde, hast eben gerade NICHT die KUR gewählt.

  • Danke


    Sorry, ich glaub ich werde alt.


    Ich frage mich aber, warum ich in Elsteronline trotzdem den Steuerbetrag aus Zeile 38
    noch 7 Mal eingeben muss. Und zwar in Zeile 60, 92, 98, 101, 105 , 107 und 109.




    Gruss
    Jo

    Wünsche allzeit genügend Sonne auf die Module

    Seit 2001 Solarthermie
    Seit 20.03.2008 PV Süddach Volleinspeiser
    28 x SW 220 Watt = 6,16 kwp

    Seit 28.05.2020 PV Nordach Teileinspeiser

    30 x Q Cell 330 Watt = 9,9 kwp

    Einmal editiert, zuletzt von jojoaction ()


  • Hallo,


    keine Kleinunternehmerregelung,
    Update Elsterformular,


    meine Umsatzsteuererklärung:
    Zeile 38 (177) (Bemessungsgrundlage ohne Umsatzsteuer) -------- (Steuer)
    Zeile 62 (320) (Vorsteuerbetäge aus Rechnungen von anderen Unternehmen) nur wenn vorhanden


    mehr ist nicht, alle anderen Zeilen werden automatisch ausgefüllt


    Gruß
    roox

    9,1kwp - Süd (2009)

    2,5kwp - Nord (2019)

    Let's do it and have fun ;)

  • Hallo roox


    bei mir wurde da leider nichts automatisch ausgefüllt. Ich war direkt auf/bei Elsteronline in der Umsatzsteuererklärung.


    Ich bekam immer nur Fehlermeldungen, dass da Einträge in den weiteren Zeilen fehlen.


    Na egal, jetzt ist die Meldung raus.


    Danke


    Gruss
    Jo

    Wünsche allzeit genügend Sonne auf die Module

    Seit 2001 Solarthermie
    Seit 20.03.2008 PV Süddach Volleinspeiser
    28 x SW 220 Watt = 6,16 kwp

    Seit 28.05.2020 PV Nordach Teileinspeiser

    30 x Q Cell 330 Watt = 9,9 kwp