Auslesen AEconversion Micro-Wechselrichter

  • Hey, schön das es hier weiter geht. Hab mich auch schon lange nicht mehr um meinen AECon gekümmert.


    Habe mir mal den https://github.com/akrypth/aeclogger runter geladen. Kompalieren und starten ging. Leider hat er mir noch nichts angezeigt. Die Kommunikation zum ttyUSB1 sollte stehen. Habe den Debug level auf 7 gesetzt. HTTP Request wird mit Done beantwortet. Habe den verdacht, die canvas.js.min.gz stimmt bei mir nicht.


    random Das mit dem Python Skript würde mich schon sehr interessieren. Installiere mal den AEC-Webserver auf meinem Pi. Werde diesen dann am Tag mal testen.

  • Wegen aeclogger, habe die Hoffnung hier Hilfe zu finden.


    Läuft leider auf meinem Pi (Raspberry Pi Model B Plus Rev 1.2pi) nicht. Ein Aufruf im Browser (auch wget localhost:3038 auf dem Pi) bringt den Fehler:

    Code
    1. Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde.


    Was habe ich bisher getan:


    Kompilieren -> ok Der Dienst wird gestartet und Debug Infos laufen ein (siehe auch unten). HTML Request werden gemeldet.

    Canvas installieren -> zwei mal keinen Erfolg. Wie oben

    Das Binary von IOT ausgeführt. Gleiches Verhalten wie oben.


    Vermutlich ist der Pi zu langsam!?


    Vor einem Aufruf bekomme ich folgende Meldung:

    Code
    1. sudo netstat -atulpn | grep 3038
    2. tcp 0 0 0.0.0.0:3038 0.0.0.0:* LISTEN 11593/aeclogger


    Nach einem Aufruf



    Hier die LOG Meldungen von aeclogger:



    Danke. Werde noch einen anderen Pi suchen und mal testen.


    Nachtrag


    Auf einem Raspberry Pi 3 Model B Plus Rev 1.3 das gleiche Verhalten wie oben. Keine Webseite.


    Gruß Michl

  • Ja, daran auch gedacht. Das Projekt wird aber seit 4 Jahren auf Github nicht mehr betreut.


    Dagegen haben hier IOT (leider Gast) und mreindl im Januar den aeclogger zum Laufen gebracht. Was ist in den letzten zwei Monaten passiert? Habe nicht mal einen Ansatz, wo der Fehler sein könnte?


    Hab noch die Hoffnung die canvasJS Version. Aber darüber finde ich bisher im Netz nichts.


    Grüß kraeml

  • Hier könnt ihr einen Blick drauf werfen:

    https://github.com/dreadnought/energy-storage-controller


    Ich habe noch nicht viel Text dazu geschrieben, aber im Prinzip reicht es Python 3 und python-serial (bzw. pyserial) installiert zu haben und dann das richtige Device und die Inverter ID an zugegeben.


    Für meinen Projekt baue ich noch die Unterstützung für diverse andere Geräte ein, die ich dafür brauche. Das aec-cli.py Tool ist für mich eher zum Testen der Interaktion mit dem Inverter.

  • random Danke jetzt komme ich meinem AEConversion schon etwas näher. Leider mit dieser Meldung

    Code
    1. PV350W device, max. 360.0W, version 0.9.161.0
    2. unsupported device type

    Das liegt betimmt an meinem alten AEConversion. Aber ich hab mal eine Meldung von ihm. Werde mir den Code mal später näher anschauen.


    THX


    kraeml

  • Daher kommt die Meldung:

    Python: devices/aeconversion_inverter.py
    1. if self.device_parameters['type'] not in ('250-45', '350-60', '350-90', '500-90'): print('unsupported device type')

    Meiner meldet sich als "500-90", deswegen war ich davon ausgegangen das alle ähnlich benannt sind. Du könntest dein Modell "PV350W" einfach mal in die Liste eintragen und gucken wie weit du dann kommst.

  • random


    Frage, kann man auch einen AEconversion 500-90 PLC auslesen oder braucht man dazu noch eine Bright? Da er ja keine Serielle Schnittstelle hat. Momentan logge ich nur die Daten der Erzeugung mit über einen Sonoff POW der per MQTT mit Node Red verbunden ist.

    LG. Mario


    540Wp | Victron MTTP 100/30 | 12V Banner Energybull 230Ah

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Testumgebung:

    100Wp | Victron MPTT 75/15 | 12V Batterie 110Ah

  • Da kommst du um die Bridge nicht herum. Bei RS485 lässt sich die Software vergleichsweise einfach nachbauen, man lässt den ursprünglichen USB Stick zusammen mit der AEconversion Software laufen und schneidet mit was sie miteinander kommunizieren. Bei PLC fehlt es schon an Hardware Alternativen zur Bridge.