Darf man Atom abschreiben?

  • Offiziell wird verkündet "wir wollen Erneuerbare fördern" u. dann werden in Zusammenarbeit mit Industrie, Netzbetreibern, usw. ständig neue Hindernisse aufgebaut damit das alte System so lange wie möglich weiter läuft.

    Da steckt "System" dahinter!

    so schnell wie wir hier auf der Kugel die Rohstoffe verschwenden und die Weltbevölkerung weiter in dem Tempo wächst.....

    .... gebe ich der Menschheit noch max. 200 Jahre bis zum katastrophalen Ende.

    Auch die These von "Die Menschheit braucht einen neuen Planeten.... " ist kein "Ausweg" aus der sich anbahnenden Katastrophe, weil es keinen gibt! Daran wird auch ein Phantast (Elon Musk - den Mars "besiedeln!) nichts ändern!


    Aber "Spass muss sein!" Es wird "weiter so" gehen, nur nicht bis in alle Ewigkeit.

    Claus

  • Ich räum grad mal wieder in den Browser-Lesezeichen auf, deswegen ist's heute wieder etwas vermischt.


    ---------------------------------


    Klingeln euch auch schon die Ohren wegen des "die neuen small moduler reactors werden alles billiger machen"-Geschwätz der Verstrahlten?


    Tja:

    However, Nicolas Wendler of industry association Nuclear Technology Germany (KernD) says SMRs are always going to be more expensive than bigger reactors due to lower power output at constant fixed costs, as safety measures and staffing requirements do not vary greatly compared to conventional reactors. "In terms of levelised energy costs, SMRs will always be more expensive than big plants." In order for SMRs to be profitable, these should run at maximum utilisation most of the time, Wendler argues [...]

    Zitiert einen Artikel der Süddeutschen der hinter ner Paywall steckt.


    Dieser Wendler ist derselbe, der vor ein paar Jahren schon dem Klima-Lügendetektor negativ aufgefallen ist; wegen kreativer Zahlenauslegung.

    Wenn so jemand schon eingesteht, dass es nicht billiger wird....


    ---------------------------------


    Dass diese kleinen Reaktoren auch nicht wirtschaftlicher sind als die riesigen Monster, ist noch nicht bei allen Investoren angekommen.


    ---------------------------------


    A ruling Friday by the Osaka District Court canceling central government approval for the operation of two reactors at the Oi nuclear plant run by Kansai Electric Power Co. (Kepco), saying its calculations for standards involving earthquake safety were flawed, has stunned the nuclear power industry.


    The decision, which is the first of its kind, is likely to be appealed and could still be overturned. But the result has resurrected fundamental questions about nuclear power safety and the future role of the energy source.


    ---------------------------------


    Building a new large nuclear plant alongside renewable power would cost the U.K. as much as 660 million pounds ($877 million) more a year compared with installing flexible energy technologies.


    That’s the conclusion of a report by Wartsila OYJ Abp, who said that by investing in seven gigawatts of battery energy storage and advanced flexible gas, the U.K. would rapidly boost the share of renewable energy by 2030.


    ---------------------------------


    Beim MIT scheint's auch ausgeprägte Aktenfresser zu geben. Ein paar davon haben sich durch die Papierberge gearbeitet, die der AKW-Bau in den USA hinterlassen hat, um herauszufinden woher die Kostenüberschreitungen kommen.

    Die Verstrahlten verschwörungstheoretisieren ja gern davon, dass es die böse, böse Regulierung ist.


    Wer mein Geschreibsel hier im Thread schon länger verfolgt, wird nicht überrascht sein, dass das MIT reichlich andere Gründe für explodierende AKW-Baukosten gefunden hat.


    Ihr solltet den ganzen Artikel lesen, deshalb hier nur ein kleiner Apettithappen:

    Figuring out what's causing those changes involved diving into detailed accounting records on the construction of these nuclear plants; data on that was available for plants built after 1976. The researchers broke out the cost for 60 different aspects of construction, finding that nearly all of them went up, which suggests there wasn't likely to be a single, unifying cause for the price increases. But the largest increases occurred in what they termed indirect costs: engineering, purchasing, planning, scheduling, supervision, and other factors not directly associated with the process of building the plant.


    The increased indirect costs affected nearly every aspect of plant construction. As far as direct costs went, the biggest contributors were simply the largest structures in the plant, such as the steam supply system, the turbine generator, and the containment building.


    ---------------------------------


    Nicht nur AKW sind unwirtschaftlich verglichen mit ihren konventionellen Alternativen. Auch bei atomar angetriebenen Flugzeugträgern ist das so:

    A nuclear-powered carrier costs about $8.1 billion, or about 58 percent, more than a conventionally powered carrier to acquire, operate and support for 50 years, and then to inactivate. The investment cost for a nuclear-powered carrier is more than $6.4 billion, which we estimate is more than double that for a conventionally powered carrier. Annually, the costs to operate and support a nuclear carrier are almost 34 percent higher than those to operate and support a conventional carrier.

    Nicht von ungefähr hat die US-Marine ihre atomar angetriebenen Kreuzer nach dem Ende des Kalten Krieges verschrottet...

    https://en.wikipedia.org/wiki/USS_Long_Beach_(CGN-9)

  • Verstrahlte: Atomkraft sorgt für ein stabiles und zuverlässiges Stromnetz


    Realität:

    Last year Eskom introduced Stage 4 load shedding after Unit 1 tripped.


    load shedding = Lastabwurf


    Weil Reaktor 1 des südafrikanischen AKW Koeburg nicht zuverlässig war, hat Eskom als Kraftwerks- und Netzbetreiber also Lastabwürfe umgesetzt, sprich Verbraucher vom Stromnetz getrennt.


    Ich komm da grad drauf, weil derselbe Reaktor gerade wegen eines Lecks vom Netz genommen wurde, vier Wochen vor einer geplanten Revision.

    Der Reaktor soll im Mai wieder ans Netz.


    Ich will ja nix sagen, aber vielleicht sollte man diesen alten Rotz einfach vom Netz nehmen und stattdessen Wind und PV ausbauen.

  • Ich will ja nix sagen, aber vielleicht sollte man diesen alten Rotz einfach vom Netz nehmen und stattdessen Wind und PV ausbauen.


    Was macht RSA denn da?
    Als ehemalige Kolonie hängt man sicher gut an der Atomversorgung aus der ehemaligen Kolonialmacht.


    Wind und PV … ist in RSA sicher nur mit schlechten Erträgen umsetzbar … nee, dann eher Kohlekraft bauen … das kann man auch viel billiger fördern und es schafft Arbeitsplätze … die weiteren Merzsprüche erspare ich euch. <X:twisted: :roll:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Want Cheaper Nuclear Energy? Turn the Design Process Into a Game for Artificial Intelligence


    BWAHAHAHAHAHAHAHAHAHA


    Ich lache da nicht nur wegen der "fancy Statistik wo wir hinterher nicht wissen warum das Ergebnis so ist wie es ist" so, sondern auch weil es hier um den Aufbau des Reaktorkerns geht, um höheren Abbrand und geringere Wartungskosten zu erzielen.

    Schon der Bau dieser Scheiße ist viel zu teuer! Da bringt es nix, wenn die Wartungskosten 5% niedriger ausfallen!


    Ich find das immer wieder lustig, wie Leute krampfhaft an altem Krempel festhalten und da Unmengen Aufwand betreiben, um noch ein winziges bisschen Verbesserung raus zu quetschen.

    Wo ne Alternative nicht nur vorhanden ist, sondern schon Ersatz bieten kann UND noch deutlich Luft für Verbesserungen hat.

  • Es wird ja immer angeführt der Vorteil von AKW's ist das sie kein CO² freisetzten u. damit nicht zur Erderwärmung beitragen.

    Aber wie ist das eigentlich mit der Abwärme?

    Bin ja kein Physiker,

    aber die Energie die vor Milliarden Jahren von Supernovä in das spaltbare Material eingebracht wurde, wird im AKW freigesetzt. Es entsteht kein CO², aber eine Unmenge von Wärme, die wegen des schlechten Wirkungsgrades über Füsse oder Kühltürme direkt in die Umwelt gebracht wird. Vom kleinen Rest nutzbarer Energie wird das allermeiste auch wieder in Wärme umgewandelt. Die gesamte freigesetzte Wärme hebt das Energielevel der Erde u. trägt damit auch zur Erderwärmung bei!

    (Sollte natürlich auch für das Freisetzten von Wärme aus Gas, Öl, Kohle gelten)

    Es geht nach meiner Meinung nicht nur um CO². (Die Sonne bringt kurzwellige Strahlung auf die Erde, erwärmt sie u. die langwellige Wärmestrahlung kann wegen des CO² nicht wieder ins All abgestrahlt werden.)

    Es geht doch auch um die freigesetzte Wärme selbst. Oder liege ich da falsch?


    Die Kühltürme produzieren auch Unmengen an Wasserdampf/Wolken.

    Wasserdampf trägt noch vor CO² zum Treibhauseffekt bei!

    Meistens entsteht Wasserdampf auf natürlichem Weg u. gehört zum Klima dazu. Man kann auch nichts dagegen tun.

    Bei den Kühltürmen von AKW u. anderen Kraftwerken schon.


    Bei Solar u. Wind wird die aktuelle Einstrahlung der Sonne in eine andere Energieform überführt u. dann verwendet.

    Das Energielevel der Erde wird dadurch nicht verändert.


    Schraubermeistro

    13 kwp gesamt, ost, süd, west, nord, auch süd senkrecht, Akkus 24V ca. 1000Ah. Solarthermie mit 20m³ Speicher + WW WP. Kleine LW WP. Steuerung mit UVR16x2.

  • Auch wenn ich gegen Atomkraftwerke bin kann der Eintrag der Abwärme vernachlässigt werden.


    Der Eintrag von Dampf in die Atmosphäre macht schon eher etwas aus.

    Bei feuchtkalter Witterung müssen deshalb Luftwärmepumpen theoretisch etwas häufiger abtauen und verlieren ganz leicht an Effizienz.

    Bei Lufttemperaturen über 5-7°C laufen sie dagegen etwas effizienter weil der Verdampfer gerade nicht vereist und aus der feuchten Luft mehr Energie entzogen werden kann.

    Also AKW wenn überhaupt dann nur oberhalb 5-7°C betreiben. Geht nicht ? Abbauen !


    (Dürfte aber erst messbar sein wenn auch die meisten Gas- und Ölheizungen weg sind - oder mal so eingestellt sind dass sie im Brennwertbereich laufen statt mit 50-70°C Vorlauftemperatur und dann runtermischen)

    PV 10kWp + Offgrid 140Wp
    Brauchwasser-Wärmepumpe Ariston Nuos 80 , Heizungswärmepumpe Panasonic Geisha F 5kWth,
    aWATTar (.de) variabler Strompreis ("Hourly") , Zoé 40 an go-e, davor Kia Soul EV

  • Die Erwärmung der Atmosphäre durch Kraftwerksabwärme würde - ohne den steigenden Anteil Treibhausgasen - einfach über höhere Abstrahlung ins Weltall wieder ausgeglichen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan-Boltzmann-Gesetz



    Die grob 1,2 TW installierter thermischer AKW-Leistung sind irrelevant ggü. den grob 174 PW (174.000 TW) an Sonneneinstrahlung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Solarkonstante#Weitere_Fakten