Darf man Atom abschreiben?

  • Roland, desell isch afange de beschte Saicher döt in de Zittig din. Wan ich da Bildle vo däm mue aaluerge kunnts mir grad uue!!

    Da gibt sogar DeepL auf, das versteht doch niemand, der unterhalb 3000 m ü.NN sprechen gelernt hat.

    Oberhalb der Zugspitze, das ist wahres Hochdeutsch.

    Smart Electric Drive EZ 2013 mit 17,6-kWh-Akku (SOH ca. 90%) und 22-kW-Lader (ausgetauscht)

    Solmate G mit vier Modulen (zwei Ost, zwei West) und Minispeicher

    Für 1 Liter Kraftstoff an der Tankstelle wurden ca. 1,6 bis 2 kWh Energie verbraucht, größtenteils als Brennstoff und in der Raffinerie. Wer von "42 kWh Strom" redet hat keine Ahnung und plappert Fehler nach!

  • Da gibt sogar DeepL auf, das versteht doch niemand, der unterhalb 3000 m ü.NN sprechen gelernt hat.

    Eher über 2m ü NN😂

    9kWp, SMA Tripower 8.0, IBN 18.6.20

    4kWp, Growatt MIN 3000 TL-XE > IBN Plan 01.06.21,im Bau, IBN neu geplant 3/21

    2kWp mit ELWA DC und 300l WW-Puffer (im Bau)


  • Auch den spiegel kann man über investigativ@spiegel.de erreichen ... wie lustig. :lol::lol::lol:

    [X] done

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Im Dok-Film des NdR erfuhr man, dass das einzige Kraftwerk, welches noch Strom lieferte (für Berlin) ein Kernkraftwerk war.

    Interessant und traurig, aber bei näherem Hinschauen eigentlich logisch, denn dieses ist nicht von der dauernden Zufuhr von Rohstoffen abhängig wie etwa Kohle, Gas, Wasser, Wind oder Sonnenschein.

    Auch dieses Video hatte mich etwas zum Nachdenken angeregt, insbesondere als kürzlich ein renomierter Journalist erklärte, um den Klimawandel zu stoppen müssten wir noch weitere 100 Jahre Atomenergie haben:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hoffentlich haben diese Quellen unrecht, ist aber auf jeden Fall eine Überlegung wert.

    Anderseits verstehe ich nicht, wie man sich noch private Speicher antun kann, ohne Ersatzstromfunktion!..?

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Servus einstein0, warum liegen dann sämtliche AKWs an Flüssen wenn sie so unabhängig von Wasser sind?

    Womit werden die Notstromgeneratoren betrieben falls es zu einer Störung/Abschaltung kommt?

    Wieviel Windkraftleistung war im Jahr 78/79 installiert als nur noch das AKW Strom für Berlin lieferte?

    Wie lange glaubst Du dass ein Homespeicher mit Ersatzstromfunktion im Falle eines Blackouts die Situation entschärfen kann?

    lg,

    e-zepp

  • Atomenergie wäre nur eine Lebensverlängernde Maßnahme...... so schnell wie wir hier auf der Kugel die Rohstoffe verschwenden und die Weltbevölkerung weiter in dem Tempo wächst..... kann sich ja jeder mal Gedanken zu machen wie das ausgehen könnte....

    Selber machen........ Besserwisser und Laberer haben wir schon genug!

  • einstein0

    Du hast aber bestimmt schon mitbekommen das man mittlerweile immer größeren Aufwand betreiben muss um an den benötigten Kernbrennstoff zu gelangen.

    In China hat man sogar versucht aus filterstäuben von Kohlekraftwerken das Uran zu separieren da es dort in höherer konzentration enthalten ist wie in den schon bekannten natürlichen Vorkommen.

  • Das Filmchen ist gut gemacht.

    Alle Nachteile, wenig Vorteile von Erneuerbaren.

    Bei Atom genau anders. Alle Vorteile u. die Nachteile werden nur teilweise am Rand erwähnt.

    Wer bei dem Filmchen seinen Kopf nicht benutzt oder wem das Hintergrundwissen fehlt der ist schnell in die falsche Richtung abgebogen.

    So bei 10:20 im Film kann man sehen wie sich das Atomkraftwerk freut. Es strahlt richtig!!

    Allein der Bau eine Atomkraftwerks verschlingt Unmengen an Energie, dauert lange. Die Entsorgung, das wissen wir Alle, ist ein Mega Problem. Die Radioaktivität u. die Entsorgung des verbrauchten Materials wird im Film so gut wie nicht behandelt.

    Das wir bisher mit erneuerbaren keine grösseren Erfolge haben liegt ja auch nicht an den Erneuerbaren selbst, sondern an der bisherigen Politik. Offiziell wird verkündet "wir wollen Erneuerbare fördern" u. dann werden in Zusammenarbeit mit Industrie, Netzbetreibern, usw. ständig neue Hindernisse aufgebaut damit das alte System so lange wie möglich weiter läuft.

    Wir brauchen nicht mehr Atomenergie sondern eine andere Sichtweise unserer derzeitigen Regierung.

    13 kwp gesamt, ost, süd, west, nord, auch süd senkrecht, Akkus 24V ca. 1000Ah. Solarthermie mit 20m³ Speicher + WW WP. Kleine LW WP. Steuerung mit UVR16x2.

  • Im Dok-Film des NdR erfuhr man, dass das einzige Kraftwerk, welches noch Strom lieferte (für Berlin) ein Kernkraftwerk war.

    und warum war das so ?

    weil es offensichtlich in der DDR nur die Braunkohle gab, dann noch dieses eine Atomkraftwerk, und sonst NICHTS.

    Logisch, daß dann, wenn die Braunkohle nicht mehr zu den Kraftwerken transportiert werden kann, das Atomkraftwerk als einziges übrigblieb.

    Das ist aber nicht der technologischen Überlegenheit der Atomkraft geschuldet sondern nur dem Umstand daß so ein Kraftwerk Brennstoff für eine längere Zeit bevorratet hat und nicht wie die Braunkohle auf laufende Zuführung von außen angewiesen ist.

    Ein Öl- oder Gaskraftwerk hätte genauso funktioniert.

    Hatten sie aber anscheinend nicht in der DDR, weil sie den Brennstoff nicht bezahlen konnten.