Darf man Atom abschreiben?

  • Richtig gut, gesund und sozial eingebunden wohnen und leben, ist mehr wert, als einen Job bei VW am Band in Wolfsburg zu haben.

    Gut und gesund zu leben geht meistens einher mit einem gewissen Level an Wohlstand.

    Wer oder was soll den Wohlstand generieren, wenn nicht der böse Kapitalismus?

    Sozialismus funktioniert ökonomisch nicht. Die wachsende Gruppe derjenigen, die dieses Wirtschaftssystem als das bessere (ggü dem Kapitalismus) herbeisehnen, kennen den Begriff Verzicht nicht (und sind auch nicht bereit, ihn zu leben).

    Der Großteil der Gesellschaft hat sich damit selbst als das entlarvt, was sie ist: "abergläubisch, dekadent, dumm, hysterisch, infantil und süchtig nach Erlösung" (Zitat H.B.)

    Eigenartig, das einzige Land was in den letzten 20 Jahren 750.000.000 Menschen aus der Armut geholt hat ist....... Kommunistisch. Man muß einfach mal über seinen Tellerrand schauen und die einem mühevoll eingetrichtert Schulpropaganda über Bord werfen. Die Welt dreht sich nämlich weiter.

  • Eigenartig, das einzige Land was in den letzten 20 Jahren 750.000.000 Menschen aus der Armut geholt hat ist....... Kommunistisch. Man muß einfach mal über seinen Tellerrand schauen und die einem mühevoll eingetrichtert Schulpropaganda über Bord werfen. Die Welt dreht sich nämlich weiter.

    Das Wirtschaftssystem in China ist ungefähr so kommunistisch, wie der Nationalsozialismus sozialistisch war....

  • Es gibt nicht "Den Kapitalismus".

    Es gibt weite Spielarten dessen, was man als Kapitalismus ansehen kann.

    Auf der linken Seite den sozialen oder gar sozialistischen Kapitalismus, der die Unternehmen in die Pflicht nimmt, auch an die Umwelt und die Menschen zu denken.

    Auf der rechten Seite den brutalen Raubtierkapitalismus, der den Unternehmen keinerlei Vorgaben macht in dem Glauben, "Der Markt" würde alles richten und lenken und dabei mehr Wohlstand für alle produzieren, als es menschliche Einflussnahme zu tun vermöge.


    Es ist also Vieles möglich unter der Bezeichnung Kapitalismus. Formen, die man ablehnen muss, und solche, die begrüßenswert erscheinen. Auf die richtige Balance kommt es an. Und die geht seit wenigstens 30 Jahren den Bach runter. Die richtige Antwort darauf ist aber Gegensteuern, nicht ein radikaler Systemwechsel weg vom Kapitalismus.

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • Das Wirtschaftssystem in China ist ungefähr so kommunistisch, wie der Nationalsozialismus sozialistisch war....

    Das ist der typische Beissreflex, es kann ja nicht sein was nicht sein darf. Typisches schwarz weiss denken. Wenn es erfolgreich ist muß es natürlich Kapitalismus sein. Dabei erkennt jeder der sich etwas damit beschäftigt ganz erhebliche Unterschiede und muß zu ganz anderen Schlüssen kommen. Was überhaupt ist denn Kommunismus? Aber lassen wir das, wird OT!


    Nein! Doch? Oh!

  • sozialistischen Kapitalismus

    Du musst dich schon entscheiden. Einen schwarzen Schimmel zu reiten, wird dir auch nicht gelingen. Das, was du hier herbeifabulierst, ist Wohlstand für alle ohne Aufwand.

    Sozialistische Experimente - das letzte ging vor nicht mal 2 Jahren in die Hose - sind immer zu Lasten der Menschen gescheitert. Insofern ist deine Kategorisierung in gut und böse schon richtig; nur hast du links und rechts falsch zugeordnet.

    Ich bin aber bei dir, wenn du sagst, dass die aktuelle Form des Kapitalismus Umwelt und Menschen zu wenig berücksichtigt. Da ist das Pendel in den letzten Jahren zu weit ausgeschlagen.


    Die richtige Antwort darauf ist aber Gegensteuern, nicht ein radikaler Systemwechsel weg vom Kapitalismus.

    Korrekt!

  • Nuclear power should be allowed in Australia – but only with a carbon price

    Ja, so ein Preis für CO2 wäre in der Tat sinnvoll.


    Würde der Atomkraft aber nix nutzen, denn die Erneuerbaren wären auf einen Schlag noch wirtschaftlicher im Vergleich zu den Fossilen, während die Atomkraft gegenüber den Erneuerbaren nichts gewinnt. (1)


    Der verlinkte Artikel ist nur ein Meinungsstück, muss man nicht gelesen haben. Die Schlagzeile war aber so praktisch, dass ich das mal erwähnen wollte.


    (1)

    Falls jemand mit Verweis auf den IPCC-Bericht von 2014 sagen will, die EE hätten nennenswert höhere CO2-Äquivalent-Emissionen als Atomkraft: Da wird's dann ganz sicher neue Untersuchungen geben und ich hab ne gewisse Ahnung, wie die Ergebnisse ausfallen werden...

  • (Fettdruck durch mich)

  • Billiger Atomstrom für alle!


    Wer ist alle? und was ist billig?

    Bei 70 € je MWh kann man ahnen, warum die Offshore Jungs so tiefen entspannt ihre Angebote abgeben!

    Man stelle sich vor, die Offshore hätte EU weit so eine Organisation wie die Atomkraft und diese massive politische Unterstützung? Dann wären auf Meeren in Europa sicher 5 bis 10 KKW Zubau jedes Jahr drin ( In Strommenge)

    Und das mit weit weniger Steuergeld und Geld der Stromkunden.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010