Darf man Atom abschreiben?

  • Entweder hat der Betreiber sich Zeit gelassen oder der für PRIS zuständige Praktikant gepennt. So oder so ist inzwischen aufgeführt dass Genkai 2 in Japan schon am 9. August endgültig vom Netz gegangen ist.

    Die Stromproduktion war ja schon seit Fukushima beendet.

  • Wisst ihr, warum bei den Chinesen grad so wenig mit neuen AKW-Projekten läuft?


    Na, ganz klar!

    Die konzentrieren sich voll auf "das nächste große Ding" (tm) !!!!


    Zitat

    China Enters Global Tech Race For Small Modular Nuclear Reactors

    https://www.forbes.com/sites/a…modular-nuclear-reactors/


    Die Preisangaben für SMR die ich bisher gesehen hab, liegen bei den spezifischen Kosten alle sehr nah bei dem was Reaktoren mit 1 GW oder mehr aktuell kosten.


    In diesem Artikel gibt's mal Angaben, wie die Hersteller sich die Preisentwicklung erhoffen

    Zitat

    While still expensive in terms of levelized cost of electricity (LCOE) today, some developers believe that by 2030 SMRs could be cost competitive with efficient Natural Gas Combined Cycle plants (NGCC). Current estimates for SMR-generated electricity are around $100/MWh, while NGCCs are in the $55/MWh – $85/MWh range. In 10 years, however, SMR costs could drop below $65/MWh putting them on par with cheap gas and subsidized renewable energy.

    Also auch in 10 Jahren noch teurer als EE an guten Standorten heute schon sind.


    Und diese Kostenentwicklung wird es nur geben, wenn diese Kleinreaktoren in Serie produziert werden. Aber dafür muss natürlich erstmal jemand Bestellungen abgeben. Und dieser jemand muss bereit sein, einen höheren Preis zu zahlen, als wenn er EE und Stromnetze baut.

    Und es muss jemand sein, der das Risiko einer bisher nicht erprobten bzw. gescheiterten Technik (es gab ja schon Kleinreaktoren zur Stromproduktion, in den 50ern und 60ern) eingehen will.


    Dann sei auch noch erwähnt, dass Monstren wie der EPR mit 1,6GW ja nicht einfach vom Himmel gefallen sind, sondern wegen der Skaleneffekte eine geradezu notwendige Designentscheidung sind, damit die spezifischen Kosten nicht restlos absurd hoch werden.

    Bei Kleinreaktoren kann man sowas überhaupt nur vermeiden, wenn die Teile buchstäblich am Fließband produziert werden und in einem Stück an den Einsatzort transportiert werden können.

    Aber auch so eine Fließbandfertigung hat ja nicht zu unterschätzende Kosten und Anlaufschwierigkeiten (sieht man ja z.B. bei Tesla).

    Da werden wir in den nächsten 10 Jahren also ne Menge Meldungen sehen, wenn die ganzen Atom-Start-Ups ihre Läden dicht machen.

    Transatomic Power, die von großen Versprechungen auf "wir haben uns verrechnet" auf "wir machen den Laden dicht und veröffentlichen unsere unbrauchbaren Arbeitsergebnisse" runterskalieren mussten sind da ja nur der Anfang.



    Spassig wie immer ist der Verweis auf den "geplanten" großen Ausbau der Atomenergie in China. Die bekannten 300 GW bis 2030 werden auch in diesem Artikel wiederholt.

    Wenn ich von sehr großzügigen Annahmen ausgehe (z.B. nur 4 Jahre Bauzeit für einen 1 GW Reaktor), dann müssten die Chinesen jedes Jahr neue AKW mit jährlich 38 GW bauen / in Betrieb nehmen.

    Ab sofort!


    Mal so als Vergleich:

    In der Geschichte der Atomkraft war der WELTWEITE Zubau (gemessen an der Inbetriebnahme in einem Jahr) noch nie höher als 32 GW (1985) bzw. 31 GW (1984).

    Und das waren mit deutlichem Abstand die besten Jahre, denn danach liegen 1986 mit 24,5 GW und 1987 mit 21,5 GW schon deutlich niedriger.

    Und das waren dann auch schon die vier allerbesten Jahre, denn das nächstbeste Jahr hatte nur noch 18 GW.

    https://pris.iaea.org/PRIS/Wor…ics/OperationalByAge.aspx

  • Nachdem ich endlich dazu gekommen bin, den BP Statistical Review für 2018 durchzuscrollen, hab ich meinen Vergleich über den Zuwachs von Atom-, Wind- und PV-Strom weltweit aktualisiert.


    Executive Summary:

    Bezogen auf das Jahr in dem jeweils erstmals 100TWh produziert wurden, wachsen Wind und PV schneller als (damals, also in den 70ern) die Atomkraft.

    Das entkräftet das Argument der Verstrahlten, EE wären niemals so schnell realisierbar wie AKW.


    https://docs.google.com/spread…39MHORqw/edit?usp=sharing


    Den ursprünglich enthaltenen Vergleich ab dem ersten Jahr mit 10 TWh Produktion hab ich entfernt, weil ich für den Atomstrom keine weltweiten, verlässlichen Zahlen finden konnte.

    Die Produktionsmengen von 10 bzw. 100 TWh sind einerseits willkürlich (bzw. im Sinne einer "geraden Zahl") gewählt, andererseits weil ich einen Zeitpunkt haben wollte, ab dem man von großtechnischer Umsetzung reden konnte.

  • Die böse, böse Regulierung macht den armen AKW-Betreibern das Leben mal wieder unberechtigt schwer

    Zitat

    Nuclear power reactors in Japan that have resumed operation could be forced to temporarily shut down again if back-up safety measures are not in place by specified deadlines under new rules approved by the country's Nuclear Regulation Authority (NRA). Operators of restarted units have already said they expect delays in the completion of such facilities.

    http://www.world-nuclear-news.…ld-take-Japanese-units-of


    ABER

    Zitat

    The back-up control centres are a requirement of new regulations introduced in July 2013 in response to the March 2011 accident at the Fukushima Daiichi plant.

    Und das erste AKW ging erst 2015 wieder ans Netz.

    Die Betreiber hatten also sieben Jahre Zeit (die Fristen laufen nächstes Jahr ab) und es ist offensichtlich absehbar, dass nicht alle Betreiber rechtzeitig fertig werden, sonst bräuchte es die neuen Regelungen ja nicht.


    Sind eigentlich Betreiberfirmen die ein Verantwortungsbewußtsein wie Kleinkinder an den Tag legen geeignet, komplexe Dinge wie AKW zu betreiben?


    ##############################

    ##############################


    Und noch mehr böse Regulierung

    Zitat

    Finnish utility Teollisuuden Voima Oyj (TVO) is to employ liquid absorbers featuring bitumen in order to eliminate vibrations in the pressuriser surge line of the first-of-a-kind EPR at Olkiluoto. Suppressing the vibrations is one of the issues TVO must resolve before the regulator will allow fuel loading to proceed.

    http://www.world-nuclear-news.…e-Olkiluoto-3-vibration-i


    Irgendwie klingt das für mich so, als würde das Luftfahrtbundesamt zu Airbus sagen:

    Ja neee Leute, die Steuerkabel verlegt ihr bitte so dass die Isolierung nicht durchgescheuert wird, sonst gibt's keine Zulassung für eure Aluröhre!

  • "TVO announced today that it has now started work to install liquid absorbers featuring bitumen to resolve the vibration issue."


    Darf ich das so interpretieren, daß TVO genervt von den Areva-Leuten ist und jetzt schon selbst dran rumfummelt? Was man so unter Schlüsselfertig versteht.....

  • In einer Anfrage der Grünen zu rostigen Fässern mit Atommüll im Zwischenlager in Ahaus fehlen 106 Fässer...klar, so ein wenig Atommüll vergisst/verliert man schon mal...

    106 Atommüll-Fässer fehlen

    Im Zwischenlager Ahaus sollen sich mehrere Atommüll-Fässer befinden, die rostig oder deformiert sind. Auf Anfrage der Grünen erwidert die Landesregierung, es gebe keine Sicherheitsbedenken. Die Frage, wo weitere 106 Fässer verblieben sind, bleibt allerdings offen.

    ...

    Laut NRW-Regierung seien von Gorleben bislang 1181 Fässer mit schwachradioaktivem Abfall nach Nordrhein-Westfalen – präziser: Jülich und Ahaus – gekommen, wo sie für eine Endlagerung vorbereitet und gegebenenfalls nachqualifiziert werden.

    ...

    Er präzisiert, dass alle aus Gorleben abtransportierten Fässer in Jülich für die in Konrad bei Salzgitter vorgesehene Endlagerung vorbereitet werden, ehe sie zur Zwischenlagerung abgegeben werden. 587 Fässer befinden sich bereits im Rheinland, 488 in Ahaus. Im Summe macht das 1075. Somit fehlen zu den von Laumann angegeben 1181 Fässer 106.
    ...
    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Und unsere Politiker in der Schweiz denken gerade wieder über neue Kernkraftwerke nach. Doch jeder Eidgenosse weiss, dass es die nie mehr geben wird.

    Der nächste Super-GAU ist bloss eine Frage der Zeit...

    Hilfe, unsere Arme sind zu kurz.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Und unsere Politiker in der Schweiz denken gerade wieder über neue Kernkraftwerke nach. Doch jeder Eidgenosse weiss, dass es die nie mehr geben wird.

    Der nächste Super-GAU ist bloss eine Frage der Zeit...

    Hilfe, unsere Arme sind zu kurz.

    einstein0

    Ach alles halb so schlimm, die Schweiz ist doch ein wohlhabender Staat, ihr könnt euch doch bestimmt die billige immer zuverlässige Technik locker leisten!

    http://www.mbi-infosource.de/n…er-flamanville-3-3201894/


    Kostet ja nur 3,x Milliarden Euro und ist in 5 Jahren am Netz...

    Man könnte glatt meinen das da die Truppe die Planung durchgeführt hat die die neue Philharmonie Hamburg beim Preis und den Airport Berlin-Brandenburg bei der Bauaufsicht realisieren möchte...

    Hat ja dann nur etwa Faktor 3 beim Festpreis und Faktor 4 bei der Bauzeit gegeben...zumindest wenn man es in den nächsten 2 Jahren schafft an die Schweißnähte zu kommen und diese ordentlich zu „reparieren“ wenn man dann noch den Deckel vom Containment gleich mit austauschen würde könnte es bei den Kosten auch noch Richtung Faktor 4 funktionieren...

    Der Strom ist ja soooo billig und immer verfügbar....was es in etwa kosten wird dürfte man anhand der Kalkulation für HinkleyPoint Block C erahnen können!


    http://www.nau.ch/amp/news/wir…gert-sich-weiter-65542000


    Irgendwie habe ich allerdings beim rechnen ein Problem, geplant waren knapp 3,5 Milliarden, der Link sagt jetzt 11 Milliarden und damit fast die dreifachen kosten...


    Inbetriebnahme nicht vor Ende 2022...

  • Nur mal so als Info! Die Schweizer Bürger starren nur so vor Waffen! Das Märchen von den Pazifisten , der friedlichen Schweiz etc. alles Unsinn!


    Ich könnte jetzt lästern: Falls das in dem winzigen Land mal schief geht, mit der Kernkraft, wissen sie halt, das Geld nicht alles ist, um sich ein "Ersatzland" unter den Nagel zu reißen und nach Afrika wollen sie halt auch nicht!


    In diesem Kontext, ist es verständlich, das man neue KKW Projekte angeht, man läßt ja als Schweiz ohnehin keine Sauerei aus, wo man Geld raffen kann oder geklautes Geld 'treuhänderisch' verwalten darf .


    Würde man alle Schweizer Unternehmen, die sich im Sektor Handel von fossilen Energieträgern betätigen, den Geschäftsbetrieb untersagen, wäre auf einen Schlag das Ding (CO2) Problem gelöst.


    Aber der Mensch ist halt Analog! er kann nur die Saubere Schweiz sehen, an den schönen Seen, wo die größten Verbrecher der weltweiten Entsorgungsmafia ( z.B. Abfälle der Ölindustrie) ihre Paläste haben.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010