Asbestsanierung, Preis Ok? Ink Eindeckung

  • Hallo zusammen,


    im März habe ich eine PV Anlage geplant, leider muss ich noch das Stall-Dach sanieren...
    Es sind rund 170m2, bezahle 7 EUR Netto pro m2 fürs abdecken und in BigBags (im Preis enthalten) legen rund 1190 EUR Netto.
    Dann habe ich hier neue original Eternitwellplatten die mich 900 kosten für 170m2.
    Fürs eindecken wollen diese nochmal 1000 EUR haben. Das macht dann zusammen 12,88 EUR Netto pro m2 + 900 Euro Platten + 250 EUR schrauben.
    Die Firma macht dies alles mit einer Hebebühne und einem Steiger, sprich ohne Gerüst mit Seilen gesichert.
    Entsorung der Platten bzw. Bigbags bei uns im Nachbarort unter 200 EUR.


    Trapezblech geht leider nicht, durch das Vieh im Stall könnte sich schwitz Wasser bilden und die Balken faulen...


    Unser Dachdecker hier vor Ort möchte 5200 EUR Netto fürs ab- und eindecken haben ink. Gerüst (200m2).
    Der andere Dachdecker 6500 EUR Netto, gleiche Leistung.


    Bei den Dachdeckern kämen nochmal meine Schrauben und Platten von 1100 EUR hinzu.


    Um euren Rat würde ich mich freuen, danke!


    Gruß
    Tobi

    03/2015 28,6 KWP, 110x WINAICO WST-260 P6, 2x SMA FLX 15 PRO+ 19/18/18, 31° Neigung - Ausrichtung 26°
    08/2017 1,375 KWP 5x Q-Cells Q.Peak G3 275 Watt, 1x SMA SB 1.5, 30° Neigung - Ausrichtung -20°

    02/2019 8,8 KWP, 32x Trina Solar TSM-275 PD05, 1x SMA STP 6.0 16/16, 10° Neigung - Ausrichtung 26°

  • Moin Tobi,


    am besten lässt es eine Fa. machen, die auch die PV anschliessend macht. Ich würde es nicht mehr anders machen. Habe auch 'ne rel. günstige Fa. genommen - die hat es an einen Sub weitergegeben - alle mittlerweile insolvent. Und ich habe die Probleme. Der Preis ist natürlich hammergut

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Naja - die rechnen halt mit dem Steiger anders....
    Haben die eine Zulassung zum Sanieren ? Also einen Asbestschein ?
    Wenn ja ist es doch ok - dann kannst die billigeren nehmen.
    Die Dachdecker hängen wahrscheinlich innen erstmal alles mit Durchsturzschutz ab - das kostet schon mal richtig Geld....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Ja, die Firma hat die genehmigung, also ganz legal :D
    Ne Firma die den Abriss und auch die PV installiert habe ich bisher nicht gefunden bzw. auch nicht danach gefragt/gesucht...
    Ich müsste halt nichts machen, ausser meine Platten holen fahren... aber das schaffe ich schon :D

    03/2015 28,6 KWP, 110x WINAICO WST-260 P6, 2x SMA FLX 15 PRO+ 19/18/18, 31° Neigung - Ausrichtung 26°
    08/2017 1,375 KWP 5x Q-Cells Q.Peak G3 275 Watt, 1x SMA SB 1.5, 30° Neigung - Ausrichtung -20°

    02/2019 8,8 KWP, 32x Trina Solar TSM-275 PD05, 1x SMA STP 6.0 16/16, 10° Neigung - Ausrichtung 26°

  • Zitat von Klo-Sa3uf3r


    Die Firma macht dies alles mit einer Hebebühne und einem Steiger, sprich ohne Gerüst mit Seilen gesichert.


    wahrscheinlich dann auch ohne Netz?
    meiner Ansicht nach so nicht zulässig
    kannst ja mal bei der zuständigen BG anfragen

  • Ich bin in der Flugzeugwartung tätig, wenn was kaputt ist in der Höhe (14m), machen wir das genauso, aber das sollte nicht mein Problem sein?

    03/2015 28,6 KWP, 110x WINAICO WST-260 P6, 2x SMA FLX 15 PRO+ 19/18/18, 31° Neigung - Ausrichtung 26°
    08/2017 1,375 KWP 5x Q-Cells Q.Peak G3 275 Watt, 1x SMA SB 1.5, 30° Neigung - Ausrichtung -20°

    02/2019 8,8 KWP, 32x Trina Solar TSM-275 PD05, 1x SMA STP 6.0 16/16, 10° Neigung - Ausrichtung 26°

  • eine Eternitdachumdeckung hat mit Flugzeugwartung ungefähr so viel zu tun wie eine Kuh mit dem Schlittenfahren.
    Von daher ist es völlig unerheblich wie ihr da etwas macht.
    Und, natürlich ist es dein Problem wenn du der Auftraggeber bist und auf deiner Baustelle wegen eines Verstoßes gegen die Arbeitsschutzvorschriften ein Unfall mit Personenschaden passiert.
    Ggf. erklärt dir das der Staatsanwalt dann schon warum


    Gier frisst Hirn

  • Zitat von jodl

    eine Eternitdachumdeckung hat mit Flugzeugwartung ungefähr so viel zu tun wie eine Kuh mit dem Schlittenfahren.
    Von daher ist es völlig unerheblich wie ihr da etwas macht.
    Und, natürlich ist es dein Problem wenn du der Auftraggeber bist und auf deiner Baustelle wegen eines Verstoßes gegen die Arbeitsschutzvorschriften ein Unfall mit Personenschaden passiert.
    Ggf. erklärt dir das der Staatsanwalt dann schon warum


    Gier frisst Hirn


    Dafür beauftrage ich ja eine Fachfirma :mrgreen: als Laie habe ich keine Ahnung...
    Back to topic :juggle:

    03/2015 28,6 KWP, 110x WINAICO WST-260 P6, 2x SMA FLX 15 PRO+ 19/18/18, 31° Neigung - Ausrichtung 26°
    08/2017 1,375 KWP 5x Q-Cells Q.Peak G3 275 Watt, 1x SMA SB 1.5, 30° Neigung - Ausrichtung -20°

    02/2019 8,8 KWP, 32x Trina Solar TSM-275 PD05, 1x SMA STP 6.0 16/16, 10° Neigung - Ausrichtung 26°

  • Hallo,


    ich würde schon aus Protest nichts von Ethernit kaufen.
    Die haben mit dem giftigen Sondermüll schon Geld verdient. Und weil das so gefährlich ist, bekommen sie jetzt noch einmal Geld. Bestimmt nicht.
    Denen sollte man ihr Asbestzeugs vor die Tür kippen.


    MfG Georg

  • Giftig ist Asbest nicht.


    Von den Faserzement Produkten geht ansich überhaupt keine Gefahr aus. Die Fasern sind gebunden. Problematisch ist das nur wenn man es zerkleinert. UÜnd selbst dann ist das bei weitem nicht so gefärhlich wie man den Leuten eingetrichtert hat. Das hat man so aufgebauscht weil sonst garkeiner zugehört hätte.


    Ich hoffe kaufst auch keinen Kohlestrom usw. weil da weiß man bereits das es tatsächlich giftig ist und die Firmen betreiben die Dinger weiter.


    Asbestfasern können sich unter Umständen so weit aufsplitten das sie in Lungenregionen vordringen aus denen der Selbstreinigungmechanismus sie nichtmehr entfernen kann. Die Verkapselung dieser Partikel kann in großer Zahl zu Asbestose führen. Im unglücklichsten Fall können Asbestfasern Lungenkrebs verursachen. Aber letzteres gilt auch für Schleifstaub von Eichen und Buchenholz, da muss man auch ein bisschen auf dem Teppic bleiben..


    Eine ganz andere Asbest geschichte sind die losen Faserschüttungen die man zur Hohlraudämmung verwendet hat. Da besteht tatsächlich ein Risiko Fasern freizusetzen und eizuatmen.