Tesla Model S jetzt auch als 4-Sitzer

  • Dringi Ich habe doch nicht gesagt, dass man ein 2,5 Tonnen Auto nicht effizient bewegen kann, nur die angegebenen Leistungen reichen eben nicht. Um heute übliche Reichweiten möglich zu machen, sind 200 KWh Akku erforderlich.
    Alles andere ist Schönrechnerei, die keinen weiter bringt.
    Ob es sinnvoll ist, 2,5 Tonnen für oft nur einen Hintern zu bewegen, steht auf einem ganz anderen Blatt.
    Aber nun mal zur Ladetechnik.
    Bei kleineren Ladeleistungen wird in der Regel standardisierter Wechsel oder Drehstrom zur Verfügung gestellt. (230v oder 400Volt) Das eigentliche Ladegerät befindet sich dann im Auto.
    Der Vorteil ist, das diese Versorgung fast überall verfügbar ist. Allerdings braucht das Auto selbst ein Ladegerät.
    Die Schnellladesysteme arbeiten mit Gleichstrom der ungewandelt sofort sofort im Akku gespeichert werden kann.
    Wahlweise kann man die eigentliche Ladekennliniensteuerung im Auto selbst vornehmen, oder auch in das "Ladegerät" auslagern, was sich in der "Tanksäule" befindet. Bedingung ist aber in jedem Fall, dass die Gleichspannung standardisiert ist :!:
    Wenn man hier erst im Auto wandeln muss, macht das alles keinen Sinn.
    Das wiederum heißt , erst wenn ich die Ladegleichspannung standardisiert habe, w3ird das Ganze vernünftig.
    Hier gibt es auch wieder ein Grundsatzproblem, je höher die Spannung, je niedriger die leistungsbezogenen Ströme.
    Wenn ich jetzt mal in die Zukunft schaue und behaupte ein Luxusauto in der Oberklasse hat einen 250 KWh Akku, und er fährt mit 10% Restladung an die "Tanke" und "tankt" auf 80% nach (heutigem Schnellladeverhalten der Akkus geschuldet), dann sind das 70%, also 175 KWh. Bei 1000 Volt Ladespannung in 15 Minuten reden wir über 700 A Ladestrom :!:
    Wirkungsgradbereinigt landen wir sogar bei ca. 750 A.
    Zu deutsch, wir brauchen recht hohe Lade und damit Akkuspannungen, um die Ladeströme in Grenzen zu halten, und wir brauchen hier vor allem erst mal Standards, bevor jeder los baut.
    Das sind natürlich nur mal wenige Gedanken zum Thema, aber es zeigt schon, dass die Sache deutlich komplexer ist, als sie auf den erste Blick erscheinen mag :!:

  • Zitat von wesozell


    Ob es sinnvoll ist, 2,5 Tonnen für oft nur einen Hintern zu bewegen, steht auf einem ganz anderen Blatt.


    Dann hoffe ich mal, dass Du Deinen 2 Tonnen Wagen nun auch mal überdenkst.


    Bezüglich Deiner Vortrags zur Ladespannung sind folgende Fragen noch nicht geklärt:


    1. Warum verstehe ich Ladetechnik nicht ansatzweise?
    2. Wer macht es nun besser: Tesla, VW oder wesozell?
    3. Was ist der Rückschluss aus der unter 2.) gezogenen Antwort?


    Nummer 2. beantworte ich aus Deiner Sicht direkt mal selber: Tesla ist scheisse, weil es nicht standartisiert ist? VW machts scheisse, weil auch die 800 Volt nicht standardisiert sind. Und Du lehnst Dich zurück und machts garnichts weil nichts standardisiert sind. Das findest Du gut.


    Und nun aus meiner Sicht:
    Unterstellt, dass VW wirklich den Willen hat einen ePhaeton an den Start zu bringen würde ich nun sagen: Tesla machts am Besten, weil die machen schon was. VW kommt jetzt auch langsam in die Hufe. Das ist gut. Nur Du, Du versuchst wieder die Handbremse zu ziehen. Das ist k****.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Dann nenne mir mal für mein Auto derzeit Alternativen in angemessener Klasse.
    Zu deinen Fragen.
    1. Warum du davon nichts verstehst, kann ich dir nicht beantworten :oops:
    2. Im Moment keiner. Ein versuchter Alleingang, Marke Tesla, wird jedenfalls nicht funktionieren :!: .
    3. Der Kopf geht nicht unbeschadet durch die Wand, selbst wenn man einen hat :!:

  • Zitat von wesozell

    Dann nenne mir mal für mein Auto derzeit Alternativen in angemessener Klasse.
    Zu deinen Fragen.
    1. Warum du davon nichts verstehst, kann ich dir nicht beantworten :oops:


    Dennoch meintest Du nur ein paar Posts vorher:


    Zitat von wesozell

    Dringi Deine "Antwort" auf meine Frage zur Schnellladetechnik zeigt mir lediglich, das du die technischen Zusammen beim Schnelladen nicht mal ansatzweise kennst. Was erwartest du da denn geheimnisvolles in dem jeweiligen Auto ?


    Ich fasse also zusammen: Ich habe angeblich keine Ahnung aber Du kannst mir nicht sagen wo ich falsch liege.


    Kann es sein, dass Du nur mit billiger Polemik versuchst zu verschleiern, dass deine angebliche Experten-Meinung nur die subjektive, von Abneigung getriebene Antipathie gegen eMobilität ist, weil diese Änderung im Markt schlicht nicht mehr in Dein veraltetes Weltbild passt?

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche


  • Hier lesen doch noch andere mit, ich würde mich an deiner Stelle nicht selbst so vorführen :oops:

  • Zitat von wesozell


    Hier lesen doch noch andere mit, ich würde mich an deiner Stelle nicht selbst so vorführen :oops:


    Na, dann schreib' doch einfach:


    Zitat

    Dringi : An folgenden Punkten sieht man, dass Du keine Ahnung von Schnellladetechnik hast:


    - Punkt 1:
    - Punkt 2:
    - Punkt 3:
    ...


    Benenn' konkret die Punkte wo Du der Meinung bist, dass ich keine Ahnung habe aber schwafel nicht so rum.
    Dann können wir drüber reden bzw. ich mich weiterbilden.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • War zu erwarten, dass wenn ich nach konkreten Punkten frage wo ich denn angeblich keine Ahnung habe, dass dann nichts mehr kommt.


    q.e.d. Herr "Experte/Profi" wesozell!

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Mein lieber Dringi , man sollte nie von Anderen etwas verlangen, was man selber nicht tut!!
    Du hast uns immer noch nicht aufgeklärt, was du unter einer Hyper-Mega-Monster-Schnellladeeinrichtung mit 800v verstehst und du hast halt auch immer noch nicht geschnallt, das man Gleichstromschnellladestationen nur dann sinnvoll bauen kann. wenn man sich vorher auf die Spannung geeinigt hat. :oops:

  • Zitat von wesozell

    Mein lieber Dringi , man sollte nie von Anderen etwas verlangen, was man selber nicht tut!!
    Du hast uns immer noch nicht aufgeklärt, was du unter einer Hyper-Mega-Monster-Schnellladeeinrichtung mit 800v verstehst und du hast halt auch immer noch nicht geschnallt, das man Gleichstromschnellladestationen nur dann sinnvoll bauen kann. wenn man sich vorher auf die Spannung geeinigt hat. :oops:


    Nochmal, mit Deinem nicht-benennen meines Nichtwissens hast Du einfach nur gezeigt, dass Du nur ein Dampfstänkerer bist.
    Hättest Du den Link zum ePhaeton gelesen (lesen kannst Du?) hättest Du gesehen, dass VW den ePhaeton mit einer Schnellladung mit 800V und einer Vollladung binnen 15 Minuten angekündigt hat.
    Und "Hyper-Mega-Monster" habe ich das Ganze benannt, weil man mit etwas Wissen den ePhaeton mit 15-Minuten-Schnelladung als PR-Panikmeldung hinter der nichts hinterkommen wird identifizieren kann.


    So, nachdem ich nun geklärt habe, was ich unter "Hyper-Mega-Monster"-Schnellladeeinrichtung mit 800V verstehe, dann könntest Du jetzt mal mit der Liste rüberkommen.


    Oder es bleibt bei Deinem Status als Dampf-Stänkerer mit "Experten"-Status, wobei der "Experte" immer in Anführungszeichen stehen wird, weil da nichts ist was rechtfertigt die Anführungsstriche zu entfernen.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Zitat von wesozell


    Hier lesen doch noch andere mit, ich würde mich an deiner Stelle nicht selbst so vorführen :oops:


    ja, ab und zu werden noch andere mitlesen, aber ich finds einfach nur noch zum kotzen was du die meiste Zeit von dir gibts... hauptsache erstmal groß Aufsprechen, Tesla und E-Mobilität im Allgemein mit billiger Polemik runter machen und am Ende noch andere User blöd anmachen...


    Du schreibst dass E Autos scheiße sind weil sich die Hersteller auf keinen Ladestandard geeinigt haben? Oh, das sind ja echt unglaublich unüberwindbare technischen Hürden... :roll:
    Das is Vergleichbar mit: Verbrenner sind scheiße weil man sich nicht auf einen Treibstoffstandard geeinigt hat. Die einen Tanken Benzin, Super, Ethanol, die andern Diesel, dazu Erdgas, Autogas... welches durcheinander, das kann doch gar nicht funktionieren :roll:



    Was braucht ein Tesla andere Schnellladepunkte wenn man mitm Superchargernetz durch Deutschland und halb Europa reisen kann? Er kann ja an anderen Ladepunkten auch geladen werden, dann halt entsprechend langsamer...