Meine Erfahrungen: EMI Stiebel Eltron und SHM

  • Hallo Revitmann,


    wir haben ein alleinstehendes Haus mit 140 m² und einem Primärenergiebedarf von 31 kWh/(m²a). Im Produkt dann gar nicht so weit auseinander. Wobei ich etwaige Unterschiede in der Berechnung zwischen 2009 und 2013 nicht kenne.


    Irgendwie scheinen wir für die WP andere Einstellungen zu haben. Unsere Anlage taktet bei weitem nicht so. Gestern war bei uns ein extremer Tag: In der Nacht war es deutlich unter -12°C, tags auch nicht warm und dazu keine Sonne, welche über die Fensterfront das Haus hätte aufwärmen können. So mussten wir fast 10 kWh Strom in das Haus pumpen. Dies ließ sich aber dann komplett am Tag erledigen - quasi in einem Takt, siehe Bild unten. Das nächste Starten der LWP war dann heute gegen 9.30 Uhr - bei wiederum fast -10°C in der Nacht. Vielleicht kann Dir ja im Haustechnikforum geholfen werden, die Einstellungen zu überprüfen und ggfls. zu optimieren. Was man ja an der Grafik auch nicht erkennen kann, ist, woher die Peaks kommen: WW oder Wärme?, Hysterese unterschritten oder Integral zu klein?, WW-Umwälzpumpe?


    Viel Erfolg
    Ilchi


    P.S.: Irgendwas scheint auch in Deiner Messung nicht zu passen: Der Stromverbrauch für die WP ist höher als euer Bezug - und das in der Nacht. Habt ihr die berühmten Mondschein-PV-Panele?

  • Hallo,
    hat von Euch bereits jemand versucht, die Erträge über den 70% Einspeisehöchstgrenze zu nutzen?
    Im SHM bekommt man hierzu eine Warnmeldung, dass die LWZ evtl. garnicht läuft.
    Gerade über den Sommer, wo eigentlich nur Warmwasser bereitet wird könnte man so die Laufzeit in die Mittagspeaks legen, oder?
    Schon mal versucht?


    Danke vorab!
    Spacekiwi.


  • Mei, versuche es doch. Gefahr ist halt - aber genau das sagt ja auch die Warnmeldung - dass die LWZ dann auch mal gar nicht läuft, wenn eben zwar genug PV-Strom da wäre, aber kein Überschuss. Bei uns würde die Einstellung bei einer Ost-West-Anlage gar nichts bringen, da wir sowieso nicht über die 70 % kommen. Ob es bei dir die richtige Einstellung ist, hängt von Deinen Bedingungen ab.


    Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk

    Die Elektromobilität darf nicht an der Installation von Steckdosen scheitern - auch nicht im WEG-Umfeld: https://www.yourcharge.eu

  • Funktioniert wunderbar.
    Im Sommer ist der rote Peek die Warmwasser-Überhitzung auf 55 Grad (maximal einstellbarer Temperaturwert).
    Mehr wird laut Kundendienst nicht empfohlen, da die LWZ sonst im Hochlastbereich laufen würde.


    Habe nun zu 96% PV-Strom gür den Sommerbetrieb der LWZ.
    Die Einstellung ist, dass 90%PV-Strom und 10%Überschuss-Strom (Über 70% Leistungsschwelle) genommen werden soll.
    So funktioniert das Timing seht gut, sprich die Warmwassererwärmung erfolgt im Mittagspeak.
    Bin nun mal gespannt auf den Winterbetrieb mit weniger PV.

  • Hallo,


    vielen Dank für den detaillierten Bericht und die Daten.
    Sehr einfach und verständlich auf den Punkt gebracht.


    Habe noch eine Frage bevor ich die Geräte kaufe, da ich einen Zeittarif Zähler habe.
    Ist es möglich, dass ich tagsüber (bei teurem Netzbezug-Preis) auf 100% PV Strom setze und den "Rest" zwischen 22-6 Uhr mache? Kann dies im SHM so konfiguriert werden?


    Danke für die Infos

  • Hallo Zusammen,
    dieser Threat scheint wohl die Anlaufstelle zu sein, wenn es um die Kombination ISG und SHM geht.


    Seit Sonntag verbraucht meine LWZ keinen Strom mehr, vermutlich aufgrund eines Updates :lol:
    Aufgefallen ist mir das im Sunny Portal, das seit Sonntag 07.08.2016 kein Verbrauch mehr angezeigt wird:



    Ein Blick zur Kontrolle schnell im ISG zeigt auch hier nichts an. ISG ist Version 2.0.0:



    Weiß einer was von einem Update beim ISG, kennt einer das Problem oder hat es aktuell auch?


    Unabhängig davon wäre für mich interessant ob jemand für die LWZ (oder gleichwertig) sich einen SMA Energy Meter eingebaut hat. So würde man denke ich schließlich nicht nur den avisierten Verbrauch (errechnet vom ISG) sich im Sunny Portal anzeigen lassen können, sondern würde auch die Grundlast bzw. den Standby Verbrauch auswerten können.


    Schönes Wochenende...

  • Hi,
    ich habe den SMA Energy Meter.
    Es ist dann eine zeitaktuelle Auswertung der Verbräuche möglich. Der Grundverbrauch der Lüftung scheint allerdings nicht ausgewertet zu werden, nur wenn die Heizung Warmwasser oder Heizungswärme macht, erscheint eine Visualisierung, siehe Screenshot von mir vom 19.07.16.


    Habe kein SW-Update bemerkt, das irgendwas geändert hätte. Poste einfach mal den genauen SW Stand aus dem Menü "Info" von der LWZ.

  • Zur Info für nachlesende/interessierte:
    Ein Fehler in der LWZ hat dafür gesorgt, das der Kompressor nicht angesprungen ist (somit keine Werte im ISG und Datenweitergabe an den SHM). Nach der Sperrzeit ist dann der Heizstab angesprungen. Der Verbraucher mit der hohen Last, war also gefunden.
    Was mir nun nicht gefällt ist das der Heizstab im ISG bei den Verbräuchen anscheinend nicht berücksichtigt wird.


    Wenn man also ALLE Verbräuche der LWZ sicher sehen will, müsste man 3 SMA EM einbauen, 1x 3pol. Heizstab, 1x 3pol. Verdichter und 1x 1pol. Steuerung-Heizung. Das wird dann aber leider schon zu teuer...
    Zumindest weiß ich jetzt was die Peaks im SHM waren und sie vielleicht im Winter vorkommen können.
    Vg

  • Hallo zusammen,


    gestern ist aufgefallen, dass der SHM mit EMI wohl dazu führt, dass die LWZ Heizkreispumpe von 8 bis 20 Uhr im Dauerbetrieb läuft.
    Die LZW muss wohl ständig schauen, ob sich irgendwo und irgendwann ein Bedarf abzeichnet,
    so der Stiebel-Eltron-Techniker.
    Kann das jemand bestätigen?

  • Zitat von Spacekiwi

    Hallo zusammen,


    gestern ist aufgefallen, dass der SHM mit EMI wohl dazu führt, dass die LWZ Heizkreispumpe von 8 bis 20 Uhr im Dauerbetrieb läuft.
    Die LZW muss wohl ständig schauen, ob sich irgendwo und irgendwann ein Bedarf abzeichnet,
    so der Stiebel-Eltron-Techniker.
    Kann das jemand bestätigen?


    Ja. Steht aber auch so in der Anleitung (Punkt 7.2).


    Edit: Gilt nur, wenn die Anlage im Wintermodus ist.

    Die Elektromobilität darf nicht an der Installation von Steckdosen scheitern - auch nicht im WEG-Umfeld: https://www.yourcharge.eu