Berechnung Ansatz unentgeltliche Wertabgabe 2015

  • Für die Berechnung des Ansatzes der unentgeltlichen Wertabgabe für 2014 habe ich die Abschlagszahlung des Stromanbieters des Vorjahres verwendet.
    Am 30.7.2014 ist meine PV-Anlage in Betrieb gegangen. Ich hatte bis 29.7. einen normalen Verbrauch ohne PV-Anlage und ab 30.7. einen verringerten Verbrauch durch die PV-Anlage.
    Die Abschlußrechnung des Stromanbieters für 2014 kann ich also nicht für die Berechnung des Ansatzes der unentgeltlichen Wertabgabe für 2015 heranziehen, da es eine Mischrechnung ist.


    Zahlen:
    Stromkosten für 2014: 25,33C/KWh
    Zählergrundgebühr 2014: 141,80€
    Verbrauch 2014 ohne PV-Anlage: 1913 KWh
    Verbrauch 2014 PV-Anlage: 669KWh
    Gesamtverbrauch: 2582KWh


    Stromkosten für 2015: 25,62C/KWh
    Zählergrundgebühr 2015: 94,80€
    Annahme Verbrauch 2015: 1000KWh


    Wie komme ich jetzt auf die Bemessungsgrundlage für die unentgeltliche Wertabgabe?


    Danke und Grüße Stromix

    5,25 KWp, Südabweichung 5°, DN 43°, 21x S-Energy SM-250 PC8, 21x Solar Edge P350, Nedap Powerrouter PR50SB-BSi/S48, LG RESU Stromspeicher 5KWh, Inbetriebnahme 23.7.14

    Einmal editiert, zuletzt von Kollektor () aus folgendem Grund: Titel ausgebessert

  • Hallo Stromix,


    wenn du die unentgeltliche Wertabgabe so wie im Schreiben des Finanzministeriums vom 10.12.2014 berechnen willst, dann kannst du dir von unserer Webseite ein Excelblatt herunterladen, das dir nach ein paar Eingaben die ueWA pro Kilowattstunde und für den gesamten EV anzeigt.
    Link: http://www.pv-steuer.de/pages/downloads.php --> Sonst. Excel-Tools --> Berechn. unentgeltliche Wertabgabe


    Freundliche Grüße
    Paulchen

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, Direktverbrauchs-Anlagen und Kombinationen beider Arten
    DV-Tools auch für OS X - WIN-DV-Tool (1 Anlage) auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com

  • Zitat von Paulchen

    Hallo Stromix,


    wenn du die unentgeltliche Wertabgabe so wie im Schreiben des Finanzministeriums vom 10.12.2014 berechnen willst, dann kannst du dir von unserer Webseite ein Excelblatt herunterladen, das dir nach ein paar Eingaben die ueWA pro Kilowattstunde und für den gesamten EV anzeigt.
    Link: http://www.pv-steuer.de/pages/downloads.php --> Sonst. Excel-Tools --> Berechn. unentgeltliche Wertabgabe


    Freundliche Grüße
    Paulchen


    Danke Paulchen. Wie das zu berechnen ist, weiß ich ja. Das Excel-Sheet berücksichtigt aber nicht meine Besonderheit.
    Nehme ich die Zahlen von 2014 oder von 2015? Schätze ich den Verbrauch für 2015?


    Grüße Stromix

    5,25 KWp, Südabweichung 5°, DN 43°, 21x S-Energy SM-250 PC8, 21x Solar Edge P350, Nedap Powerrouter PR50SB-BSi/S48, LG RESU Stromspeicher 5KWh, Inbetriebnahme 23.7.14

  • Zitat von Stromix


    Danke Paulchen. Wie das zu berechnen ist, weiß ich ja. Das Excel-Sheet berücksichtigt aber nicht meine Besonderheit.
    Nehme ich die Zahlen von 2014 oder von 2015? Schätze ich den Verbrauch für 2015?


    Grüße Stromix


    Ich denke da geht es um Peanuts, die paar Euro kannst du in der Dezembererklärung 2015 leicht noch korrigieren. Notfalls in der Jahreserklärung.

  • Zitat von Paulchen

    Hallo Stromix,


    wenn du die unentgeltliche Wertabgabe so wie im Schreiben des Finanzministeriums vom 10.12.2014 berechnen willst, dann kannst du dir von unserer Webseite ein Excelblatt herunterladen, das dir nach ein paar Eingaben die ueWA pro Kilowattstunde und für den gesamten EV anzeigt.
    Link: http://www.pv-steuer.de/pages/downloads.php --> Sonst. Excel-Tools --> Berechn. unentgeltliche Wertabgabe


    Freundliche Grüße
    Paulchen


    Klasse Sache. Stimmt mit meiner Formel jetzt überein, ist aber viel schöner! :danke:

    6,82 kWp Würth CIS-Solarmodul WSF 155 Wp mit luxra SK-L 8300 - Wechselrichter
    Ort: Bielefeld

  • Zitat von Stromix


    ...
    Danke Paulchen. Wie das zu berechnen ist, weiß ich ja. Das Excel-Sheet berücksichtigt aber nicht meine Besonderheit.
    Nehme ich die Zahlen von 2014 oder von 2015? Schätze ich den Verbrauch für 2015?


    Grüße Stromix


    Hallo Stromix,


    für 2015 brauchst du die Zahlen des Jahres 2015. Da die dir aber nicht vorliegen, musst du sie schätzen.
    Grundlage dabei ist immer der Gesamtverbrauch des Vorjahres - erfahrungsgemäß bleibt der relativ konstant.
    Den teilst du auf in den Strombezug vom EVU und den Eigenverbrauch, wobei die Schätzung des EV-Anteils anfangs etwas schwierig sein wird.


    mfg
    Paulchen

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, Direktverbrauchs-Anlagen und Kombinationen beider Arten
    DV-Tools auch für OS X - WIN-DV-Tool (1 Anlage) auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com


  • Paulchen, ich glaube in deinem Excel ist noch ein Datumsfehler in der Beschreibung.
    Da steht 10.12.2012. Muss es nicht 10.12.2014 lauten?

    6,82 kWp Würth CIS-Solarmodul WSF 155 Wp mit luxra SK-L 8300 - Wechselrichter
    Ort: Bielefeld

  • Zitat von Justin Time


    Paulchen, ich glaube in deinem Excel ist noch ein Datumsfehler in der Beschreibung.
    Da steht 10.12.2012. Muss es nicht 10.12.2014 lauten?


    Danke für den Hinweis, Justin Time!
    Ist in der Downloaddatei bereits korrigiert.


    Ihr könnt den Fehler selbst verbessern: Blattschutz aufheben (kein Passwort) - Korrektur - Blatt schützen


    mfg
    Paulchen

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, Direktverbrauchs-Anlagen und Kombinationen beider Arten
    DV-Tools auch für OS X - WIN-DV-Tool (1 Anlage) auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com


  • Den Gesamtverbrauch des Vorjahres kann ich nicht nehmen! (siehe meinen Eröffnungs-Thread).
    Ich nehme also den geschätzten Verbrauch für 2015. Die Rechnung wäre wie folgt:


    (1000KWh x 0,2562€/KWh) + 94,80€ Brutto Grundgebühr = 351€ Stromkosten für 2015
    351€ / 1,19 / 1000KWh = 0,2950€/KWh = Bemessungsgrundlage ueWA für 2015
    Geschätzter Eigenverbrauch 60% von 1000KWh = 600KWh x 0,2950€/KWh = 177€ x 0,19 = 33,63€ USt für 2015


    Ist das soweit richtig?


    Danke und Grüße Stromix

    5,25 KWp, Südabweichung 5°, DN 43°, 21x S-Energy SM-250 PC8, 21x Solar Edge P350, Nedap Powerrouter PR50SB-BSi/S48, LG RESU Stromspeicher 5KWh, Inbetriebnahme 23.7.14