Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

  • Guten Morgen Axel,


    vielen Dank, habe den Wert für "Bytes" auf 4 geändert, jedoch bekomme ich immer noch keinen Wert. Immer 0.

    Eine Option für die Byte Reihenfolge habe ich beim "Zähler" im SAE nicht ausfindig machen können.

    Diese Option gibt es nur beim "Schalter".


    Code
    1. 2019-04-14 10:28:33,423 DEBUG [Timer-0] d.a.s.m.e.ReadFloatInputRegisterExecutorImpl [ReadInputRegisterExecutor.java:57] F-11061982-000000000012-00: Input register=30053 value=[0, 0, 0, 0]
    2. 2019-04-14 10:28:33,429 DEBUG [Timer-0] d.a.s.m.ModbusElectricityMeter [ModbusElectricityMeter.java:193] F-11061982-000000000012-00: Float value=0.0

    4 Bytes sind aber schon mal korrekt... konnte in meinem Zähler Modul meiner HA im Debugfenster folgendes sehen....


    --------------

    Mein Problem (keines des SAE) ist in viel nerviger. Das Ganze funktioniert nicht wenn das Auto "schläft". Ich muss es erst mit dem Handy aufwecken. Sonst lädt er nicht. Aber das könnte man bestimmt mit der Tesla API noch geregelt bekommen. Im Vorfeld einen Weckimpuls zu schicken. Darum kümmere ich mich aber ganz am Ende. Erst einmal das Grundlegende zum laufen bekommen ;-)

    - SMA Home Manager 2.0
    - SMA Sunny Boy 1,5 + 4x Axitec 350 Mono
    - SMA Sunny Tripower 5000TL + 8x Axitec 310 Mono + 11x Heckert NeMo 2.0 60M 300 Mono
    - SMA Sunny Island 8.0H-11
    - 14.0 kWh Batterie - BYD Battery Box LV
    - AC ELWA-E Heizstab

  • vielen Dank, habe den Wert für "Bytes" auf 4 geändert, jedoch bekomme ich immer noch keinen Wert. Immer 0.

    Eine Option für die Byte Reihenfolge habe ich beim "Zähler" im SAE nicht ausfindig machen können.

    Diese Option gibt es nur beim "Schalter".


    Code
    1. 2019-04-14 10:28:33,423 DEBUG [Timer-0] d.a.s.m.e.ReadFloatInputRegisterExecutorImpl [ReadInputRegisterExecutor.java:57] F-11061982-000000000012-00: Input register=30053 value=[0, 0, 0, 0]
    2. 2019-04-14 10:28:33,429 DEBUG [Timer-0] d.a.s.m.ModbusElectricityMeter [ModbusElectricityMeter.java:193] F-11061982-000000000012-00: Float value=0.0

    Ich habe nochmal einen Blick auf die Doku geworfen, aber werde daraus nicht wirklich schlau. Ich verstehe die Angabe der Low-Byte-Adresse nicht: 34 hex bzw. 52 dezimal. Normalerweise beziehen sich diese Adresse auf die Bytes ab der Registeradresse. Aber bei Dir sind alle 4 Bytes sind 0 - da läßt sich kaum ein anderer Wert als 0 interpretieren.

    Anonsten steht in der Modbus-Doku zu Deinem Zähler, dass Function Code 4 verwendet werden muss - das macht der SAE auch.

    Was hast Du alles in dem anderen Modbus-Tool eingestellt, mit dem Du den Zähler erfolgreich ausliest?


    Mein Problem (keines des SAE) ist in viel nerviger. Das Ganze funktioniert nicht wenn das Auto "schläft". Ich muss es erst mit dem Handy aufwecken. Sonst lädt er nicht. Aber das könnte man bestimmt mit der Tesla API noch geregelt bekommen. Im Vorfeld einen Weckimpuls zu schicken. Darum kümmere ich mich aber ganz am Ende. Erst einmal das Grundlegende zum laufen bekommen ;-)

    Das klingt nach dem Problem, das auch der Renault Zoe hat. Setz mal das Flag "Ladestatuserkennung abwarten" in der Controller-Konfiguration des SAE.


    Axel

  • Da ich hier ein "fertiges Modul" für diesen Zähler in meiner HA genutzt habe weil ich die Modbusabfrage selber auch nicht zum laufen bekommen habe, habe ich gerade mal etwas in dem Code des Modules geblättert. Danke für den Tip Axel. Das war goldwert.


    Dort habe ich folgenden HEX Wert als Registeradresse gefunden. Umgerechnet in Dezimal ist diese aber eine ganz andere als in der Doku zum Zähler. Das ist leicht verwirrend.


    Abgefragt wird:

    Code
    1. ['Power', vtFloat, 'Watt.14490', 0x0034, 4, 2, true],
    2. ['Total active energy', vtFloat, 'Electricity', 0x0156, 4, 2, true]

    0x0034 = 52

    0x0156 = 342


    Mit diesen Adressen bekomme ich den Leistungswert und kwh Zähler nun angezeigt.


    3.401 kWh

    Code
    1. 2019-04-14 11:25:56,080 DEBUG [http-nio-8080-exec-9] d.a.s.m.PollEnergyMeter [PollEnergyMeter.java:62] F-11061982-000000000012-00: energy=0.0kWh totalEnergy=null startEnergyCounter=null currentEnergyCounter=3.409 started=false
    2. 2019-04-14 11:25:56,081 DEBUG [http-nio-8080-exec-9] d.a.s.a.Appliance [Appliance.java:704] F-11061982-000000000012-00: energy metered: 0.0 kWh


    3W

    Code
    1. 2019-04-14 11:26:45,313 DEBUG [Timer-0] d.a.s.m.e.ReadFloatInputRegisterExecutorImpl [ReadInputRegisterExecutor.java:57] F-11061982-000000000012-00: Input register=52 value=[16448, 0, 0, 0]
    2. 2019-04-14 11:26:45,315 DEBUG [Timer-0] d.a.s.m.ModbusElectricityMeter [ModbusElectricityMeter.java:193] F-11061982-000000000012-00: Float value=3.0


    Das ist doch klasse ! Danke Dir für dein Durchhaltevermögen :-)

    Alleine wäre ich darauf nicht gekommen.

    ----------------


    Flag "Ladestatuserkennung abwarten" <-- hat leider nichts gebracht. Ich muss immer noch erst die Tesla App starten und das Auto aufwecken.

    - SMA Home Manager 2.0
    - SMA Sunny Boy 1,5 + 4x Axitec 350 Mono
    - SMA Sunny Tripower 5000TL + 8x Axitec 310 Mono + 11x Heckert NeMo 2.0 60M 300 Mono
    - SMA Sunny Island 8.0H-11
    - 14.0 kWh Batterie - BYD Battery Box LV
    - AC ELWA-E Heizstab

  • Ich habe mir Zeit genommen und in Ruhe 3 manuelle Ladungen angestoßen und immer um es sauber zu dokumentieren neugestartet zwischen den Tests und keine Einstellungen vorgenommen.


    Vorgabe manuelle Ladung:


    SOC Ist: 40%

    SOC Soll: 42%





    Immer nach nichteinmal 1 kWh wurde die Ladung vorzeitig beendet. Bei allen 3 Wiederholungen.

    LOG <---


    Hier sieht man das ganz gut... nach 723Wh wurde die Ladung plötzlich beendet.


    am Ende direkt hintereinander von CHARGING zu STOP CHARGING:

    Code
    1. 2019-04-14 11:58:16,737 DEBUG [Timer-0] d.a.s.c.e.ElectricVehicleCharger [ElectricVehicleCharger.java:228] F-11061982-000000000012-00: Vehicle state changed: previousState=VEHICLE_CONNECTED newState=CHARGING
    2. 2019-04-14 11:58:16,738 DEBUG [Timer-0] d.a.s.c.e.ElectricVehicleCharger [ElectricVehicleCharger.java:498] F-11061982-000000000012-00: Stop charging process

    Gruß

    Christian

    - SMA Home Manager 2.0
    - SMA Sunny Boy 1,5 + 4x Axitec 350 Mono
    - SMA Sunny Tripower 5000TL + 8x Axitec 310 Mono + 11x Heckert NeMo 2.0 60M 300 Mono
    - SMA Sunny Island 8.0H-11
    - 14.0 kWh Batterie - BYD Battery Box LV
    - AC ELWA-E Heizstab

  • Ein einmal gesetzter optionaler Parameter kann über das Frontend nicht mehr entfernt werden.

    Du hast Recht - beim Versuch, numerische Werte auf der Geräte-Seite wieder zu löschen, kam es auf der Server-Seite zu einem Fehler, der das Ändern verhindert hat. Das habe ich gerade gefixt.


    Danke für den Hinweis!


    Axel

  • Immer nach nichteinmal 1 kWh wurde die Ladung vorzeitig beendet. Bei allen 3 Wiederholungen.

    am Ende direkt hintereinander von CHARGING zu STOP CHARGING:

    Ich muss zugeben, dass ich kurz im Code nachsehen musste, warum das passiert. Aber das ist genau das Feature "Ladestatuserkennung abwarten", das erforderlich ist, damit der Renault Zoe nicht einschläft bis zum eigentlichen Ladebeginn: Der Lader wird sofort nach dem Einstecken eingeschaltet, bis er einmal im Status C ist und danach erst abgeschaltet bis der SHM wieder einen Einschaltbefehlt schickt.

    Normalerweise wird der Lade nach dem Einstecken nicht eingeschaltet und erst dann eingeschaltet, wenn der SHM einen Einschaltbefehl schickt.


    Teste doch "Ladestatuserkennung abwarten" mit Überschussladung oder Zeitplan-basiertem Laden, vielleicht hilft Dir das beim Tesla. Möglichweise sollte die Abschaltung beim Feature "Ladestatuserkennung abwarten" unterbleiben beim manuellen Laden.


    Axel

  • Hallo Axel,


    danke für die Hinweise. Das mit dem "aufwecken" und schlafen des Autos stelle ich erst einmal hinten an.

    Heute ist ein guter Tag zum testen. Sonne ohne Wolken. Dauerhaft genug Power da.


    Test 1: Ladestatuserkennung abwarten EIN

    - SAE frisch neugestartet

    - Auto angesteckt

    - Er lädt 5 min und macht dann wieder ein paar min Pause.

    - Lädt wieder ein paar min... Wieder gestoppt

    - Seit dem dritten starten der Ladung läuft es nun schon länger :love:


    Log, falls es von Interesse ist.


    - SMA Home Manager 2.0
    - SMA Sunny Boy 1,5 + 4x Axitec 350 Mono
    - SMA Sunny Tripower 5000TL + 8x Axitec 310 Mono + 11x Heckert NeMo 2.0 60M 300 Mono
    - SMA Sunny Island 8.0H-11
    - 14.0 kWh Batterie - BYD Battery Box LV
    - AC ELWA-E Heizstab

  • Eine Anmerkung noch:

    Die Ampel zeigt ja die aktuelle Ladeleistung an. Aktuell den Wert, der vom HM vorgegeben wird.

    a) Der SAE macht daraus allerdings einen Strom. Daraus folgt eine abweichende Ladeleistung.

    b) Und dann gibt es noch die gemessene Leistung mittels Zähler.

    Wäre es nicht sinnvoller, b) anzuzeigen?

    Das habe ich jetzt so angepasst, dass die Leistung laut Zähler angezeigt wird.


    Axel

  • posert BiTurbo195

    Die Umsetzung der HTTP-Unterstützung am Beispiel des go-eCharger werde ich in Kürze beginnen und habe die Bitte, dass Ihr mit Eurem Lader ein paar Tests für mich durchführt.


    Bitte den nachfolgenden Befehl im Raspberry eingeben und die Ausgabe hier posten. Die IP-Adresse muss natürlich ersetzt werden durch die IP-Adresse des go-eChargers.

    Code
    1. curl http://192.168.1.1/status


    Den nachfolgenden Befehl auf dem Raspi eingeben, während das Auto lädt (auch hier die IP-Adresse anpassen). Damit sollte die Ladestromstärke auf 4A gesetzt werden. Bitte nach dem Aufruf dieser URL mittels einer App/Web-Oberfläche des Laders prüfen, ob der Ladestrom tatsächlich auf 4A geändert wurde.

    Code
    1. curl http://192.168.1.1/mqtt?amp=4

    Falls das nicht klappt, bitte diesen Befehl zum Setzen der Ladestromstärke ausprobieren:

    Code
    1. curl -X POST http://192.168.1.1/mqtt?amp=4


    Axel