Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

  • Zitat von aday

    Dann sollte es doch theoretisch möglich sein mit einer AVM Fritzbox, sagen wir mal 6840 Lte, die AVM FRITZ!DECT 200 SmartHome Steckdose schalten zu lassen und vielleicht auch Messwerte für den HM zu liefern, oder liege Ich da jetzt etwas daneben? Ich glaube Ich muß mir meine Fritzbox mal ein wenig näher anschauen und mit AVM in Berlin mal telefonieren wenn Ich ein wenig mehr Zeit habe.


    Super Idee. Vielleicht kann man es ja in das fhem-Projekt integrieren...

  • Hallo Christian,


    Wann bietet SMA denn eine Bidirektionale Wallbox für den Chademo-Standard, zum Anbinden von EV's welche über SEMP gesteuert werden könnte, an?


    Viele Grüße
    Michael

    Gruß
    Michael


    PV mit 4,5 kWP und SI mit 16kW OPzV

  • Hallo Michael,


    Zitat von meisterlind

    Wann bietet SMA denn eine Bidirektionale Wallbox für den Chademo-Standard, zum Anbinden von EV's welche über SEMP gesteuert werden könnte, an?


    Aktuell gibt es im Bereich der bidirektionalen DC-Ladung erst mal nur Forschungsprojekte. Wie es weiter geht, wird man danach bewerten.


    Die Ladung jeder beliebigen Ladesäule via SEMP kann allerdings jeder Ladesäulenhersteller selbst ermöglichen, indem er das SEMP Protokoll implementiert (Mennekes hat das bereits vorgemacht).


    Wer nicht so lange warten möchte, und programmieren kann, könnte allerdings auch ein Gateway bauen, das auf der einen Seite SEMP spricht und auf der anderen Seite die Ladesäule beeinflusst. Manche lassen sich durch ein Spannungssignal steuern, andere über ModBus usw...


    Sonnige Grüße,
    Christian

    Christian Höhle (SMA Solar Technology AG)
    -
    Die in diesem Beitrag veröffentlichten Informationen/Meinungen geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder und repräsentieren nicht zwangsläufig die offizielle Position der SMA Solar Technology AG

  • Hallo aday,


    Zitat von aday

    Dann sollte es doch theoretisch möglich sein mit einer AVM Fritzbox, sagen wir mal 6840 Lte, die AVM FRITZ!DECT 200 SmartHome Steckdose schalten zu lassen und vielleicht auch Messwerte für den HM zu liefern


    Ganz genau :D


    Da gibt es zwei Möglichkeiten:


    a) Du baust ein Gateway, das (hatte ich schon ein paarmal erwähnt) auf der einen Seite SEMP, und auf der anderen Seite "Fritz.Box" spricht. Wenn ich das richtig im Kopf habe, lassen sich die Fritz.Box Funksteckdosen auch über ein HTML ähnliches Protokoll auslesen und schalten. Da du dich dabei nicht um Fritz.Box Spezifika kümmern musst, dürfte dies der schnellere Weg sein.


    b) Du baust a) als Software direkt in die Fritz.Box ein. Das dürfte zwar länger dauern, ist aber am Ende billiger, weil du dir die zusätzliche Hardware sparst.


    Sonnige Grüße,
    Christian

    Christian Höhle (SMA Solar Technology AG)
    -
    Die in diesem Beitrag veröffentlichten Informationen/Meinungen geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder und repräsentieren nicht zwangsläufig die offizielle Position der SMA Solar Technology AG

  • Zitat von Ilchi


    Super Idee. Vielleicht kann man es ja in das fhem-Projekt integrieren...


    Das Projekt hat AVM schon längst rausgeworfen. ;-)

    Herzliche Grüße


    Christian


    Seit 05.2012: 4 Strings = 6,24KW/p; 2x SMA Sunny Boy 3000TL-21; SMA Sunny Home Manager; Energy Meter; 3x BT Steckdosen

  • Gibt es vielleicht schon eine Partner Liste, die zukünftig SEMP sprechen wollen.


    Z.B. hat die Telekom ja auch was am Start namens QIVICON.


    Wäre ja ganz nett zu wissen, damit man beim Kauf den Standard mit am Board hat.