10Kwp SMA Anlage mit Speicher und DC PV erweitern

  • Hallo,


    nachdem mir hier schon einige geholfen haben meine PV-Anlage zu planen, möchte ich nun den nächsten Schritt gehen.


    Im Moment habe ich 10kWP auf dem Dach, gleichmäßig auf Ost West Steildach mit 47Grad verteilt.
    IM Keller hängt ein SMA TRipower 8000TL auf 70% starr reduziert.
    Dazu gibt es schon ein SMA Home Manager und Energy Meter im Schaltschrank.


    Nun soll ein Speicher kommen, da ich auch gerne ein E-Auto (I Miev) kaufen will. Da ich leider tagsüber nicht da, sondern in der Arbeit bin, komm ich leider nicht um einen Speicher rum. Leider gibt es noch keine Tauschbatterien fürs E-Auto...


    Meine Überlegung einen SI 6.0H mit Staplerbatterie ca. 700Ah 48V , Sicherung etc. fast identisch mit dieser Anlage einzubauen:
    http://www.photovoltaikforum.c…rie-fuer-lt--t102145.html


    Soweit ja noch gar kein Problem.


    Nun würde ich gerne a) ein kleines Windrad DC seitig auf die BAtterie klemmen und b) habe ich auch noch ein kleines Stück Zaun, wo man auch in perfekter Südausrichtung PV Module anbringen könnte. Mein Nachbar würde es mir danken, denn ich würde die Hecke mit dem "häßlichen" Laub dafür opfern. Hier könnte ich z.B. 2 250Wp Module übereinander längs als Wand relativ steil anbringen. Nebeneinander reicht das locker für 2kWp Leider wandern aber an dem Zaun immer 2 dünne Schatten mit, so dass ich immer eine Verschattung habe.


    Da ich SMA hab, hätte ich jetzt gesagt, dass ich den neuen Micro-WR nehme und so die Strings einzeln verschalte. Dadurch hätte ich aber das Problem, dass ich keine EEG Anlage hab (Zaun) und wenn über 10kWp komme - EEG Umlage etc.
    Das wollte ich vermeiden.


    Daher Idee auf die Batterie direkt zu gehen, genauso wie das Windrad. Ich könnte da z.B. kleine MPPT Laderegler für je 2 Module verwenden und die dann gemeinsam auf die Batterie führen.
    Hier kommt das technische Problem. SMA hat sowas nicht... Und da ich gern das BMS oder wie es bei SMA heißt zur optimalen Batterieladung nutzen will, brauch ich einen Messshunt, der das an den SI meldet.
    Wo gibt es sowas, bzw, Erfahrungsberichte???


    Rechtlich, was droht mir? Einspeisen kann ich nicht, denn die PV geht auf die Batterie, die wiederum am SI hängt. Somit dürfte aus gesundem Menschenverstand (ich weiß, dass ist in Dtl oft kein Argument) kein Problem entstehen.


    Wenn doch von wem? EEG kann ich ja mit der Erweiterung keines bekommen...


    Oder hab ich da einen Denkfehler. Im Forum hab ich ein paar Threads gesehen, die aber immer an der entscheidenden Stelle nicht weitergekommen sind.


    Viele Grüße


    Johannes

    68kWp auf Halle; Hyundai Module mit SMA Trippower
    13kWP auf Schaffstall; Yingli Module mit SMA Tripower
    10kWp auf eigenem Haus mit LG Module mit SMA Tripower
    Anwärter auf Batteriespeicher und Elektroauto...



  • Du kann z.b. Beim sunny Island 6.0h den Sunny Island Charger 50 MPP Solar-Laderegler 12/24/48 V
    Mit messshunt nutzen


    Allerdings kann ich dir nicht sagen ob das im netzparallel Betrieb funktioniert.


    Frag mal ecopower dazu oder vielleicht meldet er sich noch.


    Gruß Matthias

  • Zitat von matthiasroeschinger

    Frag mal ecopower dazu oder vielleicht meldet er sich noch.


    Werbung gelöscht

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr

  • Hallo vielen dank fuer die schnelle Nachricht.



    An die si charger hab ich auch schon gedacht. Der geht auf jeden fall (so eine anlage hab ich in afrika als inselanlage mit einem sb 5000 schon gebaut). Dann kann man auch auf den shunt verzichten.


    Mein problem ist aber der wandernde schatten und die Tatsache, dass der Si charger nur einen mpp eingang hat.

    68kWp auf Halle; Hyundai Module mit SMA Trippower
    13kWP auf Schaffstall; Yingli Module mit SMA Tripower
    10kWp auf eigenem Haus mit LG Module mit SMA Tripower
    Anwärter auf Batteriespeicher und Elektroauto...

  • Hierzu gibt es mehrere Einträge im Forum.
    "Sunny Island ... Laderegler parallel"


    Technisch soll ist dies ohne Probleme möglich sein,
    obwohl bei SMA was anderes in den Datenblättern etc steht, zumindest im Zusammenhang ... Netzparallel.


    Also am Ende eine rechtliche Geschichte welche mich auch sehr interresiert, da dies für mich bei den anderen Einträgen soweit ich jetzt noch weiß offen blieb.

    Gruß Achim

  • Zitat von NiOu

    am Ende eine rechtliche Geschichte


    Im Prinzip schon aber da würde ich mir erst mal kein Kopp machen, da die Anlage beim VNB nicht angemeldet werden muss, weil es keinen WR, der im Netz einspeisen kann, in der Anlage gibt, wenn ich direkt die Batterie lade. Nur der SI hängt am Netz. Im Netzparallelbetrieb überwacht der SI den Ladezustand der Batterie durch eine berechnete Größe. Das kann eventuell zu einem Problem mit der Ladeüberwachung führen aber der SI kann eigentlich mehr als SMA dem SI zugesteht. Das ist auch bei der Ersatzstromversorgung so.

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr

  • Super. Das klingt schon mal gut.
    ecopowerprofi ich schick dir mal meine nummer, wenn ich wieder daheim bin.


    Den genannten threaf kenne ich schon. Was ich gesucht habe ist ein konkretes Produkt, das ich verwenden kann.

    68kWp auf Halle; Hyundai Module mit SMA Trippower
    13kWP auf Schaffstall; Yingli Module mit SMA Tripower
    10kWp auf eigenem Haus mit LG Module mit SMA Tripower
    Anwärter auf Batteriespeicher und Elektroauto...

  • Hi, wurde dieses Projekt mit zusätzlichen ladereglern nun umgesetzt? Wenn ja wie und welche Erfahrungen wurden gesammelt?
    Bei mir ist die Situation fast identisch.


    Mit sonnigen Grüßen