Econamic Grid Senec Stromspeicher

  • So mein Säuretester passt nicht

    Glasröhrchen zu kurz maaaaaaaaaaaaaaaaan

    Akku Leer Spannung nach 15 min leer bei 49,67


    aber irgendwie Akku voll bei 58% ca wenn ich das richtig beobachtet habe

    Akku leer bei 48% anzeige LOL

    alles sehr suspekt

    vermute die "updaten" die blei kisten jetzt ganz kaputt

    weil ist schon seltsam dass ich glaube nach dem letzten update war bei mir 1KWh weniger

    9,69 KWP poly 8x Südost 20xSüd und 10x SüdWest
    mit Solaredge ( wegen Bäumen und Schornstein ) auf Flachdach mit Shark Simplex
    Wechselrichter Solaredge SE9000
    Senec Home G2 Plus
    In Ba-Wue

  • der Hydrovolt ist eigentlich lang genug


    Zuvor müsste aber Wasser gefüllt werden und danach die Pumpe für 30 Minuten laufen lassen bevor SD gemessen wird.


    Oder ganz einfach 1-2 Tage nach dem füllen messen der SD

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • Hallo mobbl,


    da ist nicht die Firmware schuld. Da ist irgendeine Zelle halbtot oder du hast Kontaktprobleme.

    Warum kann ich aus der Ferne auch nur raten.

    Mein G2+ von 2014 läuft immer noch ganz passabel. Wichtig ist halt dest. Wasser alle 2-3 Monate

    nachzufüllen.

    Die ganze Zellen-Kocherei hat ordentlich Wasser gefordert. Letzte Mal habe ich am 25.05. Wasser nachgefüllt, heute erneut mit neun Litern! Dafür, dass der Speicher recht wenig kWh durchgesetzt hat, sehr viel. Höchstens 0,2l Kondensat seit 25.05. hinzugekommen.

    Ist aber kein Wunder, wenn er bei Ladeendspannung ewig am Gasen ist...

    Hallo Martin,


    das mit der Zellen-Kocherei solltest in den "Griff" bekommen, sonst ist der Blei-Akku auch recht schnell

    hinüber. Ist aber mehr eine Aufgabe für Senec. Dass der Senec nicht temperaturkompensiert lädt / entladet

    ist ein Armutszeugnis.

    Selbst mein billiges Victron-LG an meinem "Grundlastspeicher" kann das.


    VG Dietmar

    Anlage 1 : 7.85 kwp SW 55° DN45°

    Anlage 2 : 4.4kwp SW 55° DN45° und 5.4kwp NO -125° DN45° (gesamt 9.76 kwp)

    Senec-G2+ 8kwh netto (Blei) 4.75J alt + 2kwh "Grundlastakku" 3Stck. Qbatteries 8DC-170 >1 Jahr alt

    12V 55Ah AGM "Inselchen" für Gartenhaus, Victron 350W WR, 2x50W Panel poly, Akku 7 Jahre alt

    12V 28Ah Panasonic AGM für Sabo Rasenmäher - Akku 13 Jahre alt

    12V 7Ah Panasonic AGM für Bilgepumpe - Akku 6 Jahre alt

  • Also mit Wasser nachfüllen und Sonderladungen bin ich Spezialist

    Bei mir bis dato 7,5 Liter waren mal das maximum mit nachfüllen

    Werd dann mal den Hydrovolt besorgen

    Wasser gefüllt hatte ich schon und den Test mach ich dann morgen abend


    Nachtrag Letzte Spannungsmessung der Zellen war unauffällig

    9,69 KWP poly 8x Südost 20xSüd und 10x SüdWest
    mit Solaredge ( wegen Bäumen und Schornstein ) auf Flachdach mit Shark Simplex
    Wechselrichter Solaredge SE9000
    Senec Home G2 Plus
    In Ba-Wue


  • Hallo Dietmar,


    ich versuche es. Es wäre allerdings hilfreich, wenn man den Speicher von der Ferne abschalten könnte. Wenn er mal wieder zu warm ist und niemand ist zu Hause, kann ich nur hilflos zusehen und warten, bis die Sonne untergeht. Oder vorbeugend den Speicher abschalten, wenn heiße Tage und tropische Nächte gemeldet sind.

    Blöd sind halt die Sonderladungen, die die Zellen ewig aufheizen und nicht abschaltbar sind.


    Die Umgebungstemperatur des Speichers war übrigens innerhalb der (für Mitteleuropa reichlich knappen) 30°C.

    Meine Anlage:
    38 Module GermanPV GPV260P-60 mit SolarEdge Optimierern; Neigung 45°, Süd 188° (9,88kW)
    27 Module JAM60S01-300 mit SO, S und SW Ausrichtung (8,1kW)
    Wechselrichter SolarEdge SE10K + SE7K
    SENEC.Home 8.0 Pb (16kWh brutto/8kWh nutzbar) mit Econamic Grid

  • Versuche mal die Steckdose von externen an oder auszuschalten, Da bin ich der Meinung müsste er kurz alles unterbrochen, Versuch macht klug.

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • frankenbub09 : Steckdose schalten?

    Im Portal kann ich nichts schalten.

    Meine Anlage:
    38 Module GermanPV GPV260P-60 mit SolarEdge Optimierern; Neigung 45°, Süd 188° (9,88kW)
    27 Module JAM60S01-300 mit SO, S und SW Ausrichtung (8,1kW)
    Wechselrichter SolarEdge SE10K + SE7K
    SENEC.Home 8.0 Pb (16kWh brutto/8kWh nutzbar) mit Econamic Grid

  • in mein Senec ist im Hauptmenü Steckdosen vorhanden.


    Da dann Steckdose 1 oder 2 an oder Ausschalten löst eigentlich immer eine Reaktion aus. Vielleicht auch den Abbruch?

  • Hallo Martin

    Das wär jetzt vielleicht zuviel des guten ???

    aber ich habe Installateurs Zugang

    habe das Netztwerk des Senec mit einem Switch aufgesplittet

    nen Minirechner angeschlossen

    ins gleiche IP Netz wie den senec

    dann kann ich über Anydesk oder Teamviewer auf meinen Mini rechner

    und dort dann über die feste IP des Senec in einem Browser

    diesen von überall Installateurs mässig bedienen

    Grüße auch Martin *:thumbup:

    9,69 KWP poly 8x Südost 20xSüd und 10x SüdWest
    mit Solaredge ( wegen Bäumen und Schornstein ) auf Flachdach mit Shark Simplex
    Wechselrichter Solaredge SE9000
    Senec Home G2 Plus
    In Ba-Wue

  • Oder so:sleeping:

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität