SolarLog 800e -> Störung bzw. Totoalausfall

  • Im Oktober 2008, also vor fast genau vor 6 Jahren habe ich meine PV-Anlage installiert und auch den Datenlogger SolarLog 800e von Solare Datensysteme installiert. Das System hat bis auf einige kleine Störungen bisher immer einewandfrei funktioniert. Alle Daten wurden im Datenlogger gespeichert.
    Nun ist das Gerät allerdings kürzlich komplett ausgefallen. Daraufhin habe ich folgende Nachricht an Solare datensysteme geschickt:
    Hallo,
    ich habe von Ihnen einen SolarLog 800e (Ser.Nr. 5940779) im Einsatz.
    Das Gerät hat die ganze Zeit ordentlich funktioniert.
    Nun ist es gestern ausgefallen. Der Bildschirm zeigt blau mit einem weißen Quadrat links oben, sonst nichts. Kein Kontrolllämpchen (nicht 1 2 E P) sondern es blinkt nur das grüne Lämpchen am Anschluß Network. Ein Reset hat auch nicht weitergeholfen.
    Was ist mit dem Gerät ?
    Ist eine Reparatur möglich ?
    Sind die Daten weg ?
    Wie kann ich diese ggf. noch sichern ?
    Vielen Dank für eine zeitnahe Rückantwort.


    Als Antwort habe ich dann viele tage später und nach erneuter Erinnerung von Solare Datensysteme folgende Antwort erhalten:
    Sehr geehrter Herr Müller,
    es könnte ein Defekt an Ihrem Gerät vorliegen. Wir bitten Sie es zur Überprüfung einzusenden.
    Erstellen Sie vorher, wenn möglich, eine aktuelle Sicherung. Sichern Sie die Konfiguration (solarlog_config.dat) und die Ertragsdaten (solarlog_backup.dat). Übertragen Sie alternativ auf unser Classic 2'nd Portal? Dann ist es unter Umständen möglich diese Daten von dort ab zu greifen.
    Achtung: Wir machen darauf aufmerksam, dass die eingesendeten Geräte immer zurück auf Werkseinstellung gesetzt werden. Somit sind alle Daten und Einstellungen verloren. Für etwaige Verluste Ihrer Daten und Einstellungen, kann Solare Datensysteme GmbH nicht verantwortlich gemacht werden.
    Um Ihnen einen RMA-Schein zukommen zu lassen, benötigen wir einige Informationen, sowie Ihre Adresse. Nach Erhalt der Antwort-Email bekommen Sie von uns den RMA-Schein, mit dem Sie dann ihr Gerät einsenden können. Bitte legen Sie dem Paket neben dem RMA-Schein eine Rechnungskopie und das Netzteil bei.


    Dies heist also, daß alle Daten der letzten Jahre verloren gehen, wenn ich das Gerät an Solare Datensysteme einsende.


    Nun meine Frage hier:
    Kann mir Jemand bei diesem Fehler helfen ?
    Hat Jemand schon mit einem solchen Fehler erfahrungen gemacht ?
    Wie kann ich in dieser Situation die Daten noch sicherin, denn am Gerät geht meiner Meinung anch gar nichts ?


    Vielen Dank für entsprechende Hilfestellungen.

  • Hallo,


    Netzteil scheint OK zu sein,
    so auf die ferne schwirig zu sagen.


    Anstecken und mal mit CHIPTools schauen wo er hängen bleibt...


    Rest per PN.


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Hallo Verona,
    war Super, wie Du mir geholfen hast !
    Einfach genial zuzusehen wie Jemand der weiß was er tut ein schier unlösbares Problem ruck zuck behebt.
    Das Gerät läuft wieder einwandfrei.


    Sogar die Reise durch halb Deutschland war interessant.
    Bei mir in Junkershausen gibt es Probleme mit der Daten-Autobahn, aber in ganz Deutschland hat man anscheinend Probleme mit der Unterhaltung der Autobahnen, denn bei dem schlechten Zustand ist viel Aufwand notwendig und es sind noch mehr Baustellen erforderlich.


    Hoffentlich schmeckt der "Ansgars Birne" !


    Bis demnächst.
    Gruß
    Ansgar

  • Hallo,


    also es war nur noch das nackte Betriebssytem auf dem Solarlog (warum auch immer)...


    Daten und Config wurden von der SD-Card zuerst gesichert.


    Dann das aktuelle Betriebssytem (RTOS 1.90) aufgespielt,
    altes Backup von einem anderen Solarlog aufgespielt
    und dann zum Schluß noch ein Firmwareupdate gemacht.


    Nun läuft er wieder mit der Config und den Daten.


    Ist mir aber ein Rätsel wie er die Firmware verlieren kann...


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • hab einen ähnlichen Totalausfall. allerdings beim 1000er:


    keine LEDs mehr, Display hell, rechts oben blinkt der Cursor, beim Starten nach ca. 3 Sek. geht die LAN-LED
    kurz aus. Ping auf die LAN-Schittstelle ohne Erfolg. Reset-Taster drücken ohne Funktion, kein akustisches Signal.
    Chiptool findet keinen IPC@chip.


    Vorgeschichte: nach Installation eines S0-Digital-Verbrauchszähler musste ich eine neue WR-Erkennung machen,
    hier wurde zuerst der S0-In gefunden, die einspeisenden, bisherigen WR wurden nach 1 Stunde immer noch nicht
    gefunden: "RS-485 SMA 0 %". Die LEDs zeigten 2.LED (WR) an, Power-LED an.
    Hab dann den Strom abgeschalten und seither bootet er nicht mehr, siehe oben.


    Software: zuletzt 3.1.3-70, hat 3 Jahre bisher funktioniert. Was könnte da passiert sein ? SD-Karte/Speicher evtl. defekt ?
    Email an SDS ist geschickt.

    Solarlog 1000: 9x SMA

  • Hallo,


    wenn es so ist, sollte es ein Garantiefall sein.
    Der SL1000 hat 5 Jahre Garantie.


    Was mich nur wundert ist das Chiptool nix findet
    und das gefällt mir garnicht (Prozessor defekt)


    Also wenn SDS nicht helfen kann,
    dann Melde dich noch mal bei mir.


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Hallo,
    danke für die schnelle Antwort, bin gespannt was SDS dazu meint.
    Hab mal gelesen, dass kaputtgehende Quarze in USB-Sticks diese defektgehen lassen,
    die heutigen Mikroprozessoren brauchen ja auch einen Taktgeber. Muss ja nicht gleich der
    Mikroprozessor defekt sein.
    Aber der 1000er produziert noch gewaltig Wellen: wenn er testweise neben dem Drahttelefon liegt, hört man
    ganz schöne Nebengeräusche/Störgeräusche im Telefon.
    Gruß runner12

    Solarlog 1000: 9x SMA

  • Hallo,


    ist mir noch nicht aufgefallen, dass die 25 Mhz
    vom Prozessor so viel "E-Smog" abstrahlen.


    Muss ich mal morgen testen.


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Hallo zusamen,
    habe einen Solar Log 800e wo nur der Bildschirm blau mit einem weißen Quadrat links oben anzeigt.
    Unten an der Netzwerk-Buchse brennt nur die kleine Led rechts. Es bootet nicht, gehe mal davon aus das ich auf die SD Karte eine neu Firmware aufspielen muss. Habe aber kein Crossover Kabel.
    Hat jemand die Firmware auf der SD karte so das ich es bei mir übers Computer rüber schieben kann?
    Oder wie komme ich da weiter?
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.


    mfg
    Solarpowers

    2x60W(12V) und 3x50W(12V) Solarmodul / MPPT Laderegler TRACER 4210 RN / Wechselrichter Cotek SK 1000