Kostal Piko BA und Systemstörung 3044

  • Hallo Muddy
    Danke für den Hinweis.
    Habe mein System untersucht, da ich beobachtet habe, dass mein 2. Strang weniger Strom bringt als ich in Erinnerung habe.
    Und siehe da, bein lösen des 2. String ist mir die Verschraubung im inneren des WR abgebrochen.
    Dunkel und schwarz ist da noch nichts, aber der Stecker viel fast raus. Ich muss das mal morgen bei Tageslicht das prüfen.


    An alle anderen, last das bitte nur von einem Elektriker machen.
    denkt bitte daran, den WR auszuschalten und warten, bis die Spannung sich abgebaut hat.
    Auf der DC Eingangsseite ist immer noch gewisse Restpannungen vorhanden


    Gruss
    Matt

  • Hallo Zusammen


    Auf der Kostal Homepage gibt es einen Download
    Update Kommunikationsboard 2 (ab FW 5.00 und PIKO BA)
    mit der Version 5.22 vom 26.02.2015
    Dieser Downlaod ist 3.212.007 Byte groß


    Ich habe mir das mal mit dem Update vom 28.01.2015 angeschaut, dort war auch die Version 5.22 zum Download.
    Diese hatte eine Größe von 3.211.889 Byte.


    Also ein Unterschied von 118 Byte.
    Weis jemand ws da passiert ist ?


    Gruss


    Matt


  • In den beiden Installationspaketen gibt es jeweils eine Datei "UI_05_22.bin"; einmal mit Datum 15.12.2014 (Paket vom 26.2.2015) und einmal mit 14.11.2014 (Paket vom 28.1.2015).


    Ein Binärvergleich der beiden "UI_05_22.bin"-Dateien zeigte keine Unterschiede.


    Wahrscheinlich ist nur das Installer-Paket neu zusammengestellt worden; an der Firmware selbst hat sich nichts geändert.


    Gruss,
    Alex

  • Das Thema "Systemstörung 3044" scheint ein Never-Ending-Problem zu sein...


    Unsere beiden PikoBA melden sehr häufig in den letzten Tagen den Fehler 3044 teilweise über Stunden hinweg alle 5 Minuten, nachdem nach dem letzten Update einige Wochen komplett Ruhe war,


    Habe dann beim Kostal Service nachgefragt und es gibt tatsächlich schon wieder neuere SW-Versionen:


    UI: v5.41
    FW: v2.10
    BMS: v2.2.18


    Das SW-Paket ist auf Anfrage beim Kostal-Service erhältlich.


    Gruss,
    Alex


    P.S.:
    Interessant: im Change-Log wird jetzt auch eine Unterstützung für Lithium-Batterien aufgeführt



  • Hallo Alex,


    Bei mir tritt der Fehler schon seit langem (eigentlich seit den letzten Updates) nicht mehr auf.
    Ich habe aber inzwischen auch schon wieder die neue Soft-/Firmware drauf und zwischenzeitlich hatte ich auch noch die UI 5.40. Es gab nämlich ein Problem mit dem Eigenverbrauchsmanagement, das mit diesem Update behoben wurde.
    Bei mir ist seit vorgestern auch noch ein neues BMS dazu gekommen; das ist jetzt mein drittes und meine Zyklenzahl liegt jetzt wieder bei 0...


    Die neue Software gibt es übrigens inzwischen auch wieder offiziell über die Service-Homepage von Kostal.


    Gruß,
    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Hallo muddy


    Wie hat sich denn das Problem mit dem Eigenverbrauchsmanagement geäußert ?


    In den Änderungslisten der Software ist zumindest kein Eintrag zu diesem Thema aufgeführt.


    Danke,
    Alex


    Zitat von muddy

    ...
    Ich habe aber inzwischen auch schon wieder die neue Soft-/Firmware drauf und zwischenzeitlich hatte ich auch noch die UI 5.40. Es gab nämlich ein Problem mit dem Eigenverbrauchsmanagement, das mit diesem Update behoben wurde.
    ...


  • Hallo Alex,


    Ja, explizit aufgeführt ist es nicht; versteckt viell. hinter den "Allg. Bugfixes"?


    Das Problem war folgendes:
    Bei mir ist der WR fest auf 60 % maximale Einspeisung gedrosselt, das sind bei 6.36 kWp dann ca. 3.82 kW, bzw. wenn man den cos phi noch berücksichtigt ca. 4 kW. Der Eigenverbrauch sollte allerdings on-top gehen. Dies war nicht der Fall, und seltsamerweise nur dann wenn die Batterie bereits geladen war.
    Es sah also so aus: Solange die Batterie noch geladen wurde, hat der WR die maximal verfügbare Leistung erzeugt. Dann nach vollständiger Ladung der Batterie ging er stur in die Abregelung von 60 %, egal, was parallel noch an Eigenverbrauch anlag...
    Jetzt mit der neuen SW/FW erzeugt er nach Ladung der Batterie dynamisch soviel Leistung mehr als die 60 % wie Eigenverbrauch anliegt. Man kann das Verhalten übrigens recht gut im Portal verfolgen...


    Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich erklärt?!


    Gruß,
    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Hallo,


    Was mir noch aufgefallen ist...
    Seit den neuesten Updates habe ich wieder vermehrt Fehlermeldungen; diesmal ist es der Fehler 3020 (Systemstörung).
    Kann das jemand bestätigen?


    Gruß,
    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Hallo Muddy


    Du schreibst:
    Seit den neuesten Updates habe ich wieder vermehrt Fehlermeldungen; diesmal ist es der Fehler 3020 (Systemstörung).
    Kann das jemand bestätigen?



    Ich habe noch die alte Software vom Januar, den Fehler 3020 hatte ich in den letzten Tagen mittags auch.
    Laut Handbuch Überstrom.



    19.06.2015 13:45 (GMT+02:00) Wechselrichter: Systemstörung 3020
    19.06.2015 13:40 (GMT+02:00) Wechselrichter: Systemstörung 3020
    19.06.2015 13:15 (GMT+02:00) Wechselrichter: Systemstörung 3020
    19.06.2015 13:10 (GMT+02:00) Wechselrichter: Systemstörung 3020


    Die Frage ist, wie hoch ist Dein Strom bei welcher Spannung.
    Laut dem Logger bringen meine 275 Watt Panels über 10A, obwohl sie eigentlich nur 9,2A bringen sollen.
    Ok, die Temperatur habe ich nicht ganz berücksichtig, es war ja auch nicht so warm.
    Wenn am WR ca. 350Volt liegt, wie bei mir, geht er zu früh in den Überstrom.
    Es sind zwar max.12A in der Spezi, aber es sollten ja min MPP 440V sein.



    Und es kommt ja demnächst ein größerer Sonnensturm, vielleicht war da schon vorher einer da und keiner hat's bemerkt, außer uns (-:


    siehe http://sonnen-sturm.info/hohe-…klasse-flare-ar2371-m3-0/



    Gruss


    Matt


  • Hallo Matt,


    Ja, bei mir ist es ähnlich.
    Die Fehler treten v.a. mittags bei schnell stark wechselnder Bewölkung auf.
    Meine beiden Strings zeigen dann oft kurzfristig (zumindest lt. Logger) bis 3,6 kW (also insgesamt 7,2 kW) Leistung, obwohl insgesamt nur 6,36 kWp installiert sind. Bei -20 °C Außentemperatur könnte ich mir das vielleicht noch vorstellen, aber so kalt ist es momentan ja doch (noch) nicht ganz...
    Das sind meiner Meinung nach wieder Fehler der Software, oder irre ich mich da?


    Gruß,
    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage