Kostal Piko BA und Systemstörung 3044

  • Unser Kostal Piko BA meldet täglich morgens und abends eine Störung 3044.
    Jedesmal kurz bevor eingespeist wird und kurz nachdem abgeschaltet wird.


    Beispiel:
    Wechselrichter (Device-Id: 1010103190XXXMJA0000E): Systemstörung am 06.10.2014 08:35:00 (Störungs-Code: 3044)
    Wechselrichter (Device-Id: 1010103190XXXMJA0000E): Systemstörung am 06.10.2014 18:40:00 (Störungs-Code: 3044)


    Laut Handbuch ist dies eine "interne AC-Systemstörung". Der WR arbeitet sonst unauffällig weiter.


    Der Kostal Service hat mir schon die aktuelle Firmware zugeschickt, die auch einige Verbesserungen gebracht hat (vorher waren noch die Fehler 3068 recht häufig.


    Beobachtet ihr bei eurem Kostal auch diese Störung 3044 ?


    Gibts dafür eine Lösung ?


    Danke schomal !

  • Guten Tag,
    die Stoerung scheint Normal zu sein, habe diese Stoerung immer wenn die Batterie Strom liefern soll,
    also ohne Sonneneinstrahlung auf die Anlage. Stoerungsmeldung erfolgt dann im 5 Min. Takt.
    Scheint an der Firmware zu liegen habe diese nach Austausch des BMS erstmal auf den Stand der Dinge gebracht, aber die Stoerung bleibt. Rest laeuft sonst Rund.
    MfG

  • Hallo zusammen,


    Ich habe momentan dasselbe Problem. Der Fehler 3044 tritt immer auf während einer Ausgleichsladung wenn der WR nachts keinen Strom aus der Batterie produzieren kann.
    Darf ich fragen, welche Soft-/Firmware für WR und BMS Ihr momentan installiert habt?
    Beim letzten Update der BMS-FW, die ich von Kostal bekommen habe, gab es die Fehlermeldung "Update fehlgeschlagen"...


    Gruß,
    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Guten Tag, also laut Webseite steht hier Version 5.12, Update nur ueber Rechner mit direkten Anschluss am Netzwerk durchführen. Habe es per Wifi probiert ging auch in die Hose.

  • Zitat von Grebe

    Guten Tag, also laut Webseite steht hier Version 5.12, Update nur ueber Rechner mit direkten Anschluss am Netzwerk durchführen. Habe es per Wifi probiert ging auch in die Hose.


    Hallo,
    Ja, UI5.12 ist die aktuelle Software. Vorher muss man aber die Firmware updaten; ich glaube 1.05 ist mind. erforderlich.
    Hast Du das schon drauf?
    Die akutelle Softwarekonstellation ist meines Wissens nach momentan folgende: UI5.12, FW1.06, BMS2.2.14.
    Die neue FW bekommt man nur nach Anfrage bei Kostal...


    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Bei mir sind auch die folgenden SW-Versionen installiert:


    UI5.12, FW1.06


    Die Version BMS2.2.14 darf nur installiert werden, wenn ein Batteriespeicher angeschlossen ist. Ansonsten gibt es die Meldung "Update fehlgeschlagen" und im Extremfall funktioniert der WR nicht mehr (war bei mir der Fall).
    Zum Leben erwecken konnte ich den WR dann durch ein erneutes Installieren nur der Updates UI5.12, FW1.06.

  • Zitat von AlexDoerr

    Bei mir sind auch die folgenden SW-Versionen installiert:


    UI5.12, FW1.06


    Die Version BMS2.2.14 darf nur installiert werden, wenn ein Batteriespeicher angeschlossen ist. Ansonsten gibt es die Meldung "Update fehlgeschlagen" und im Extremfall funktioniert der WR nicht mehr (war bei mir der Fall).
    Zum Leben erwecken konnte ich den WR dann durch ein erneutes Installieren nur der Updates UI5.12, FW1.06.


    Hallo,


    Der Batteriespeicher ist bei mir schon angeschlossen, das sollte nicht das Problem sein. Trotzdem ist das Update des BMS bei mir fehlgeschlagen?! Ich habe dann auch die UI5.12 und die FW1.06 nochmal installiert und dann ging der WR wieder.
    Der Kostal Service sagte dann nur dazu, ich soll es einfach nochmal probieren... Habe ich bislang nicht gemacht. Ich warte auf das nächste Update. Soweit funktioniert ja alles, bis auf die lästigen Fehlermeldungen 3044 wenn die Batterie im Ausgleichsladungsmodus ist...


    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Hallo


    Ich habe auch das Problem mit dem 3044 Code.
    Die 5 Minuten Meldung kann ja in der WR Einstellung geändert werden
    Hatte auch Code 7008 und das Batteriemodul war ein paar mal Rot.
    Dann das CAN Bus Kabel neu separat verlegt, und bis jetzt war diesbezüglich nichts mehr.
    Mal abwarten.


    Gerade macht der WR wieder eine Ausgleichladung.
    Sieht so aus, daß er alle 4 Wochen dies macht.
    Nur dass gerade bei so einem Wetter er Tage dafür brauchen wird.


    Wenn man sich die Hoppecke IUIa Ladekurve anschaut, (nehme mal an, dass die verwendet wird)
    muss er zum Schluss 3 Stunden lang mit knapp 300 Volt geladen werden.
    Ist zwar begrenzt auf 1,2 Ampere, sind aber immerhin 2,65 Volt pro Zelle.
    Ob das Gut so ist ?


    Habe aktuell die 5.12 installiert.
    Was für eine FirmW drin ist, weis ich nicht, denke mal 1.06
    BTW, kann mir jemand die 1.05 & 1.06 senden ?


    Gruss


    Matthias


  • Hallo,


    Die Software kann ich Dir schicken wenn ich heute Abend zuhause bin.


    Die Ausgleichsladung macht er lt. Hoppecke und Kostal alle 10 Tage, was bei mir auch ganz gut hinkommt. Und beim momentanen Ertrag ist das etwas lästig. Ich habe daher vor ein paar Tagen nach erfolgter und abgeschlossener Ausgleichsladung die Batterie ausgeschaltet. Jetzt warte ich mal bis es kälter und wieder sonniger wird. Macht momentan einfach keinen Sinn, die Batterie dran zu lassen. Die letzten Tage kam irgendwas zwischen 1 und 3.5 kWh vom Dach. Das kann ich auch so ohne weiteres direkt verbrauchen; und die Batterie gurkt die ganze zeit bei 50 % herum. Ist auch nicht gut...


    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Hallo


    Ich habe heute morgen nicht schlecht gestaunt, als mein WR seine Batterien mit Netzstrom geladen hat.
    Weis jemand wo das in der Anleitung steht, dass der Kostal Piko BA nach ca. 6 Tagen ohne vernünftigen Solarertrag die Batterien über das Netz lädt ?
    Er ist zuvor bei 72% Ladekapazität gestanden.
    Nun hat er ca. 8 kWh aus dem Netz gezogen. Zuvor war auch 2 Tage lang der Code 3044 in der Liste.


    Gruß


    Matthias