Tesla 'D' Okt 9 2014

  • Zitat von Cruso


    Normalerweise haben zwei Motoren eine geringere Effizienz, da 2x Getriebe, 2x Grundlast.
    Deshalb vermute ich, entweder bessere Motoren, entweder neue bessere Leistungselektronik (z.B. SiC), entweder bessere Aerodynamik, entweder besseres Wärmemanagment und entweder bessere Reku.
    Da hat sich sicher einiges getan und das spricht für Tesla.


    Lt. Tesla liegt es hauptsaechlich daran, dass die Kraft gezielt dort eingesetzt werden kann, wo sie gerade gebraucht wird.
    Andererseits steigt natuerlich auch die Rekuperationsfaehigkeit durch den zus. Generator an der Vorderachse...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    eBike, Hyundai Ioniq seit 5/2017, Prius seit 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Zitat von Michael Dzsida

    http://www.welt.de/wirtschaft/…rd-zur-Enttaeuschung.html


    Die Welt disqualifiziert sich mal wieder selbst durch blödes Lobby gelaber und hat keine Ahnung was das für eine Auswirkung auf die Verbrenner hat :mrgreen:


    Naja, bin erst auf Seite 2 hier, aber ein Allradantrieb ist aus Aktionärssicht (jäher Kurssturz um 10%) ziemlich das Letzte, was ein Elektroauto braucht, um sich von den fossilen Autos abzuheben. Macht zwar Spaß, aber mit Features, wo die Verbrenner-Fans müde lächeln "Können wir schon lange", kann man eher nicht punkten.

  • Wie "dumm" muss ein Aktionär sein wenn er bei einem "D" an ein ganz neues Modell geglaubt hat? Es war doch klar was kommt nur nicht ob es auch 3,2s auf 60mph wird.


    Das ist der blanke Neid eben...

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Zitat von open source energy

    Wie "dumm" muss ein Aktionär sein wenn er bei einem "D" an ein ganz neues Modell geglaubt hat?


    Die Erwartungshaltung des Aktionärs richtet sich nicht direkt nach seiner eigenen Dummheit, sondern nach dem, was er glaubt, dass die anderen Aktionäre denken. Die anderen machen ja den Kurs.

  • Ja das stimmt auch wieder so hab ich das noch nicht gesehen


    Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Zitat von Raratoy

    Die Erwartungshaltung des Aktionärs richtet sich nicht direkt nach seiner eigenen Dummheit, sondern nach dem, was er glaubt, dass die anderen Aktionäre denken. Die anderen machen ja den Kurs.


    Eben, sagte OSE doch: blanke Dummheit :mrgreen::mrgreen::mrgreen:

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    eBike, Hyundai Ioniq seit 5/2017, Prius seit 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Wieviele Fahrzeuge in vergleichbaren Segmenten werden mit Allrad verkauft, Piech meinte ja mal das hätte jedes Fahrzeug.


    Es geht eher darum, was kann Tesla dadurch bei der Konkurrenz wildern.
    Elektrischer Allrad ist ein gehöriges Alleinstellungsmerkmal in der Nische.


    Und ich glaube, die haben sonst auch einiges im Detail weiterentwickelt, der zweite Motor kostet zuerst eingesandt Effizienz, auch bei der Reku, da bringt er nur was bei absolut starken Bremsungen.


    Ich vermute da gab es eine deutliche Weiterentwicklung.

  • Ich finde es einfach geil was nach genau 2 Jahren Model S am Start ist.


    Die lernen so schnell das ist echt krass.. Ich denke die Reku wird deutlich verbessert sein, aber auch die Effizienz des Motors und des Antriebes, damit wird weniger Kühlung erforderlich eine WIN WIN Situation.


    Zudem habe ich auch gehört, dass die am Model S deutlich an Gewicht eingespart haben.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Ich bin zwar noch nie el. Allrad gefahren, aber wenn man sich anschaut, was im SLS ED mit 4 Motoren Möglich ist, kann man etwa abschätzen, wieviel besser die Fahrdynmik mit zwei angetriebenen Achsen wird. Man sieht ja schon beim heckgeriebenen Model S , wie elegant die Traktionkontrolle im Vergleich zum Verbrenner arbeitet. Das "stottert" nix.


    Die Reku bei optimalen BEdingungen könnte ja im Prinzip SuC-Leistung haben, also 120 KW :shock:8)
    Wenn man hinten mit 80KW und vorn mit 40KW rekuperiert, werden die mech. Bremsen nur noch als Notbrmesen degradiert. :twisted:


    Selbst bei eher sportlich orientierten Audi A4 Fahrern wird Quadro gern genommen. Kostet im LEasing auch nicht soviel mehr.

  • Zitat von sundevil

    wie elegant die Traktionkontrolle im Vergleich zum Verbrenner arbeitet.


    Braucht man das oft? Ist bei mir irgendwie im Fahrerfuß schon eingebaut.