Tesla 'D' Okt 9 2014

  • Genau Helmut. Innerhalb von zwei Jahren von 4,4s auf 3,4s und von 210 auf 250 km/h


    So krass..


    Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Zitat von open source energy

    Genau Helmut. Innerhalb von zwei Jahren von 4,4s auf 3,4s und von 210 auf 250 km/h


    So krass..


    Man haette ja meinen sollen, dass nachdem Tesla damals mit erscheinen des Model S der Welt gezeigt hat wie ein richtiges E-Auto zu sein hat, es schwierig ist fuer Tesla seinen Vorsprung zu halten. Und was ist nun? Tesla baut seinen Vorsprung sogar noch weiter aus. :shock:
    Bin mal gespannt wie der Aktienkurs reagiert!

    Fahrzeug: noch Verbrenner

  • Ja das ist echt schlimm und mit der Perle sc kommt da auch kein anderer so schnell hin selbst wenn die auch ein ähnliches Auto bauen können


    Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Immer noch kein Abstandsradar ? Erstaunlich das die das nicht anbieten, ohne das kaufe ich kein Auto mehr.
    Die Hardware kostet doch nichts mehr.
    (Das Abstandsradar ist seit bald 15 Jahren auf dem Markt)
    Die Spurerkennung und Tempolimitwarnung sind nun wirklich ebenfalls sehr retro, also ein sehr alter Hut.


    EDIT: ah, doch ein Abstandsradar, sogar mit Lenkung.
    An den Abstandsauatomaten gewöhnt man sich sehr schnell, tolle Sache. Wie gesagt, gibt es ja schon weit über 10 Jahre am Markt und funktioniert.

    2 Mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

  • So wie ich das lese und auch das Video interpretiere, kann der "D" jetzt Fahrerlos fahren.
    Aus Haftungsgründen wohl erst nur auf privatem Grund.
    Das ist doch mal was, sollte sich iregdnwann der gestztgeber dazu entschliessen, füherlosen Fahrzeugen zu vertrauen und eine Rechtsgrundlage dazu schaffen, dann fährt dich der "D" als Schlafwagen zu deinem Ziel.


    Das ist doch schonmal was....

    Luschengeselle L11

  • "Zu der neuen Hardware zählen Radare, Kameras und 360-Grad-Ultraschallsensoren, welche ein erster Schritt Richtung Autopilot sind. Dies wurde bereits vor wenigen Wochen schon vermutet, da erste Bilder dazu aufgetaucht sind."


    https://www.youtube.com/watch?…er_embedded&v=7quu551ehc0

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    eBike, Hyundai Ioniq seit 5/2017, Prius seit 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Und da Tesla ja der Software immer mal wieder ein Update verpasst, sollte mit den vorhandenen Sensoren dann jede Spielerei der Zukunft möglich sein, ohne in eine Werkstatt zu fahren :D

    Seit 22.10.2012 12,4kWp 62*Suntech STP 200S-24/Ad KACO Powador 14.0 TL3 INT PowerDog 30°DN -30°SSO
    Seit 21.12.2012 6,5kWp 26*Suntech STP 250S-20/Wd SMA Sunny Boy 5000 TL-21 PowerDog 20°DN 45°SW


    Seid 25.06.2015 2015 Tesla Model S P85D

  • Das sind Werte, unfassbar, ich dachte das die Akkus nicht mehr Strom abgeben und daher die Limitierung kommt aber es war wohl der Motor, 3,2 Sekunden sind unter 50 vielleicht sogar 40 Meter ? brutal :-)


    Und das halbautonome Fahren, naja ich sag mal man muss es ja nicht nutzen :-) aber vielleicht manchmal ganz angenehm, gerade im Stau usw. wo man vielleicht weniger Angst um sein Leben im Falle des versagens haben muss.


    Auf jeden Fall zeigt das ganze leider nochmal das sich die deutsche Autoindustrie warm anziehen muss, hoffen wir das sie auch was in der Tasche haben :-(


    Gruß

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Das Auto wir einschlagen.


    Skalierbarer Allradantrieb, da fehlt dann nur noch das entsprechende Differential.
    Da Vorderachse und Hinterachse seperat angetrieben werden, entfallen die sonstigen Allradnachteile und der ganze Klimbim.
    Zig fahrdynamische Möglichkeiten mit dieser Allradkonfiguration - und die ersten in Serie.


    Des weiteren höhere Effizienz und autonomes Fahren auf Privatgelände, das wird in Amerika einschlagen, viele Häuser und Villen sind da ja wie im Zeitalter der Kutschen gebaut, mit Rondel.


    In diversen Fahrzeugklassen wird der Tesla D für Aufsehen sorgen und der hätte gern Effekt ist so, wie es eine zeitlang beim iphone war.

  • http://www.welt.de/wirtschaft/…rd-zur-Enttaeuschung.html


    Die Welt disqualifiziert sich mal wieder selbst durch blödes Lobby gelaber und hat keine Ahnung was das für eine Auswirkung auf die Verbrenner hat :mrgreen:

    Seit 22.10.2012 12,4kWp 62*Suntech STP 200S-24/Ad KACO Powador 14.0 TL3 INT PowerDog 30°DN -30°SSO
    Seit 21.12.2012 6,5kWp 26*Suntech STP 250S-20/Wd SMA Sunny Boy 5000 TL-21 PowerDog 20°DN 45°SW


    Seid 25.06.2015 2015 Tesla Model S P85D