Solar Log 300 Meter - Messdifferenzen UV/Gesamtverbrauch

  • Habe dzt. zur Erfassung des Gesamtverbrauchs der Unterverbraucher den Solar Log 300 Meter eingebaut. Erzeugungsdaten kommen direkt vom SMA WR, S0 Verbrauch vom extra eingebauten Zähler (dieser hat eine Monatsabweichung von 0,7% Mehr als der geeichte Verbrauchszähler des Stromanbieters) - jetzt kommt das Problem der Gesamtverbraucht ist realistisch (S0 Zähler hängt auf Eingang A bei Solar Log 300 Meter - wurde bereits umgeklemmt von B auf A) - als UV habe ich die Heizpatrone des Pufferspeichers (dzt. nicht in Betrieb) und die LWP auf Meter 1 hängen (auch Anschlüsse zwischen 1 und 2 bereits getauscht mit den gleichen Werten) der UV ist beim laufen der LWP (UV LWP 6.800 Watt ohne Restverbrauch Haus dargestellt, Gesamtverbrauch jedoch nur 5890 Watt - das ganze Haus incl. LWP) jedoch um ca. 900 Watt höher als Gesamtverbrauch des Hauses und auch der Restverbrauch des Hauses wird nicht mehr dargestellt.


    S0 von Anschluss B auf A umgeklemmt gleiches Ergebnis (Tipp von der Messe in MUC)
    Meter 1 auf Meter 2 angeschlossen gleiches Ergebnis
    Hausspannung im Lastlauf liegt bei 230 Volt (sonst bei 233 Volt)
    Impulsfaktor liegt rechnerisch bei ca. 975 (wobei hier eine testweise Umstellung kurzfristig - 5 Min. - keiner Änderung bei den Werten ergibt)


    Ich und mein Elektriker sind mit dem Latein am Ende (Firmwaremässig sind wir auf Stand 22.09.2014) - ich vermute schön langsam ein Softwareproblem bei der Berechnung der UV da Messungen beim Gesamtverbrauch mit versch. Fixverbrauchen (Heizlüfter) die Anzeige bis auf 25 Watt vom Typenschild genau gepasst haben (oder der neue S0 Zähler sowie der Zähler des Stromanbieters ermitteln niedrigere Werte als wirklich verbraucht wird - dann könnte ich damit leben :D ) - oder die verbauten 16A Meter haben mit den Bezugswerten von ca. 7.000 Watt ein Problem.
    System und Auswertung läuft sonst stabil - komme dzt. über den Support auch nicht weiter (habe eigentlich schon alle Installationsprobleme ausgeschlossen - Verdrillung der Messleitungen, etc., Austausch Meter 1 mit Meter 2) Techniker der LWP war vor Ort.
    Wäre um jeden Lösungsansatz dankbar - bzw. hatte vielleicht schon jemand das gleiche Problem und dafür vielleicht auch gleich den Lösungsansatz.


    Schöne Grüße aus dem dzt. (nicht um diese Uhrzeit) sonnigen Tirol
    Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Hallo Stefan,
    danke fuer die Info bin mit Hr. Gabel schon in Kontakt - dzt. schaut alles optisch gut aus nur die angezeigten Werte stimmen halt nicht - haben unsere errechnete Impulsrate von 975 jetzt auf 1.000 gestellt mal schaun was sich ändert. Weiter habe ich jetzt den Heizstab als Fixverbraucher (auf Meter 2) hängen und hier sieht das Ergebnis plausibel aus - läuft jedoch viel länger mit fixer und nur 25% der Leistung der LWP bei welcher sich die Leistungsaufnahme in den 15 Minuten Laufzeit auch noch laufend ändert. Wir beobachten machen die nächsten 2 Wochen (Heizstab und ggfs. wieder Testläuft mit der LWP - wenns kälter wird läuft die ja auch länger - und die Messung wird vielleicht dann richtiger angezeigt.


    Haette noch eine kurze Frage warum kann die Verbrauchslinie im Web in der Tagesansicht laufend so abweichen vom wirklichen Verbrauch - das läuft doch alles automatisch (z. B. Oktoberwerte http://home.solarlog-web.at/6818.html ) oder habe ich was falsch eingestellt.

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Hallo.
    Möchte mich anhängen, da auch ich nicht ganz einverstanden bin mit den Messungsergebnissen.
    Habe 3 CT100 als Gesamtverbrauchsmesser u. 1 CT100 als Unterverbrauchsmessung.
    Bis jetzt hatte ich für den nächtl. Gesamtverbrauch ca. 800W als Ergebnis. Seit kurzem schalte ich 1 Phase, wo die Hauptverbraucher hängen, in der Nacht auf Batterie, und habe dann ca. 250W Verbrauch. Ich frage mich die ganze Zeit wo/was das sein könnte, da dort eigentlich keine Standby-Verbraucher angeschlossen sind, ausser WM od. Trockner. Ich vermutete auch einen Messfehler, nur wo/wie könnte man den Eichen? Kann es sein das die eingestellte Referenzspannung das Problem ist?
    Wenn ja, ich habe Wechselrichter als Referenz herangezogen.

    13x Yingli 265-30b 135° 3x Yingli 265-30b 45° 7x Yingli 265-30b 315° 5x Sunowe 185WP 225°

    5x Eging 245P60-C 225°
    Solarlog 300Meter
    Xtender XTM 4000/48, Xcom232i-LAN,Xcom232-i serial,Xcom-Can

    6x PylonTech 2000

    FHEM Hausautomatisierung

    BMW i3 60Ah

    BMW i3s 94Ah

  • Wir haben jetzt alle Varianten bei uns geprüft die Impulsrate auf 1.000 gelassen und auch Permanentverbraucher länger im Einsatz - lt. Info von Solar Log (Auswertung Anzeige und Diagnosebericht) gibt es noch einen kleinen Fehler in der Auswertung der mit dem nächsten Update behoben werden sollte - bin hier Zuversichtlich das wir dann unsere Auswertungsfehler behoben haben (Infos von Solar Log waren hier immer sehr kompetent) da unser Problem ja nicht die Echtwerte waren sondern die Auswertung über Solar Log somit sollte dann einem Vergleich LWP zu alternatvier Warmwassergewinnung nichts mehr im Wege stehen.

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Hallo aus Tirol,
    leider haben wir unser Auswertungsproblem mit dem Solar Log 300 Meter noch nicht ganz gelöst - hat jemand Erfahrungswerte mit den Anzeigen der Meter1 und Meter 2 Angaben - wir haben jetzt den Meter zwei direkt an den S0 Zähler gehängt und hier Abweichung beim Energiebezug im Schnitt von ca. 22% (was der Meter mehr anzeigt als der S0 - als Endergebnis war der Unterverbraucher höher als der Gesamtverbrauch - d.h. RV des Haus war Minus) - hatte jemand schon so ähnliche Probleme und auch gemerkt ? (Meter 1 und Meter 2 wurden bei den Anschlüssen am Solar Log ja schon getauscht, Solar Log 300 wurde auch schon getauscht - nur die Meter habe wir noch die ca. 8 Monate "alten" im Einsatz, auch die Messrichtung der Meter wurden bei den Kabel schon umgedreht mit dem gleichen Ergebnissen) - S0 wird monatlich mit dem 2 Richtungszähler des Energieversorgers abgeglichen (hier habe ich Abweichungen von ca. 0,4%) daher gehe ich davon aus das diese Werte stimmen - Impulsrate wurde auch schon in Varianten getestet - vielleicht hat ja jemand noch einen Ansatzpunkt (beim Einbau der Meter die Kabel mehr oder gar nicht verdrillen, etc. - an was es sonst noch liegen kann (für die Meter gibt es ja keine Einstellmöglichkeiten am Solar Log die sollten eigentlich auf das Geräte kalibriert geliefert werden - bin für jeden Hinweis dankbar
    lg aus dem dzt. verschneiten Tirol mit dzt. 0 Watt Produktion - Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Ich hab dasselbe Problem (http://www.photovoltaikforum.c…misst-falsch-t105185.html). Seit ca einem halben Jahr hab ich bei Solar-Log einen (bzw mehrere) Support-Anfragen laufen, bis jetzt keine Lösung. Der Support meint es könnte evtl damit zu tun haben, dass die S0-Zähler die Wirkleistung messen, die CT's die Scheinleistung. Dennoch meint auch der Support, dass die Differenz zu gross ist. Ich soll nun die CT's überprüfen (6x1ph, alle sollen den gleichen Verbraucher messen), was ich nächstens machen werde, mal schauen was dabei rauskommt.

  • Hallo Mr. PV,
    wir haben den geeichten S0 nochmals über ein ganzes Monat abgeglichen (bekomme jetzt von meinem Stromdealer 15 Minuten Werte - ergab im Januar eine Abweichung von 1% was der S0 mehr ermittelte als ich verrechnet bekommen habe) - haben auch schon die Meter testweise gegen Neue getauscht - und als letzte Variante meinen Meter2 von der Heizpatrone direkt an S0 angeschlossen und siehe da haben hier im Schnitt 22% Abweichung (Meter höher als der S0) - daher auch bei mir lt. Solar Log ein negativer Hausrestverbrauch da die Hauptverbraucher solche Abweichungen haben. Habe diesen Freitag noch einen Spezialisten im Haus - zusammen mit einem Elektriker des Vertrauens da wir mit unserem Latein am Ende sind - sollten wir eine Lösung finden folgt Info hier im Forum - das einzig Positive daran ich brauche für meine Luft/Wasser WP viel weniger Energie als mit den Metern gemessen.
    Sonnige Grüße aus Tirol
    Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Was gibt es Neues bei unserem Problem,


    haben in Zusammenarbeit mit dem Techniker von Solar Log mal alle Dinge noch ausgeschlossen die bei der Montage und Einrichtung des Solar Log's falsch laufen koennen - wir haben keine Fehler gefunden - jetzt haben wir einen S0 Zähler zu Testzwecken montiert und diesen über den RS485 und S0 Anschluss angeschlossen - die Meter 2 blieben noch zur Ref. Wert Ermittlung an den Leitungen vom S0 hängen - jetzt brauchen wir mal einige Zeit um wieder Ref. Werte zu erhalten - bin gespannt ob wir danach schlauer sind und damit den Fehler in der Datenaufzeichnung finden.


    lg
    Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies

  • Dzt. nichts Neues bei den Auswertung vom Solar Log - Meter 1 und Meter 2 haben plausible Werte (Meter 2 dzt. als Gesamtverbrauchszähler, Meter 1 als Unterverbrauchszähler) d. h. die Diff. der beiden ist in etwas der Restverbrauch des Hauses - jedoch haben wir immer noch Abweichungen zum S0 Zähler (dieser hat viel weniger kWh). Wir ermitteln jetzt noch auf Grund der vom Energieanbieter ermittelten 15 Minuten Verbrauchswerte eventuelle Fehlerquellen bei der Auswertung der Meter - kann mir eigentlich die Abweichungen nur auf Grund der unterschiedlichen Zeitfaktoren der Verbrauchsberechnung erklären (Energieversorger, S0 auch hier haben die unterschiedlichen Anschluesse unterschiedliche Zeiten für die Ermittlung, Stromwander, etc.) - hier fehlen mit jedoch die Informationen von Solar Log - aber jetzt warten wir mal die nächsten Tag ab ob wir durch eine längere Laufzeit eine Annäherung erzielen koennen - dann muessten wir einfach damit leben das die Anzeigen am Solar Log bei den Momentanwerten (ausser bei der Erzeugung) nicht passen - das einzige was mich pers. etwas wundert ist das bei dieser Masse an Installationen es dzt. fast niemanden gibt der das gleiche Problem hat - oder nicht merkt ;-)


    Wuensche noch eine sonnige Woche mit viel Ertrag
    lg Alexander

    5kWp Anlage in Tirol, SMA Tripower 5000TL20, 20 x REC Module auf Ifix - Flachdach mit Kies