Bestehende PV Anlage erweitern sinnvoll?

  • Hallo,
    ich spiele mit dem Gedanken die Nordseite meiner Halle (ca. 120 m2 Dachfläche) noch mit PV zu belegen und vorwiegend im Eigenverbrauch zu nutzen.


    Momentan habe ich auf der Südseite 29,9 kwp mit Eigenverbrauch (Inbetriebnahme 06.2011). Außerdem hätte ich eine Wärmepumpe als Heizung für mein Wohnhaus für der Strom zur Zeit vom Netz bezogen wird. Evtl. könnte man diese ja auch mit dem selbst erzeugten Strom speisen.


    Würde es Sinn machen die Anlage zu erweitern? Evtl. mit Stromspeiser ist dieser schon wirtschaftlich? Und evtl. auch die Wärmepumpe zu betreiben. Macht es Sinn überschüssigen strom ins Netz einzuspeisen. Sollte man noch warten vielleicht sinken die Preise ja noch? Welche Vergütung bekäme man noch?
    Gruß
    BB

  • Moin,


    Du kannst das doch alles schon mit der vorhandenen Anlage machen! Über 30 kWp brauchst schon mal 'nen NA Schutz zusätzlich. Außerdem bekommst DU ja noch Vergütung für selbst verbrauchte kWh :D


    Und Du meinst sicherlich Stromspeicher :wink:
    Wirtschaftlich sind die Teile aktuell noch nicht. Und in Deinem Fall - mit WP Heizung - müsstest den Speicher ja auch etwas größer wählen.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Damit man sich orientieren kann: Wo ist dein Standort, wie ist das Dach ausgerichtet, welche Dachneigung, irgendwelche Verschattungen?
    Kannst du ein paar Bilder einstellen?
    Mit PVGIS kannst du für dein Dach rechnen lassen, welcher Ertrag erwartet werden kann.
    Im Winter wird es dann je nach Dachneigung immer dunkler :(
    Im Sommer dagegen kannst du ganz ordentliche Erträge erzielen, da die Sonne schon früh auf dein Dach scheint und spät am Nachmittag aus NW.

  • Hallo,
    ich habe eine Frage bezüglich Erweiterung einer bestehenden PV Anlage.


    Ich habe ein 29,9 kwp Anlage mit Eigenverbrauch und Inbetriebnahmejahr 2011 auf meinem Grundstück.


    Nun überlege ich die bestehende Anlage auf Volleinspeisung umzustellen und die Anlage mit bis zu 10 kwp zu erweitern und die Neuanlage mit Eigenverbrauch zu betreiben.


    Ist dies möglich? Wird die neue Anlage dann zu den bestehenden 29,9 kwp dazugerechnet oder als eigene Anlage betrachtet? Welche Einspeisevergütung erhalte ich dann für die neue Anlage?


    Gruß
    BB

  • erst einmal würde ich da schauen wo der Netzverknüpfungspunkt für die neue Anlage ist, bei über 30 kWp ist das nicht mehr automatisch der Hausanschluß

  • Zitat von BavariaBlue


    Ich habe ein 29,9 kwp Anlage mit Eigenverbrauch und Inbetriebnahmejahr 2011 auf meinem Grundstück.


    Nun überlege ich die bestehende Anlage auf Volleinspeisung umzustellen und die Anlage mit bis zu 10 kwp zu erweitern und die Neuanlage mit Eigenverbrauch zu betreiben.


    Warum denn das? Du bekommst doch noch 'ne Vergütung für den EV!!



    Zitat von BavariaBlue


    Ist dies möglich? Wird die neue Anlage dann zu den bestehenden 29,9 kwp dazugerechnet oder als eigene Anlage betrachtet?



    Natürlich geht das!
    Ist 'vergütungstechnisch 'ne eigene Anlage. Aber wenn Du über 30 KVA WR Leistung dran hast, brauchst z.B. einen NA Anlagenschutz. Außerdem solltest 2 Zähler installieren!


    Zitat von BavariaBlue


    Welche Einspeisevergütung erhalte ich dann für die neue Anlage?
    Gruß
    BB


    Natürlich die aktuelle Vergütung zum IB Datum - um die 12 ct/kWh!

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V