• Hallo zusammen,


    ich habe heute für meine erste Anlage vom Mai '09 ein Angebot für eine "herstellerunabhängige" Wechselrichtergarantie "SequFlex PV-Energie" bekommen. Anbieter ist die Wirtschaftsassekuranz Makler GmbH. http://www.wiass.com. Angebote kann man sich auch unter http://www.wechselrichter-garantie.de erstellen lassen.


    Mein Angebot für den SB2500 aus 2009 lautet 13,99€ netto/Jahr (+2,9% jeweils im Folgejahr) bis zum 20. Jahr.


    Kennt jemand das Angebot? Was haltet ihr davon und vom Anbieter?


    Danke,
    Alex.

    138 KWp als Bürgeranlage (http://laborschule.solardach-dresden.de)
    19,3 KWp privat auf Süd-, Ost-, West- und Flachdach
    SI 6.0 mit PzS - 80KWh nutzbar und Notstrom
    Tesla Model S90D seit 10/2016, Tesla Model 3 AWD LR seit 04/19

  • Mein Wechselrichter hat eine Herstellergarantie von 10 Jahren.
    Falls ich dann im Anschluss diese Versicherung abschließen möchte geht das nicht, da der WR maximal 5 Jahre alt sein darf.
    Also für die Katz die Versicherung !

  • Zitat von hofeBY


    Also für die Katz die Versicherung !


    Ganz so sehe ich das nicht. Der WR darf 120 Monate = 10 Jahre alt sein. Wenn älter als 5 Jahre mit 6 Monaten "Wartezeit", sonst 3 Monate. Vor 5 Jahren waren 10 Jahre Herstellergarantie auch eher nicht üblich und mussten extra gezahlt werden. Ich würde für die "letzten" 15 Jahre jetzt insgesamt ca. 280€ zahlen. Das empfinde ich, zumindest auf den ersten Blick als durchaus faires Angebot.


    Die Frage wäre, ob das linear mit den KWp skaliert, oder noch billiger wird, wenn man z.B. über 20 oder gar 40 KWp redet.


    Alex.

    138 KWp als Bürgeranlage (http://laborschule.solardach-dresden.de)
    19,3 KWp privat auf Süd-, Ost-, West- und Flachdach
    SI 6.0 mit PzS - 80KWh nutzbar und Notstrom
    Tesla Model S90D seit 10/2016, Tesla Model 3 AWD LR seit 04/19

  • Nun ja, die Bedingungen vor 15 Jahren intressieren doch in keinster Weise für aktuelle neue Abschlüsse.
    Nun ist es einmal so, das mein WR erst nach 120 Monaten aus der Gewährleistung raus ist.
    Man belese sich unter:
    https://www.wechselrichter-gar…dukte/sequplus-pv-energie
    ->Garantiebedingungen Punkt 1.7.
    https://www.wechselrichter-gar…nloads/AGB-PV-Energie.pdf


    Zitat:
    7. Die SequPlus-Garantie kann wahlweise für die Laufzeit von 10
    Jahren, 15 Jahren oder 20 Jahren, gerechnet vom Zeitpunkt der
    Abnahme abgeschlossen werden. Der Abschluss eines SequPlus-
    Garantievertrages kann noch in einem Zeitraum von 60 Monaten
    nach dem Zeitpunkt der Abnahme erfolgen.
    Für diesen Fall ist eine
    rückwirkende Inanspruchnahme der SequPlus-Garantie
    ausgeschlossen.
    Zitat Ende
    :
    So, Abnahme wäre bei mir aber dann bereits rund 120 Monate her und somit wäre eine Vertragsabschluss nicht möglich!


    Aber wenn Du Dich so gut bei Denen auskennst könntest Du mir bitte unter 1.11.


    Zitat:
    11. Ebenfalls ausgeschlossen sind:
    ...
    Elementarschäden durch Sturm, Frost, Korrosion, Blitzschlag,
    Überspannung, Erdbeben, Hochwasser, Hagel, Erdrutsch,
    Überschwemmung, Explosion, Kernenergieunfall, Brand, sowie
    Kriegsereignisse, Terrorismus, o.ä.
    ZitatEnde:


    Mich intressiert besonders brennend was alles unter "o.ä." zu verstehen ist !!!
    Bitte ausführlich und umfassend erklären, da ich etwas schwer von Begriff zu scheinen bin.


    :danke:

  • Zitat von hofeBY


    Aber wenn Du Dich so gut bei Denen auskennst könntest Du mir bitte unter 1.11.


    Man, was ist Dir den für ne Laus über die Leber gelaufen....
    Wenn ich alles wüsste, bräuchte ich nicht fragen ;-)


    So wie es scheint, reden wir hier über zwei verschiedene Produkte: SequFlex und SequPlus.


    Zu der SequFlex, und darauf bezog sich meine Frage!, habe ich trotz verschiedener Recherchen bisher nicht all zu viel gefunden. Aber z.B. das hier: http://www.sequplus.de/sequflex-pv-energie/


    Mein Zitat stammt aus den mir auf Papier vorliegenden "Besonderen Garantiebedingungen SequFlex PV-Energie - Stand 02/06/14" und deckt sich auch mit den Angaben auf der genannten Website.


    Die Ausschlüsse bei der Plus und der Flex-Garantie scheinen aber die gleichen zu sein. Das "o.ä." bezieht sich im Übrigen auch nur auf den letzten Absatz ab "Elementarschäden" und muss daher nicht überbewertet werden. Sinn der Garantie ist ja, den WR abzusichern, falls der einfach so kaputt geht. Nicht mehr und nicht weniger.


    Alex.


    Nachtrag: Ich habe mir grade mal noch die Webseite http://www.sequplus.de/ näher angesehen. Das ist schon alles ziemlich "Kraut und Rüben". Und nein, ich habe nix mit der Fa. zu tun und will auch keine Freunde werben!

    138 KWp als Bürgeranlage (http://laborschule.solardach-dresden.de)
    19,3 KWp privat auf Süd-, Ost-, West- und Flachdach
    SI 6.0 mit PzS - 80KWh nutzbar und Notstrom
    Tesla Model S90D seit 10/2016, Tesla Model 3 AWD LR seit 04/19

  • Die Herstellergarantie meines ersten Wechselrichters ist vor 23 J abgelaufen und er läuft immer noch :wink:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • [quote='AlexDD']Nachtrag: Ich habe mir grade mal noch die Webseite http://www.sequplus.de/ näher angesehen. Das ist schon alles ziemlich "Kraut und Rüben". Und nein, ich habe nix mit der Fa. zu tun und will auch keine Freunde werben![/quote


    Da gebe ich Dir nun Recht, "Kraut und Rüben".

  • Auch interessant aus der FAQ, zwar nichts besonderes in Versicherungsbedingungen, aber lesenswert:

    Zitat

    Sollte das Inbetriebnahmedatum weiter als drei Monate nach Herstelldatum liegen, beginnt die SequPlus-Garantie mit Herstelldatum.


    Zitat

    Außerdem sind die herstellerseitig vorgegebenen Wartungsintervalle für das entsprechende Produkt einzuhalten


    Zitat

    Sofern eine Herstellergarantie vorliegt, sind Schäden nicht zusätzlich durch die SequPlus-Garantie gedeckt, sondern sind gegenüber dem Hersteller geltend zu machen.


    Und wenn der insolvent ist, gibt es von keiner Seite was?


    Zitat

    keine Verschleißteile, ... keine Mangelfolgeschäden.


    Was sind bei Elektronik Verschleißteile? Schlecht ausgewählte Kondensatoren?

  • Besonders heikel finde ich bei der Flex-Variante auch folgende Passage in den Bedingungen:


    "Die Laufzeit .. verlängert automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, sofern nicht mit einer Frist von drei Monaten zum Ablauf des jeweiligen Vertragsjahres von einer der Parteien schriftlich gekündigt wird..."


    Das eröffnet dem Garantiegeber m.E. die Möglichkeit, generell alle WR oder zumindest "unliebsame" WR nach 12 oder 13 Jahren aus dem Vertrag zu hauen :-( Spätestens das geht gar nicht, da kann der Preis noch so verlockend sein...


    Alex.

    138 KWp als Bürgeranlage (http://laborschule.solardach-dresden.de)
    19,3 KWp privat auf Süd-, Ost-, West- und Flachdach
    SI 6.0 mit PzS - 80KWh nutzbar und Notstrom
    Tesla Model S90D seit 10/2016, Tesla Model 3 AWD LR seit 04/19

  • so wie ich das gelesen habe, ist der Gesamtbetrag im voraus zu zahlen.
    bei 13,99€ /a +2,9% wären das für 20 Jahre also 372€ netto
    Preis abhängig von der Größe des Wechselrichtes.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!