61196 | 8kWp || 1409€ | Gold Crystal Energy International Gm

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 2003
    PLZ - Ort 61196 - Niddatal
    Land Deutschland
    Dachneigung 35 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10.8 m
    Breite: 6.8 m
    Fläche: 70 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 920
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 13. Oktober 2014 29. November 2018 29. November 2018 29. Januar 2016
    Datum des Angebots 8. September 2004 8. September 2004 9. September 2004 4. Juli 2005 8. Januar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1409 € 1234 € 1280 € 1299 € 1379 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 920 951 910 987 985
    Anlagengröße 8.5 kWp 9.36 kWp 8.16 kWp 5.72 kWp 6.38 kWp
    Infotext Versetzen der SAT Schüssel im Preis enthalten. 70% Dynamisch
    Module
    Modul 1
    Anzahl 34 36 32 22 22
    Hersteller Gold Crystal Energy International GmbH Winaico Conergy Winaico Winaico
    Bezeichnung GC Energy 250 P60-C AR WSP-260M6 Full Black Modul Mono Power Plus 255P WSP-260M6 Full Black Modul Mono WSP-290M6 FullBlack Modul Mono
    Nennleistung pro Modul 250 Wp 260 Wp 255 Wp 260 Wp 290 Wp
    Preis pro Modul 192 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA Fronius SMA Fronius Fronius
    Bezeichnung Tripower 7000 TL-20 Symo 7.0-3 M inkl. Fronius Web Tripower 6000 TL-20 Symo 4.5-3 S Symo 6.0-3 M
    Preis pro Wechselrichter 1875 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 18 Modulen 1 String mit 22 Modulen 1 String mit 22 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 18 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller nn Thermic Energy Thermi c Energy inkl.
    Bezeichnung ALU / Edelstahl VA/ ALU Va/Alu
    Preis pro Montagesystem 48 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius

    Hallo zusammen,


    nach dem Ende unseres Hausbaus wollten wir das übrige Geld in eine PV Anlage stecken.
    Nun ist das Haus zu Ende, das Geld auch :-) Somit wäre die Anlage komplett fremdfinanziert.


    Dennoch spielen wir mit dem Gedanken eine PV-Anlage zu installieren.
    Dach müsste eigentlich mit Süd und 35° Neigung ohne Schatten optimal stehen :D


    Habe mich schon ein wenig in die Materie eingelesen, jedoch bin ich über Ratschläge eurerseits dankbar. Wenn ich mir die anderen Threads so durchlese wird immer auf einen Richtwert von 1250 €/kWp hingearbeitet. Von diesem bin ich noch etwas entfernt. Zudem sagt mir der Modulhersteller absolut gar nichts :(


    Was die Art der Einspeisung angeht kann ich das aus dem Angebot nicht rauslesen. Dort steht Eigenverbrauchsregelung mit Überschusseinspeisung?!?
    Es handelt sich hierbei um ein erstes Angebot des Handwerkers.


    Eventuell noch ein paar Rahmenbedingungen:
    -Wir haben zwischen 11Uhr und 22 Uhr einen permamenten Verbrauch von etwa 350 Watt, bedingt durch Pumpen und Licht eines Aquariums. Eventuell wirkt sich das ja auf die Wahl der Einspeisung aus.


    -Als Heizung dient eine Luftwärmepumpe mit Pufferspeicher. Solarthermie ist keine vorhanden.


    -Trockner und Waschmaschine alle zeitlich programmierbar um Strom in der "Hochphase" abzuzuapfen.


    Sollten ANgaben fehlen versuche ich diese schnellstmöglich nachzureichen.
    So nun zerfleischt mich :danke::danke:


    Gruß Patrick

    4 Mal editiert, zuletzt von PLimbi ()

  • Es ist leider wie so oft.
    Zu teuer, dazu keine guten (miese!) Module und ein zu großer WR für 70%-hart. Eine Regelung für 70%-weich (SunnyHomeManager im Angebot enthalten?) sehe ich nicht.
    Mit guten Modulen und einem besser passenden WR sollte das Richtung 1300,- oder drunter möglich sein.


    Stelle am besten ein Bild vom Dach ein, um einen besseren Blick für evtl. doch ein wenig Schatten (wird gerne mal übersehen oder vergessen), mögliche Modulmaße und andere Besonderheiten zu vermitteln. Ein Belegungsplan vom ersten Angebot als Bild wäre auch eine gute Ergänzung. Ist das Dach mit 34 Modulen voll?


    Wie hoch ist euer zu erwartender Jahresverbrauch?
    Aufgrund der recht hohen Last am Tag würde ich ggfs. 70%-weich machen.
    Mit einem Fonius WR kann man das relativ günstig umsetzen, da nur ein extra S0 Zähler und ein wenig Verkabelung zusätzlich anfällt. Der Fronius Symo 8.2-3-M könnte je nach Generatorgröße (34 * 260 = 8840Wp und 8840 * 0,7 / 0,95 = 6514VA) der richtige dafür sein.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Hallo,


    habe mir schon so etwas gedacht.... Der Home-Manager ist nicht enthalten. Als Spielerei ist noch ein Sunny Beam Bluetooth Modul enthalten.
    Bild vom Dach ist beigefügt.
    Unser zu erwartender Jahresverbrauch (Haushaltsstrom) müsste bei etwa 3800 kWh liegen. (3 Personen).
    Bei der Heizung haben wir noch keinen Erfahrungswert da wir noch keine Heizperiode im neuen Haus hatten. Mit dem dicken Daumen gepeilt würde ich hier auch noch einmal 2500 kWh sehen.


    Einen Belegungsplan habe ich nicht vorliegen. Wird bei der Ortsbegehung wohl fällig.
    Ob das Dach mit den Modulen voll ist?!? Keine Ahnung.


    Gruß Patrick

  • Zitat von PLimbi

    Hallo,
    Unser zu erwartender Jahresverbrauch (Haushaltsstrom) müsste bei etwa 3800 kWh liegen. (3 Personen).
    Bei der Heizung haben wir noch keinen Erfahrungswert da wir noch keine Heizperiode im neuen Haus hatten. Mit dem dicken Daumen gepeilt würde ich hier auch noch einmal 2500 kWh sehen.


    Einen Belegungsplan habe ich nicht vorliegen. Wird bei der Ortsbegehung wohl fällig.
    Ob das Dach mit den Modulen voll ist?!? Keine Ahnung.


    Habt ihr für die WP einen extra Zähler und WP-Tarif?
    Auf jeden Fall hast Du einen schönen Schatten durch die SAT Schüssel auf dem Dach übersehen, wenn die da bleibt wo sie jetzt ist und je nachdem wie nah die Straßenlaterne(?) am Haus steht hast Du einen 2. Schatten. :wink: Gibts in Ost oder West Richtung auch noch größere Bäume oder andere Gebäude als Schattenspender?


    Normal sollte man bei 70qm Dachfläche und nur einem (kleinen) DFF etwas näher an die 10 KWp Marke ran rücken können. Wenn die Finanzierung dafür steht würde ich das mit WP im Haus auch machen. Und die SAT Schüssel muss natürlich über den First auf Nord versetzt werden!


    Wenn der Dachdecker/SAT Fuzzi wußte, dass eine PV aufs Dach soll, weil er dafür z.B. ein Angebot geschrieben hat oder die Leerrohre gezogen hat, würde ich ihm die Schüssel auf Süd als Mangel ankreiden und neu machen lassen. :mrgreen: :wink: :lol:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • PLimbi hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./61196-8kwp-1409eur-gold-crystal-energy-internation-p1144575.html#p1144575'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 22113 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team

  • PLimbi hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./61196-8kwp-1409eur-gold-crystal-energy-internation-p1144575.html#p1144575'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 22114 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team

  • Hey zusammen,


    leider habe ich erst jetzt weitere Angebote reinstellen können, da ich mich zunächst mit der Finanzierung auseinander setzen musste.
    Um die Fragen von Seppelperter noch zu beantworten:
    - Nein es gibt keine weiteren Bäume.
    - Die Lampe ist weit genug weg und stört nicht.
    - Der Dachdecker / Sat fuzzi--------war ich :-) Manchmal handelt man eben ohne vorher zu denken....


    Was haltet ihr von den neuen Angeboten? Als Laie würde ich sagen: Bessere Komponenten und günstigerer Preis.


    Beide neuen Angebote haben als Kurzbezeichnung "Absturzsicherung" enthalten. Wuseln die mit einem Seil da oben rum oder stellen die ein Gerüst?


    Gruß und danke
    Patrick

  • Zitat von PLimbi


    Was haltet ihr von den neuen Angeboten? Als Laie würde ich sagen: Bessere Komponenten und günstigerer Preis.
    Beide neuen Angebote haben als Kurzbezeichnung "Absturzsicherung" enthalten. Wuseln die mit einem Seil da oben rum oder stellen die ein Gerüst?


    Angebot 2 ist SunForFree?
    Angebot 2 gefällt mit nen Tick besser, als Tor 3. Wer steckt hinter Angebot 3? Warum legt er "nur" 255Wp Module und warum macht er das Dach nicht voll, wenn 36 Module passen? Der Belegungsplan aus Angebot 2 wäre mal interessant zu sehen. Wie soll denn in Angebot 3 verstringt werden? 16/16?


    Bei einem hohen Jahresstromverbrauch und/oder bei Verbrauch am Tag würde ich Angebot 2 evtl. sogar als 70-weich mit dem 8KVA Fronius Gerät nehmen. Damit hättest Du dann gut 1 KW oberhalb der 70% Begrenzung im Haus zur Verfügung und eurer Dach mit perfekter Ausrichtung und DN 35 Grad schreit eigentlich nach 70-weich.


    Auch bei nur 3m Traufenhöhe sollte es eine richtige Absturzsicherung sein; andernfalls würde ich als Auftraggeber die Herren vom Dach bitten! Ein Gerüst muss es denke ich nicht sein, aber ein Fangnetz, dass man in die Regenrinne hängt und das sich dann an der Hauswand abstützt wäre wohl das Minimum ... aber ich bin kein BG Fachmann.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Moin,


    ja Angebot 2 ist SFF.
    Keine Ahnung warum in Tor drei lediglich die 255 Wp Module drinne sinf?!? Darf ich hier den Anbieter nennen oder geht das gegen die Forenregeln?


    Angebot 3 ist 16/16 geteilt. Es sind deshalb weniger Module, da nicht in Betracht gezogen wurde die Sat Anlage auf die andere Seite zu setzen.


    Angebot 2 hat auch die dunklen Module die mir optisch besser gefallen, aber das nur am Rande. (Nicht das Hauptentscheidungskriterium :-) )


    Tja mit dem Jahresstromverbrauch ist das so eine Sache. Wir haben bis Jahresanfang bei den Schwiegereltern gewohnt und die anfallenden Kosten (mangels Messmöglichkeit) geteilt. Somit haben wir keine Erfahrungswerte.
    Beim normalen Haushaltsstrom zeichnet es sich ab dass wir aufs Jahr gerechnet etwa 3700 kWh verbrauchen werden. Der Monatsverbrauch liegt bei ca 300-310 kWh.
    Die Grundlast beträgt im Schnitt 190 Watt rund um die Uhr (Aquarium, Netzteile, Wohnraumlüftung,...) ab ca 11 Uhr bis 22 Uhr steigt diese auf ca 350 Watt (Lampen Aquarium).
    Kurzfristige Verbraucher wie Backofen, Waschmaschine, Trockner, Kühl-/Gefrierschrank, Spülmaschine nicht eingerechnet. Sind alles mindestens A+ Geräte. Trockner, Waschmaschine, und Spülmaschine sind mit Timer programmierbar und könnten wenn wir morgens aus dem Hause gehen nach "wetterlage" programmiert werden.


    Was ich überhaupt nicht einschätzen kann ist die Heizung (Wärmepumpe). Hier haben wir einen monatlichen Verbrauch von Warmwasser (also nicht Heizperiode) von knapp über 1 kWh pro Tag (1xSpeicher aufladen kostet 3kWh und hält drei Tage). Zitkulation ist ausgeschaltet und es dauert sehr lange bis warems Wasser kommt. Noch dazu duschen wir auch dann noch mit lauwarmen Wasser. Wir wollten mal schauen, wie sparsam man sein kann.... Wenn wir wieder in die Komforvariante schalten benötigen wir im Schnitt 1,5 kWh pro Tag (1x Speicher aufladen kosten 3kWh und hällt ca. 2 Tage).
    Bei Heizen haben wir noch keine Erfahrung. Aus der Hochrechnung vom Februar/März mittels Gradzahltagen müssten wir bei unter 2000 kWh pro Jahr landen.


    Ihr merkt ich bin sehr Zahlenverliebt..... Möchte euch aber möglichst viele Informationen geben um gemeinsam entscheiden zu können welche Regelung sich anbietet.


    Das Dach ist laut Googlemaps leicht Süd-West (210 °). Da habe ich wohl den Bauplan etwas verkehrt gelesen :-)