Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

  • Hallo h_urmel


    fhabe die gleichen probleme und bin mit dem Reporting nicht glüglich. Falls du weitergekommen bist, wäre es nett wenn du berichten könntest
    danke
    Stephan

  • Hallo h_urmel,


    vielen Dank, dass Du den Port herausgefunden hast. Hab auch schon verzweifelt gesucht.

    Die Daten, die wir suchen, sollten sich hinter verstecken:

    GRID_P 720.00 LOAD_P 720.00
    PV_P 0.00 INV_P 0.00
    BT_P 0.00 PV_P_User 0.00
    BT_SOC 6.00

    GRID dürfte die Netzeinspeisung bzw. der Bezug aus dem Netz sein.

    LOAD ist der Verbrauch im Haus.

    PV Solarerzeugung?

    INV Einspeisung?


    Ist gerade schwierig, die Werte zu vergleichen, da keine Sonne scheint und auch die Batterie leer ist.


    Gruß

    Jens

  • Moinsen,


    Ich hab mir einen kleiner Server gebaut, der die Daten minütlich ausliest, speichert. Und graphisch darstellt. Läuft alles auf einem kleinen raspberry seit ca 1 Jahr.

    Hab meine Anlage seit 2015 und war mit der Cloud absolut unzufrieden.(3 minuten verzögerung, Datenausfälle usw) Daher hab ich mir für das System meine eigene Cloud programmiert und jetzt hab ich seit einem Jahr jeden Wert für jede Minute.

    Und das ganze "kostet" mich ca 2W für den Raspberry und 20 Euro für die Anschaffung.


    Zusätzlich nutze ich jetzt noch ein E-Book Reader als Display der mir im Wohnzimmer meine aktuellen Solar Daten anzeigt.


    Endlich mag ich meine AIO


    Interessiert das jemanden von Euch?

  • Hey Jens,

    Grid ist Vorzeichen behaftet der Bezug aus dem Netz(+ demand) und Einspeisung ins Netz(- feedin)

    Wenn ihr die Werte parst, müsst Ihr da jeweils ne Fallunterscheidung machen.

    Grüße

  • Hallo fsg4u,


    mich interessiert das sehr, was du da gemacht hast, denn ich stehe vor dem gleichen Problem mit der unzuverlässigen Cloud. Deshalb bevor ich lange rum suche: Wie hast du das zyklische Datenauslesen organisiert? Parser selbst programmiert oder fertiges Tool verwendet?

  • Also mit nem Parser und ioBroker konnte ich jetzt die Daten abgreifen. Ist wesentlich angenehmer, als über die Weboberfläche bei Hansol nachzugucken.

    Hi ixylon, in was hast du den Parser geschrieben? Kenne mich mit ioBroker noch nicht aus, hört sich aber gut an. Ich weiß demnach aber auch nicht, ob ich mit ioBroker z.B. einfach ein Python Skript ausführen kann, dass die html Seite parst. (Ich vermute das ist was du und fsg4u tun, da es keine API oder ähnliches zu geben scheint)


    Mich interessiert das extrem. Mein Solarteur antwortet mir nicht mehr. Der Elektriker von denen kannte sich ein bisschen aus, aber ich vermute die letzte Mail hat ihn überfordert. Von Hansol erwarte ich auch keine Antwort auf meine Mail, wenn ich mir die vorhandenen Serviceanfragen auf der Seite so ansehe. Seit ich deinen Beitrag gelesen habe schöpfe ich wieder Hoffnung, dass ich doch Spaß an der Anlage haben werde!


    Habe bereits ein RaspberryPi laufen auf dem meine aktuelle "SmartHome" Steuerung läuft. Ich werde mir aber auf jeden Fall mal ioBroker ansehen. Für den Anfang will ich aber erst mal sehen, ob ich die html so parsen kann, dass ich zufrieden bin. In was hast du den Parser geschrieben? Hast du eine Doku oder sonstige Grundlage gefunden, oder per Trial und error?


    LG,

    Pefau

  • Moin Pefau und TomTooley

    Hab den direkt in BASH geschrieben, damit nicht zu viele Ressourcen geschluckt werden. Die BASH wird über den Crontab jede Minute einmal aufgerufen. Ne Doku gibts natürlich nicht dazu. Hab das halt runter programmiert. Die Bash speichert dann jede Minute die Werte von Consumption / Demand / FeedIn / PV / Bat SOC ab.

    um 0:00 Nachts wird diese Datei dann final gespeichert und eine neue "Tages-Datei" entsteht.

    So hab ich dann im Endeffekt für jeden Tag eine seperate Datei. Am Ende des Monats wird dass dann wieder in eine Monatsdatei zusammen gefasst usw...


    Diese Werte kann man dann mit jedem x beliebigen anderen Programm abfragen. Ich mach das dann z.B. mit PHP um mir die Daten schön darzustellen.


    ABER und hier kommt das geile daran: Dadurch dass mein PI die Daten kennt, kann ich automatisiert gezielt Verbraucher anschalten!!

    So schaltet mein PI automatisch unsere großen Ladegeräte (Rasenmäher etc) an, wenn "zu viel" Strom produziert wird.


    Ich kann den CODE meines Crawler Bash Scripts gern posten, wenn es jemand braucht. Sind schon ein paar Zeilen und ich bin nicht der beste im kommentieren. :)


    Grüße FSG


    ps: Ganz genau lese ich 2 mal pro Minute die jeweiligen 30Sekunden Durchschnittswerte und nehme davon den Mittelwert und speicher das dann als Minutenwert ab. Ist was für Klugscheißer, aber so werd ich genauer.

  • Moin fsg4u,

    dein Bash Script würde ich schon gerne mal ausprobieren, denn dann komme ich zügig an meine Daten. Ich kann mich dann gerne mit Code revanchieren, sobald meine eigene Implementation fertig ist. Das wird dann ein openhab-Adapter, aber sowas kostet leider etwas Zeit ;)

    Grüße TomTooly

  • Moin TomTooly,

    Genau so benutzte ich mein Pi ja auch. Komplette HomeAutomation über den PI inkl. Solaranlage. (Kannte nur das Wort openhab-Adapter nicht) Die nächsten Wochen kommt auch endlich ein E-Auto und natürlich wird auch das automatisch geladen, wenn der Pi es für sinnvoll findet.


    Hier der Code. In Python ist das Ganze natürlich mit weniger Zeilen Code zu realisieren, aber wie gesagt, manche Sachen mache ich lieber in BASH damit ich "dichter" am System bin. BASH hat natürlich auch mega Nachteile, aber die zähle ich jetzt hier mal nicht alle auf.

    Die Idee hinter dem Script ist, dass ich die Tablestructur parse und dadurch an die richtigen Werte komme. Könnt Ihr bei den delimitern auch sehen.

    Ihr müsst natürlich Eure IP vom ESS anpassen. Hab da jetzt mal XXX reingeschrieben. Vorsicht, sind insgesamt 4 mal XXX drin, die ihr ausbessern müsst.

    Und den Pfad zu den Dateien hab ich auch erstmal geändert. Die müsst Ihr auch so anpassen wie Ihr es gern hättet. Am besten das ganze geschreibe am Ende erstmal löschen und in die Console printen um zu sehen, ob es bei Euch klappt.

    Das Script läuft bei mir dann wie gesagt im crontab. Ist am ressourcen schonensten.


    Vielleicht hilft es ja jemandem.


    wenn wir schon mal dabei sind: 2 Fragen:

    1.Wie könnte ich auf einer Steckdose die Leistung von einem Ladegerät begrenzen?

    Ich würde gern, dass mein E-Auto dann immer nur so stark geladen wird, wie ich gerade FeedIn mache, aber ich find kein Gerät, bei dem ich an einer Steckdose die Leistung begrenze. Was würde passieren, wenn man da mit Phasenabschnitt ran geht? Jemand ne Ahnung, was so ein Ladegerät bei Phasenabschnitt macht?

    2.Was mir noch fehlt ist eine gute Idee, wie ich von meinem E-Auto dann wieder zurück ins Haus speise. Das gibt es ja anscheinend noch nicht offiziell in Deutschland zu kaufen, aber ChaDeMo kann das an sich technisch schon. Das würde ich schon gern können. Hab früher schon andere GTI benutzt, aber da hatte ich mein ESS noch nicht.


    Habt Ihr Erfahrung mit einem GTI in einem Haus wo schon ein ESS verbaut ist?