Tonnenweise wertvollen Solarstrom verheizen

  • Zahlreiche Forummitglieder verbauen kilowattstarke Heizkörper, um wertvollen Solarstrom in Warmwasserspeichern zu verheizen. Mit dem Bau smarter Steuerelektronik habe ich diesen hirnrissigen Trend sogar schon unterstützt. :oops:
    Dann ist mir das folgende Bild aufgefallen:
    Mit einem Gummiseil wird ein üblicher Mischhahnen künstlich in die Kaltwasserposition gezogen -und der „Erfinder“ nimmt damit an einem Energiesparwettbewerb teil.
    Dabei stelle ich diese Warmwasserverschwendung schon seit über einem Jahrzehnt fest und predige erfolglos dagegen.
    Kürzlich stand ich auf einem Campingplatz an einem der 12 ! Waschbecken. Jedes einzelne fotoelektrisch über ein Magnetventil gesteuert, gibt unregelbar Warmwasser aus. Nein, auf dem Dach fand sich keine TS-Anlage! :shock:
    Ich hatte auch schon den deutschen Armaturenhersteller HansGrohe angeschrieben und auf diese Energieverschwendung hingewiesen. Hier seine lapidare Antwort:


    Vielen Dank für Ihre eingesendete E-Mail.
    Das Problem der Energieverschwendung welches Sie aufzeigen, hat Hansgrohe bereits 2012 bei mehreren Waschtischarmaturen aufgegriffen. Es gibt die sogenannten CoolStart Waschtischarmaturen, bei denen nur Kaltwasser bei Betätigung des Hebels in Mittelstellung austritt.
    Anbei übersenden wir Ihnen hierzu ein Produktdatenblatt einer HG Talis Waschtischarmatur.


    Mit freundlichen Grüssen Ihr Hansgrohe Vertriebsteam


    Auch diese Bude scheint nicht lernfähig zu sein, oder hat schon irgend jemand im Forum eine schlaue Mischarmatur gesehen?
    einstein0

    Bilder

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zwar auch wegen des Design, aber auch deswegen habe ich mich bewusst gegen Einhandmischer-Armaturen entschieden. Aber manche scheinen Angst zu haben sie würden Krank wenn sie sich auch im WInter die Hände mit kaltem Wasser waschen würden. Mach ich das ganze Jahr und finde nichts schlimmes dran. Zumal das Wasser aus der Leitung dank Keller auch nicht eisig kalt ist...

    15 x Winaico WSP-280M6 PERC - 1x Steca Coolcept 3000 - 35° S-SO - 40° Dachneigung - 70 % Hart - Seit 05/2014

  • Zitat von Freaked

    Zwar auch wegen des Design, aber auch deswegen habe ich mich bewusst gegen Einhandmischer-Armaturen entschieden. Aber manche scheinen Angst zu haben sie würden Krank wenn sie sich auch im WInter die Hände mit kaltem Wasser waschen würden. Mach ich das ganze Jahr und finde nichts schlimmes dran. Zumal das Wasser aus der Leitung dank Keller auch nicht eisig kalt ist...


    Die Reinigungsleistung mit kaltem Wasser ist niedriger. In manchen Bereichen (Lebensmittelindustrie, Pharma usw.) die Reinigung der Hände mit warmen (Trink-)Wasser sogar vorgeschrieben. Aber den Quell allen übels kann ich nach langer Berufs- und Lebenserfahrung wie folgt festmachen: DIE FRAUEN.


    Die Kombination: Frau + kaltes Wasser aus der Armatur ist das ultimative Totschlagargument.

  • Dass Frauen nun schuld sein sollen kann ich nicht nachvollziehen, im Gegenteil.
    Ich bin überzeugt, wenn man einer Frau die Basisdaten für die Entwicklung eines Gebrauchsgegenstandes gibt, würde sie es besser lösen.
    Denn was für Idioten von Ingenieuren und, oder Designern können einen solchen Humbuk wie untaugliche und energieverschwendende Mischarmaturen entwickeln. Wieviel warmes Wasser wird weltweit so verblödet, ohne es zu nutzen.
    Falls Stehpinkler überhaupt die Hände waschen, warten sie sicher nicht ab, bis warmes Wasser nachläuft.
    In einer Dusche hatte ich kürzlich eine teure Grohe Armatur angetroffen, woran jegliche Bezeichnung fehlt...
    Solches kann ich nur mit Dummheit des Herstellers definieren. Seine Entwickler sollten ein Jahr lang in der Wüste hausen -ohne Wasser :roll:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.


  • Es gab Zeiten, da stand aufgrund einer Zirkulationsleitung auch in Einfamilienhäusern unmittelbar an der Armatur warmes Wasser an. Aber wenn ich dich richtig verstehe willst du eine Armatur für "Idioten von Benutzern" (und Frauen) die nicht einfach nur kaltes Wasser aufdrehen können (bzw. wollen).


    Den Bezug zur Grohe Duscharmatur verstehe ich nicht, oder willst du damit sagen man soll kalt duschen ?

  • Hey, was wollt ihr eigentlich ? Mit einer Mischarmatur kann man wunderbar die gewünschte Temperatur mischen und muß nicht lange mit zwei Hähnen rumspielen. Das ist sehr komfortabel.
    Klar ist es Schwachsinn, einen Pufferspeicher mit Solarstrom zu heizen, aber mit einem Röhrenkollektor habe ich das warme Wasser vom März bis zum Oktober völlig gratis und die Pumpe für den Kollektor wird mit dem sowieso verlorenen Strom aus der 70% Regel betrieben. Das ist umweltfreundlich und super billig. In den Wintermonaten reicht es auch fast, da muß nur manchmal der Kaminofen zuheizen. Aber warmes Wasser ist schon sehr schön und angenehm. Wo ist die Verschwendung ? Warmes Wasser kostet das selbe wie kaltes. Verschwendung ist ein Durchlauferhitzer, elektrisch betrieben und auch nur dann, wenn er oft verwendet wird !

  • Interessant die unterschiedlichen Meinungen. Also nochmal von Vorn:
    Wer sich achtet, findet überall den Hebel des Mischhahnen elegant in der Mitte. Das heisst; beim Öffnen wird gleichviel kaltes wie warmes Wasser ausgelassen. Doch das Warme wird irgendwo, meistens einige Meter weg aufgeheizt, muss zum Hahnen nachfliessen und kaltet nach dem Benützen in der Zuleitung wieder ab. Die Mehrheit der Benutzer erleben also gar kein warmes Wasser -aber es ist ihnen wurst!
    Dabei wird 100% der Heizenergie verschwendet.
    Doch die Ursache liegt in der stupiden Entwicklung der Einhebelmischer; Hauptsache elegant!
    Ein aufmerksamer "Erfinder" löst dieses Manko in einem Wettbewerb von einer Bank mit einem Gummiband.
    Eine Mischarmatur in einer öffentlichen Dusche muss nicht elegant aussehen, sondern möglichst vandalen- und dubelisicher funktionieren. Mit einer gut sichtbaren Bezeichnung des Temperaturwahlknopfes müsste man(n) und Frau nicht zuerst mehrmals Vor- und Zurückschrauben, bis man sich nach Minuten den Bauch verbrennt, um Warm, oder Kalt herauszufinden.
    Alternativ haben einige Campingplätze Münzzähler installiert nur für Warmwasser; -diese verrosten, bevor zu amortisieren.
    Doch, genau ein Durchlauferhitzer z.B. im Duschekopf finde ich eine der vernünftigsten Lösungen, um Wasser am Ort wo es gebraucht wird effizient und praktisch verlustfrei zu erwärmen.
    Klar gibt es dann immer noch die Ignoranten, welche während ihrer gesamten Rasur vollrohr das Wasser laufen lassen. Doch wir müssen gar nich sehr weit gehen, um Leute anzutreffen, ohne fliessendes Trinkwasser!
    :juggle: einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Die Tatsache, dass Du die technische Grundlage Deiner Frage nochmals genau erklären musst und das in einem relativen Fachforum zeigt mir eines: Das hat nichts mit "Idioten von Benutzern" und/oder Frauen zu tun, sondern eher mit der Tatsache, dass sich 99% der Nutzer berichtigter Weise keine Gedanken über das Thema machen, da man von halbwegs intelligten Ingenieuren erwarten kann dass die sich die nötigen Gedanken machen.
    Daher ist das einzig ein Problem von Idioten von Ingenieuren.


    BTW: Ich nutze hauptsächlich 5 Wasserhähne: 2x Küche 3x Bad. Davon sind 3 entweder mit getrennten Regeln für Warm und Kalt oder nur kalt (1x Küche und 2x Bad) bzw. 1x direkt am Warmwasser-Boiler sodass Warmwasser binnen Sekunden da ist. Beim 5 wasserhahn tritt Deine Problematik theoretisch zu Tage, allerdings steht den den Nutzern aus ständig auf "kalt" und wird nur zeitweise auf "warn" gestellt.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Das einzige was mir zur Überschift einfällt,


    1.) Warm Händewaschen ist strafrechtlich nicht verboten
    2.) Wer es sich leisten kann soll machen was er nicht lassen kann.


    Was soll die Debatte,
    Wassersparen das das Wasserwerk dann die Leitungen zwangsspült.
    Das Warmwasser im Speicher lassen und dann lieber alle zwei Tage Legionellenprogramm das die Suppe nicht kipt.


    Mal Butter bei die Fisch, was läuft beim Händewaschen durch? 1-2 L


    Der nächste Vorschlag is dann die Duschzeit muss gesetzlich auf maximal 3Min pro Tag fixiert werden.
    oder WC Benutztung nur 2x täglich, Raumtemperatur im Wohnzimmer maximal 12°C von Okt-Mrz
    Wohnraum pro Person auf 20m²


    In der Industrie hauen wir TWh an Wärme durch die Schornsteine weil Energie nix kostet und dann kommt ma um die Eck und will mir meinen Hahn auf kalt drehen?

    5,5kWp Az-105° Ost & 7,5kWp Az75° West DN40° an 12.0 TL3 Kaco online seit Sep2013

  • Zitat von einstein0


    Doch, genau ein Durchlauferhitzer z.B. im Duschekopf finde ich eine der vernünftigsten Lösungen, um Wasser am Ort wo es gebraucht wird effizient und praktisch verlustfrei zu erwärmen.


    Auf so eine "suicide shower" wie sie unter anderem in Mittelamerika verbreitet ist verzichte ich gerne. !!!


    Ansonsten kann ich deine Vorschläge soweit nachvollziehen, aber eben in >90% der Fälle (von dem Fall der Beschriftung abgesehen) steht meiner Meinung das Problem unter der Dusche oder vor der Armatur.


    gonso93


    Es geht doch nicht ums Wasser sparen, sondern ums Energie sparen.


    P.S. Wäre doch mal ein Vorschlag für die Grünen. Donnerstags Veggieday und Montags kalt duschen müssen. ;)