HAMMER: ASD PACADU V2.0 mit 500€/kWh Systemkosten !

  • Hallo zusammen,


    ich habe letzte Woche durch Zufall an etwas nicht alltäglichem teilhaben dürfen, das hier sicherlich alle interessieren dürfte: Wie bekommt man die Systemkosten der Hausstromspeicher runter? Ein Hersteller hat es wohl geschafft und stellt sein revolutionäres Konzept in der Version 2.0 in einem Pressetermin vor, die Erfindung ist gerade mal zwei Wochen alt. Ich habe darüber gebloggt.


    PACADU® V2.0 – Die Revolution der Speichertechnologie durch Paradigmenwechsel – Speicherstrom für 13 statt 40 Cent/kWh!


    Kurz: Wie hänge ich einzelne Zellen parallel an 230 V Netzstrom und drittele damit die Systemkosten? ;) LiFePO4-Zellen gibt es für ab 200€/kWh im EK, was hält uns dann noch auf?




    Was 13 Cent/kWh Stromgestehungskosten für Strom aus PV+Speicher für den PV-Markt und für die Energiewende ab 2015 bedeuten, brauche ich Euch sicher nicht zu erzählen ;)



    Viele Grüße,


    Johannes

  • Welchen Wirkungsgrad hat denn der Wandler ? Ich denke hier sitzt ein DC/DC Wandler vor einem Microwechselrichter.....
    Dann interessiert doch der Gesamtwirkungsgrad fürs hochsetzen und fürs wandeln.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • ASD gibt den Systemwirkungsgrad des Wandlers für jede Zelle (bis 400 W ansteuerbare Lade-/Entladeleistung pro Zelle) mit 95% an, d.h. gut über 95% für Ladung oder Entladung. Die Wandler sollen ohne Kühlkörper auskommen.

    6,88 kWp (32 x Kyocera KD215 GH-2PU)
    Sputnik Solarmax 6000S + 2000S
    58° West, 48° Dachneigung, Denkmalschutz
    E-Autos: Tesla Model S100D, Mitsubishi i-MiEV
    Ökomoderne: http://www.oekomodernismus.de

  • 400 W ? ohne Kühlkörper ? hm..... Micro WRs mit 400 W bestehen quasi aus Kühlkörpern.... bei gleichen Wirkungsgrad.
    Ich denke, man muss sich mal das Funktionsprinzip vornehmen und die pakungsbeilage durcharbeiten....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von letsdoit

    400 W ? ohne Kühlkörper ? hm..... Micro WRs mit 400 W bestehen quasi aus Kühlkörpern.... bei gleichen Wirkungsgrad.
    Ich denke, man muss sich mal das Funktionsprinzip vornehmen und die pakungsbeilage durcharbeiten....


    Auf dem Steckbrett läufts laut ASD grade mit ~350W Leistung ohne Kühlkörper... wenn die das so sagen...spricht für den Wirkungsgrad! .:)

    6,88 kWp (32 x Kyocera KD215 GH-2PU)
    Sputnik Solarmax 6000S + 2000S
    58° West, 48° Dachneigung, Denkmalschutz
    E-Autos: Tesla Model S100D, Mitsubishi i-MiEV
    Ökomoderne: http://www.oekomodernismus.de

  • Zitat von letsdoit

    400 W ? ohne Kühlkörper ? hm..... Micro WRs mit 400 W bestehen quasi aus Kühlkörpern.... bei gleichen Wirkungsgrad.
    Ich denke, man muss sich mal das Funktionsprinzip vornehmen und die pakungsbeilage durcharbeiten....


    Unter Solarmodulen wird es schnell mal 60°C
    Die Konvektion ist behindert
    Modulwechselrichter sind Wasserfest verkapselt.


    Während bei dieser offenen Konstruktion die heißen Bauteile die Wärme frei Wegstrahlen können.

  • Ach so - dieses System wird offen betrieben - ohne Gehäuse. Das ist natürlich was anderes....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von letsdoit

    Ach so - dieses System wird offen betrieben - ohne Gehäuse. Das ist natürlich was anderes....


    Naja das glaube ich nicht. Der Staub würde da auf Dauer unnötig schaden anrichten

    Elektromobile: Renault ZOE ZE40 Car Sharing und Pedelec

  • Tolle Idee. Hoffe nur, dass die nicht aus der Software- oder Zulassungsecke her leiden wird oder gar untergeht.


    Das Ding hängt an einer 3.7V-Zelle? Oder ist das so eine vorselektiert in Reihe geschaltete 12V-Zelle?