Fritz!Box durch RaspberryPi ersetzen

  • Hallo,
    es wurde sicher alles irgendwo schon mal diskutiert, aber das suchen ist mühsam und langwierig. Vielleicht kann jemand mal kurz zusammenfassen, was geht und gebraucht wird.
    Ich will mein Solarview@fritzbox mit Aurora-FB, EX-9132 und IPower mit FS20-Sender auf einen Raspi verschieben.
    Hat jemand genau diese Konfig. in Betrieb?
    ich brauche:
    Raspi Rev.B 512Mb
    Speicherkarte mit Raspian
    Netzteil 1A (oder mehr?)
    RS485 zu USB-Adater
    FS20 PCS Sender USB (vorhanden an Fritz!Box)
    Stimmt das? Fehlt was?


    :danke:

  • Evtl noch ein Gehäuse für den Raspberry, der wird nur als Platine geliefert. Da gibts unzählige in allen Farben ;-)
    Du könntest auch ein Standard-Industriegehäuse nehmen und die RS485 gleich fest einbauen, so entfällt ein wenig der fliegenden Verkabelung. Netzteil mit 1A reicht für Raspi dicke, die Frage ist wieviel RS485 und FS20 verbrauchen. Bei mir funktioniert ein 1A am Raspi mit RS485 samt Bias-Schaltung prima.

    3x195Wp, 4x385Wp an PCM60X, PIP3024MSE mit 7,4 kWh Secondlife Li-Akku

  • Ich habe ein USB-RS485 von der Bucht, der wurde als nackte Platine geliefert wie der Raspi. Daher machte es bei mir Sinn, beide Platinen in einem Gehäuse zu haben anstelle von zwei kleinen und einem USB-Kabelwust dazwischen.

    3x195Wp, 4x385Wp an PCM60X, PIP3024MSE mit 7,4 kWh Secondlife Li-Akku

  • will deinen Thread nicht kapern - aber vielleicht hilft dir ja das eine oder andere auch


    ich experimentiere momentan auch mit dem Raspi


    Da bei der Anlage kein fester Internetanschluss vorhanden ist erfolgt die Anbindung zur FTP Übertragung per UMTS Stick mit sehr "flachem" Datentarif :mrgreen:


    wie habt ihr das mit der fehlenden RTC beim Raspi gelöst?
    ich habe Raspicomm RS485 mit RTC im Einsatz
    allerdings passiert es immer wieder (wann auch immer - habe ich noch nicht rausbekommen) das SV nicht funktioniert - liegt dann immer am falschen Datum - 1.1.1970 - und dann startet SV nicht
    Da bei der Anlage kein fester Internetanschluss vorhanden ist erfolgt die Anbindung zur FTP Übertragung per UMTS Stick mit sehr "flachem" Datentarif :mrgreen:


    das Einbinden der RTC wahr eh schon ein "Gefreck" wenigstens für mich als Linux Novize


    vielleicht hat ja ein Linux Crack eine gute Idee

    let the sun shine

  • Hab dieses hier: http://www.ebay.de/itm/USB-RS4…ageName=ADME:L:OU:DE:3160


    solachab: ich hab kein raspicomm und daher keine Praxiserfahrung, aber eigentlich sollte die RTC dein Problem lösen. Hast Du die Software installiert? http://www.amescon.com/product…comm/getting-started.aspx

    3x195Wp, 4x385Wp an PCM60X, PIP3024MSE mit 7,4 kWh Secondlife Li-Akku

  • CheSolara


    ja die Software habe ich installiert - wg läuft das ja auch eine Zeitlang - und irgendwann macht es peng (und ich weiß nicht wo oder warum) und dann ist Datum/Zeit weg und nix geht mehr. Vlt. müsste ich die Strategie umstellen und nachdem ich eine Inet Verbindung per Umtsstick habe dann erst einen Zeitserver (NTP?) abfragen um ein gültiges Datum zu haben.
    Dazu fehlen mir aber die Basic´s mit Linux - weil irgendwie musste ich m.e. NTP wg RTC ausschalten?!?
    w.g. zu wenig wirkliche Ahnung von Linux -


    btw: netter Nick

    let the sun shine

  • Einen Kumpel sein PI stürzte immer wieder mal ab, lag an der sD-Karte, probier mal eine andere. Will mein SV auch mittelfristig umziehen, ist ein Projekt für die kalte Jahreszeit...

    Unser Strommix (4 Personen): ~57% Solarstrom, Rest regenerativer Strom

  • Zitat von solachab

    wie habt ihr das mit der fehlenden RTC beim Raspi gelöst?
    ich habe Raspicomm RS485 mit RTC im Einsatz
    allerdings passiert es immer wieder (wann auch immer - habe ich noch nicht rausbekommen) das SV nicht funktioniert - liegt dann immer am falschen Datum - 1.1.1970 - und dann startet SV nicht
    Da bei der Anlage kein fester Internetanschluss vorhanden ist erfolgt die Anbindung zur FTP Übertragung per UMTS Stick mit sehr "flachem" Datentarif :mrgreen:


    das Einbinden der RTC wahr eh schon ein "Gefreck" wenigstens für mich als Linux Novize


    vielleicht hat ja ein Linux Crack eine gute Idee


    Die RaspiComm RTC habe ich durch einen diskreten RTC DS1307 Baustein ersetzt und dann die anfangs fehlerhafte Software von RaspiComm installiert.


    Derzeit setze ich die Software aurora ein und in dieser kann man via Kommando das Datum und die Uhrzeit über die Serielle Schnittstelle vom PowerOne Wechselrichter auslesen. Ab dann ist das Datum, falls Systemdatum 01.01.1970 ist einfach mit dem des Wechselrichters zu setzen. Und da die SW aurora lediglich als shell Prozedur aufgerufen wird müsste
    man die Datumsgeschichte nur vor dem starten des SV Prozesses erledigen.


    Software Aurora:
    http://www.curtronics.com/Solar/AuroraData.html


    Bei der RaspiComm hat man ja eine RS485 mit dem Device /dev/AMA0
    aber da ich keine RaspiComm habe, verwende ich einen USB zu RS485 Adapter mit dem Device /dev/ttyUSB0
    http://www.ebay.de/itm/USB-auf…_PS_2&hash=item4d1b25a464


    Raspian habe ich bereits upgedated und paar Software Teilchen zusätzlich installiert.
    UMTS Datenanbindung via USB-Stick steht bei mir noch aus.


    Hat da jemand eine Empfehlung ? Evtl. sogar mit Musterlösung für Netzclub Provider ?


    Zum Thema Abstürze hatte ich auch anfangs meine SD-Karte im Verdacht. Ein Update des Betriebssystems lief niemals durch. Sobald ich aber mein zu schwaches Netzteil gegen eine 5V Einspeisung >2A über den GPIO Bus getauscht habe,
    wurde kein weiterer Absturz festgestellt werden. Ergo war mein anfängliches Netzteil zu schwach.