Regeneration von Akkumulatoren

  • Hallo Freunde der Batterietechnik,
    nachdem pvx das so schön erklärt hat (ich hoffe er ist einverstanden das ich das hier so gesondert aufführe :shock: ) möchte ich das doch in einem gesonderten Thread festhalten wobei ich gestehen muss,daß es nicht wirklich Neues für mich enthielt.Aber anderen könnte das vielleicht weiterhelfen:


    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.

    3 Mal editiert, zuletzt von Leon M ()

  • Weiterhin möchte ich eine Möglichkeit aufzeigen um NiCd Akkus mit Taschenplatten in flüssigem Elektrolyt wieder zu einem merklichen Kapazitätszuwachs zu verhelfen.Ich hatte das damals in einem anderen Forum aufgezeigt und möchte das hier nur mal verlinken.Wie man lesen kann tappte auch ich Anfangs im Dunkeln,auf Seite 2 ab etwa der Mitte (Datum beachten) gehts dann speziell zur Sache wobei es einige Parallelen mit der Aufführung von pvx gibt :wink: :


    http://67183441.foren.mysnip.de/read.php?567,187966


    Weiterhin möchte ich denjenigen auffordern seine Erkenntnisse in Bezug zur Akku Regenerierung ,egal welcher Zellenchemie,hier kund zu tun.


    viele Grüße
    Leon M.

    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.

  • Hi Leon, gute Idee das hier eigens zu behandeln, die Regeneration von den Glibberdingern ist uns ja noch einer
    irgendwie schuldig geblieben :) Aber da hat das Thema ja auch, wie von Dir prophezeit, eine Kurve gemacht.
    Wie pvx so nett sagte, die Gel kannste nur verschrotten. Hab es nie probiert, aber würd ich auch nicht...


    Was mich an den guten Ausführungen vom Chemiker pvx (hallo !) etwas gewundert hat : so wie ich es verstanden habe
    ging es ja da erstmal um Starterbatterien. Aber wer macht sich die Arbeit für eine 100 Euro-Batt ? Forscher ?
    Dann kommt die Aussage, bei Panzerzellen geht es noch einfacher, weil sich nicht soviel Schlamm bildet.
    Hat der Schlamm nicht nur mehr Platz und kann auch reichlicher(länger) entstehen weil die Platten schlicht dicker sind ?
    Was geht da einfacher ? pvx, bitte um Klärung !
    Da ich mehr kranke (ehemals wertvolle) Zellen besitze als Erfahrung bin ich ganz Ohr :)
    lg,
    Philip

  • Zitat von pvx


    ...Wenn man den Strom bezahlen muss, ist das unrentabel...


    Dem kann ich nicht zustimmen!
    Man kann berechnen, ab wann es unrentabel wird.


    Wenn du dir einen neuen Akku für einige hundert Euro durch Wiederbelebung einsparen kannst, fallen diese paar Euro für Strom auch nicht auf...

  • Zitat von excurso


    Wenn du dir einen neuen Akku für einige hundert Euro durch Wiederbelebung einsparen kannst, fallen diese paar Euro für Strom auch nicht auf...


    mit dem Unterschied das die neue neu ist und die alte nur gerade noch so irgendwie Wiederbelebt wurde und sowieso bald ganz sterben wird.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von pezibaer

    mit dem Unterschied das die neue neu ist und die alte nur gerade noch so irgendwie Wiederbelebt wurde und sowieso bald ganz sterben wird.


    Nicht immer. Es gibt Leute, welche 10 Jahre alte Batterien wiederbelebt haben, die schon beinahe keine Spannung zeigten. Und diese Batterien laufen im Auto noch einwandfrei!

  • Zitat von excurso


    Nicht immer. Es gibt Leute, welche 10 Jahre alte Batterien wiederbelebt haben, die schon beinahe keine Spannung zeigten.


    genau .. der Zellschluss verschwindet spurlos :) wie von Zauberhand .. Ein Zellschluss ist von aussen irreversibel, darüber waren wir uns ja schon einig.... und welcher Mensch mit ein bisserl Hausverstand würde eine 10 Jahre alte Autobatterie mechanische zerlegen um einen Zellschluß zu reparieren.. Sorry das ist was für Leute die in der Pension absolut nicht wissen was sie mit der Zeit anfangen sollen und eine beschäftigung suchen ... Für jeden anderen ist das schade um jede einzelne Minute die man dafür investiert

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von pezibaer

    genau .. der Zellschluss verschwindet spurlos :) wie von Zauberhand .. Ein Zellschluss ist von aussen irreversibel, darüber waren wir uns ja schon einig.... und welcher Mensch mit ein bisserl Hausverstand würde eine 10 Jahre alte Autobatterie mechanische zerlegen um einen Zellschluß zu reparieren.. Sorry das ist was für Leute die in der Pension absolut nicht wissen was sie mit der Zeit anfangen sollen und eine beschäftigung suchen ... Für jeden anderen ist das schade um jede einzelne Minute die man dafür investiert


    Es muss nicht unbedingt am Zellschluss liegen...

  • Zitat von excurso

    Es muss nicht unbedingt am Zellschluss liegen...


    Eben. Davon war überhaupt keine Rede. Leider habe ich diesen Strang jetzt erst gesehen und habe meine Darstellung einer nachhaltigen Regenerierung gerade im Nachbarstrang gepostet. Das waren auch Batterien, die nach pezibaers Meinung einfach nur auf den Schrott gehörten und jetzt wahnsinnig viel Kapazität haben. Die paar EUR für den Regenerierungsstrom fielen da wirklich nicht ins Gewicht.


    Aber manche Leute gehören eben noch zur Wegschmeißgeneration.

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur

  • Kein Problem,Sonnenstudio,ich kopiers mal hier mit rein so das man weiß und was es geht:

    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.