Wann floppen die Verbrenner weil die Technik überholt ist?

  • Zitat von Dringi


    ... für 55.000 Euro


    Warum nicht gleich 100.000? :roll:
    Man muss ja schließlich auch bedenken, dass der i3 für einen Kleinwagen auch noch besonders unpraktisch konzipiert ist (hintere Türen). Das sollte dir doch was wert sein. :lol:

    Fahrzeug: noch Verbrenner

  • Zitat von Helmut1


    Warum nicht gleich 100.000? :roll:
    Man muss ja schließlich auch bedenken, dass der i3 für einen Kleinwagen auch noch besonders unpraktisch konzipiert ist (hintere Türen). Das sollte dir doch was wert sein. :lol:


    Man muss halt bedenken, dass es BMW ist. BMW sagt selber, dass der jetzige i3 im Premium-Segment zu Premiumpreisen verkauft wird. Und realistisch betrachtet wäre heute ein 400km-Modell zum heutigen 150km-Modell m.M.n. ca. 15.000 Euro teurer.
    Ok, ggf. kommt man ohne Range Extender aus, dann sind es nur noch 50.000 Euro. Aber noch weniger fände ich bei der Preispolitik von BMW unrealistisch.
    ABER: Da das eh nicht passieren wird, weder für 50.000, 55.000, 75.000 oder 100.000 Euro brauchen wir auch nicht länger drüber zu diskutieren.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Zitat von Dringi

    Die Roadmap ist ja klar: 90.000 Einheiten bis Ende 2016 (nur S & X).


    90.000 ist selbst laut Tesla der best-case. Die Prognose ist 80.000 bis 90.000. In den letzten beiden Jahren wurde die Prognose jeweils nicht erreicht.


    Zitat von Dringi

    Meine Prognose wäre (S,X & 3 zusammen): Vermutlich 150.000 bis 175.000 Einheiten bis Ende 2017. 275.000 Einheiten bis Ende 2018. 400.000 Einheiten bis Ende 2019. 500.000 Einheiten bis Ende 2020 (wenn die GigaFab 1 voll ausgebaut ist).


    Kann ich nicht nachvollziehen. Das wäre ein Wachstum in 2017 zwischen 67% und 95%. Da halte ich die untere Spanne schon für sehr ambitioniert.
    Im Jahr 2020 fällt dein Wachstum dann auf gerade mal 25% zurück? Warum soll das so sein?


    Ich würde lieber ein halbwegs lineares Wachstum sehen. Das entspricht auch mehr der Prognose von Tesla.
    2015: 50.000
    2016: 85.000
    2017: 135.000
    2018: 210.000
    2019: 330.000
    2020: 500.000


    Zitat von Dringi

    BMW spendiert dem i3 50% mehr Akkuleistung, sodass er dann 120 Meilen statt 80 Meilen schafft. Lächerlich.


    Wenn das Mitte 2016 passiert ist das nicht lächerlich. Zu diesem Zeitpunkt wäre BMW in dem Segment die unumstrittene Nr. 1.
    Eine weitere Erhöhung in 2018 oder 2019 ist dadurch ja nicht ausgeschlossen. Damit wäre der Rückstand auf Tesla nur noch wenige Monate oder 1 Jahr. Heute beim Model S sind es > 5 Jahre.


    Gruß


    Bernhard

  • Seit wann wächst denn Tesla bitte linear und wieso sollen die die Prognosen nicht eingehalten haben? Ich denke eher dass die übertroffen wurden. Am Anfang 2015 war zwar von 55.000 Autos die Rede aber da dachten die auch schon an bestimmt einige Tausend X. Diese wurde dann schnell auf 50.000 Autos korrigiert und somit auch umgesetzt.


    Seit Jahren liest man das Gleiche... Ja Ja Tesla... In drei Jahren werden es halt andere Argumente mit dem gleichen Inhalt sein und wieder fragen sich viele, mmmmm wie haben die das nur gemacht?


    Schaut Euch doch mal nur die unzähligen Threads zu diesem Thema hier im Forum an... Da gibt es so geile Aussagen ...

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • 400 km im i3, bei den derzeitigen Batteriepreisen absoluter Unsinn. Das wäre ja mehr als das Model 3 in X Jahren. Der i3 ist ein Stadtauto und wer es zu Langstrecke missbrauchen will kann immernoch den Rex ordern.
    Mit den 30 kwh nutzbar wird er für mich perfekt. Wer mehr braucht muss eben zu Tesla gehn und das doppelte bis dreifache auf den Tisch legen.

  • sehe ich grundsätzlich auch so, aber als Stadtauto braucht man kein 40.000 € Auto. Ich sehe den i3 bei uns ganz ordentlich angesiedelt im Suburbanen Bereich. Wer keine Garage hat und immer zur Ladesäule muss ist mit dem i3 ganz schön angeschmiert und auch teuer unterwegs.


    Meine Meinung, 60kWh braucht ein Auto und dann knallt es auch! Diese MINI Akkus von i3 und Co sind einfach zu klein! Das hat aber BMW nun auch bemerkt.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Zitat von open source energy


    Meine Meinung, 60kWh braucht ein Auto und dann knallt es auch! Diese MINI Akkus von i3 und Co sind einfach zu klein! Das hat aber BMW nun auch bemerkt.


    Un sehr inkonsequent für 2016 geantwortet. Von "viel zu klein" auf "zu klein" ist immer noch zu wenig.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • bernhard: Das gemeine an Prognosen ist, dass sie schwierig zu erstellen sind. Gerade wenn es um die Zukunft geht.


    In der Präsentation der Q4 bzw. Jahreszahlen 2015 wurde gesagt, dass jetzt gerade massiv in den Ausbau für das Model 3 investiert wird. Ich kann mir schon vorstellen (von daher auch meine Zahlen), dass erstmal eine breite Produktionsbasis für das Model 3 geschaffen wird und dann der Zukauf erstmal wieder abflacht. Den Flachenhals liegt bei der Giga-Fab 1 mit 500.000 Einheiten.
    Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder nun zeitnah mit der GigaFab 2 anfangen und hoffenn, dass der Absatz wirklich bis 2023 gegen 1 Mio Einheiten geht oder erstmal eine Pause einlegen und schauen wie sich der reale Abatz entwickelt und ggf. Zeit verliehren.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Zitat von open source energy

    Seit wann wächst denn Tesla bitte linear.....


    Mit linearem Wachstum meine ich das das Prozentuale Wachstum ansatzweise gleich bleibt. Von Tesla ist das auch so kommuniziert worden. Für die nächsten Jahre wird im Durchschnitt ein (Umsatz-) Wachstum von 50% pro Jahr vorausgesagt.


    Zitat von open source energy

    und wieso sollen die die Prognosen nicht eingehalten haben?


    Vorhersage für 2014 am Jahresanfang: 35.000
    Ausgeliefert in 2014: 31.5xx


    Vorhersage für 2015 am Jahresanfang: 55.000
    Ausgeliefert in 2015: 50,580


    In beiden Jahren wurde die Prognose erst nach dem Halbjahr reduziert.




    Zitat von open source energy

    Seit Jahren liest man das Gleiche... Ja Ja Tesla...


    Falls Du mich damit meinst, bitte einfach mal meine Posts zum Thema Tesla lesen. Ich glaube dass ich durchaus zur Kategorie Fanboy gehöre. Trotzdem sollte man nicht komplett den Realitätssinn verlieren.
    Ich kann es nur mantramäßig wiederholen: Apple ist zwischen 2003 und 2013 durchschnittlich "nur" um 39%/Jahr gewachsen. Und selbst dass ist abartig viel.


    Gruß


    Bernhard

  • Natürlich sollte man keine Realität verlieren aber wegen den paar Autos weniger ist doch kein Beinbruch..

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014