Meine 30 kW Ost-West-PV-Anlage

  • Vergangenen Freitag wieder Zähler und WR abgelesen, dann aufs Dach gestiegen:
    Nein, die Steine lagen immer noch auf den Modulen, wurden also vom Schnee nicht abtransportiert. Dafür war das gesamte Modulfeld blitzblank sauber und alles I.O.

    Der Winter scheint vorbei zu sein, aber bis das Schwimmbad eröffnet, vergehen noch ein paar Wochen. 8o

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kW Li-Testspeicher.

  • Vielen Dank, dass du uns immer auf dem laufenden hälst. Bin gerade auch dabei auf meinem Flachdach eine gute Lösung zu finden und bin echt begeistert von deinem Aufbau.

    Natürlich werde ich nicht selbst so viel machen können, da ich nicht vom Fach bin, jedoch werde ich auch möglichst viele Module auf mein Dach bauen! :thumbup:

  • :danke:Ja, "das Dach vollmachen" ist auch meine Devise, weil die Module bald nichts mehr kosten. Es lohnt sich sogar einen WR bis zu 100% zu überfüttern, falls der Versorger keinen leistungsfähigen Anschluss zur Verfügung stellen kann.

    Das hat ein schweizer Ingenieurteam kürzlich in einer blendenden Studie nachgewiesen.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kW Li-Testspeicher.

  • Letzte Nacht hatte doch mein "Zufallsgenerator" nach einer gefühlten einjährigen Pause wieder einmal einen Log übermittelt. Die Daten kommen mir etwas fragwürdig vor, aber entsprechen meinen zuverlässigeren Zählerablesungen. Kratzen wir in den nächsten Wochen an der 200 kWh/Tag Grenze:

    Ja, vom Schwimmbad aus kann man sehen, dass ich wieder mal zum Jäten auf das Flachdach steigen sollte.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kW Li-Testspeicher.

  • Auch im verg. Betriebsjahr hatte meine Anlage wieder rund 28 MWh Solarstromüberschuss ins Netz eingespeist.

    12 Zählerablesungen und ein paarmal Dach jäten waren die einzigen Unterhaltsarbeiten neben dem Verbuchen der Gutschriften.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kW Li-Testspeicher.

  • Nein, der Solarmax 13MT2, welcher auf meinem Labortisch liegt, stammt nicht aus meiner Anlage, sondern ist zufällig derselbe Typ. Als ich das Gerät öffnete, roch es penetrant nach Starkstrom und ich vermutete das schlimmste...

    Die pechschwarzen Kondensatoren auf der Anschlussleiterplatte sind nach dem Wisch mit Aceton wieder sauber.

    Doch der Eingangsstecker 3x400VAC hatte wohl einen Kontaktfehler, die Anschlussdrähte sind verschmort bis zum Ferritkern und auch die Kabelkupplung musste wohl ersetzt werden. Nun suche ich Ersatzstecker.

    Warum Wechselrichter überhaupt steckbar angeschlossen werden ist fragwürdig. Da sind die Chinesen weiter, verbauen schnöde Leuchterklemmen...

    Achja, weiss jemand, wie man den Summenzähler wieder auf Null setzt, für den nächsten Einsatzort?

    einstein0

    Bilder

    • Stecker0.jpg

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kW Li-Testspeicher.