P-rout -- ein Logger für Nedap PowerRouter

  • Für PowerRouter-Betreiber, die aus verschiedenen Gründen nicht mit der Speicherung und/oder Darstellung ihrer Daten auf Nedaps Server mypowerrouter.com zufrieden sind, gibt es eine Alternative: P-rout.


    Man benötigt einen Computer mit zwei Netzwerkanschlüssen, von denen einer mit dem normalen LAN und der andere direkt mit dem PowerRouter verbunden wird, und die Software und Installationshinweise von hier: https://github.com/trebb/p-rout.


    P-rout speichert alles, was der PowerRouter normalerweise an den Nedap-Server senden würde, in einer PostgreSQL-Datenbank. Ansehen kann man sich die Daten dann im Browser. Ein paar Screenshots findet man bei http://freecode.com/projects/p-rout.


    Die Darstellung ließe sich noch verfeinern (ich kenne nicht in allen Fällen die Bedeutung der Daten), aber die Speicherung ist erstmal vollständig.


    Als Hardware genügt jeder linuxtaugliche PC, z. B. auch ein Raspberry Pi mit einem zusätzlichen USB-LAN-Stöpsel.


    Für den Raspberry Pi werde ich später noch die Downloadadresse für ein Image posten, auf dem schon alles installiert ist. (Der erste, nicht mit dem Powerrouter verbundene Netzanschluss braucht allerdings noch etwas manuelle Konfiguration).

  • Das Raspi-Image liegt hier: http://filedropper.com/p-rout42img, md5sum=9570d6d34d604fc3a90f911332deb757.


    Die Datei heißt p-rout42.img.gz, kommt aber (zumindest bei mir) schon entpackt an, das .gz kann man also ignorieren. Man braucht eine 16GB-SDCard. Auch wenn diese ein paar Byte zu klein sein sollte, sollte das Image funktionieren, da ich das Filesystem etwas kleiner angelegt habe.


    Anmelden als root, Passwort p-rout. Konfiguration ist beschrieben in /usr/share/doc/p-rout/README.


    Unter /root/.ssh/authorized_keys liegt noch mein Public Key, diesen am besten löschen.

  • Hallo trepp,


    ich weiß noch nicht ob ich mit mypowerrouter.com zufrieden bin, weil meine PV-Anlage erst Ende Juli in Betrieb geht.
    Was fehlt denn deiner Meinung nach bei den Auswertungen?


    p-rout kann ich nicht einsetzen, weil ich einen Windows-PC habe.


    Grüße stromix

    5,25 KWp, Südabweichung 5°, DN 43°, 21x S-Energy SM-250 PC8, 21x Solar Edge P350, Nedap Powerrouter PR50SB-BSi/S48, LG RESU Stromspeicher 5KWh, Inbetriebnahme 23.7.14

  • Zitat von Stromix


    Was fehlt denn deiner Meinung nach bei den Auswertungen?


    Was mittlerweile wirklich fehlt, sind die Events und Fehlermeldungen, die bis vor ein paar Wochen unter http://logging1.powerrouter.com angesehen werden konnten. Bei der Darstellung und Auswertung lässt p-rout noch einige Wünsche unerfüllt, aber zumindest werden erstmal alle Daten vollständig gespeichert.


    Was könnte sonst noch gegen http://mypowerrouter.com sprechen?


    • Datenschutz: Nedap sichert diesen zwar für Namen, Telefonnummern usw. zu, aber "Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden fallen nicht darunter", das wären dann also die Messdaten, aus denen sich deine täglichen Aktivitäten ziemlich mühelos ablesen lassen.
    • Backup: p-rout macht regelmäßig ein Backup der Daten, die du aufheben kannst, solange du willst. Nedap kann seinen Server jederzeit abschalten und hat das ja teilweise (s.o.) auch schon getan.
    • Firmwareupdate: Scheint ohne Zutun des Kunden übers Netz möglich zu sein. Bei mir hat so ein Update die Batterie "zu meinem Schutz" praktisch stillgelegt (steht im kühlen Keller), und es hat mehrere Wochen gedauert, bis Nedap wieder die alte, funktionierende Firmware aufzuspielen bereit war. Passiert mir nicht noch einmal.


    Zitat


    p-rout kann ich nicht einsetzen, weil ich einen Windows-PC habe.


    Das wäre, zumindest für Testzwecke, trotzdem möglich, z.B. in einer virtuellen Maschine. Bei mir läuft das Ding auf einem Raspberry Pi.

  • Hallo


    danke für die Infos.


    Ein Rechner der den ganzen Tag 24 Std läuft verbraucht aber auch sehr viel Strom.


    Nehmen wir mal an man nehme dafür einen Laptop. Das Netzteil verbraucht aber bestimmt mindestens 50 W und hochgerechnet sind das 1,2 kwh täglich. Vielleicht sogar ein wenig mehr.


    Nedap macht leider viele Dinge ohne Rückfragen und den Schaden haben wir mit dem PR. Ich hoffe doch das der Server nicht abgeschaltet wird, Der Server looging war keine offizelle Adresse aber verdammt gut gemacht und viel mehr Infos als mypowerrouter. Hätten wir hier in diesem Forum die Infos nicht verbreitet wäre der Server immer noch erreichbar.


    Nun haben Sie das nun leider gemerkt das man sich auch mit seiner Benutzerkennung dort anmelden konnte und haben ihn abgeschaltet.


    Immerhin haben Sie ja nach dem sich einige beschwert haben einige der Infos auf mypowerruter eingefügt aber ein kompeltter Ersatz ist das leider nicht.


    Manchmal ist mypowerrouter auch nicht zu erreichen oder nicht aktuell und es folgen keine Infos warum es so ist.


    In Sachen Informationen an die Nutzer da können Sie noch viell lernen.


    LG

  • Zitat von Pacman

    Ein Rechner der den ganzen Tag 24 Std läuft verbraucht aber auch sehr viel Strom.


    Nehmen wir mal an man nehme dafür einen Laptop. Das Netzteil verbraucht aber bestimmt mindestens 50 W und hochgerechnet sind das 1,2 kwh täglich. Vielleicht sogar ein wenig mehr.


    Ein Laptop nur für diesen Zweck wäre mir auch zu groß und zu teuer.


    Ein Raspberry Pi braucht weniger als 5 W und sollte sich mit allem benötigten Zubehör für etwa 60 € beschaffen lassen.

  • Zitat von trebb

    Für PowerRouter-Betreiber, die aus verschiedenen Gründen nicht mit der Speicherung und/oder Darstellung ihrer Daten auf Nedaps Server mypowerrouter.com zufrieden sind, gibt es eine Alternative: P-rout.


    Moin zusammen,


    auf eine solche Meldung habe ich gewartet - endlich bleiben meine Daten in meiner Hand!
    Jetzt besorge ich mir einen Raspberry-Pi und lege los.
    Ich werde berichten!

    --
    ...man liest sich...


    /michritoba/

  • Das oben verlinkte Raspi-Image wurde vom Filehoster gelöscht, ich habe es deshalb nochmal hochgeladen.

  • Ich habe zwischenzeitlich eine Antwort von NEDAP bekommen:
    Es wird definitiv in absehbarer Zeit kein Offline-Modul zur Datenaufzeichnung und -auswertung für die PowerRouter geben. Die Firma setzt weiter auf zentrale Datenhaltung und stellt den Nutzern einen Teil davon zur Verfügung. Den eingespielten Datenbestand nutzen sie zur "Optimierung" von Wechselrichter und Batterieausnutzung. Wer sich diesem Verfahren nicht anschließt, der bekommt auch den entsprechenden Service nicht.
    So wurde mir das vor dem Kauf der Anlage nicht erklärt!

    --
    ...man liest sich...


    /michritoba/

  • Zitat von trebb

    Das oben verlinkte Raspi-Image wurde vom Filehoster gelöscht, ich habe es deshalb nochmal hochgeladen.


    Vielen Dank für das Upload. Allerdings kann ich die vermutlich 16 GB nicht fehlerfrei innerhalb einer angemessenen Zeit downloaden: Fehlerabbrüche nach etwa sechs Stunden :(:(

    --
    ...man liest sich...


    /michritoba/