Protestbrief: EEG-Umlage auf Eigenverbrauch

  • Die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz soll nächste Woche vom Bundestag beschlossen werden. Das Photovoltaikforum hat die politische Debatte die gesamte Zeit begleitet. In Anbetracht der jüngsten Pläne der Bundesregierung halten wir es jedoch für geboten, offen zu protestieren. Wir haben gemeinsam mit dem BHKW-Forum ein Musteranschreiben an Bundestagsabgeordnete verfasst. Jeder Leser kann es den Parlamentarier seines Wahlkreises schicken - es ist die letzte Möglichkeit, auf den Gesetzgebungsprozess noch einmal Einfluss zu nehmen, da wohl schon nächsten Dienstag bei der Tagung des Wirtschaftsausschusses die letzten Entscheidungen getroffen werden. Das Schreiben ist auf den Internetseiten beider Foren zum Herunterladen eingestellt:


    Musterschreiben kontra EEG-Umlage.docx


    Musterschreiben kontra EEG-Umlage.doc


    Musterschreiben kontra EEG-Umlage.pdf

    Wir wünschen uns eine breite Beteiligung und hoffen, dass sich die Absichten der Bundesregierung nicht im Gesetz niederschlagen werden.


    Empfohlener Addressatenkreis:
    1. MdB des eigenen Wahlkreis
    2. Lieblings MdB aus dem Wirtschaftsausschuss
    3. Lieblings MdB aus dem Umweltausschuss


    Gruß Elektron

  • Zum Thema Hü und Hott noch ein Nachtrag. Habe gerade gelesen, dass jetzt sogar über einen pauschalen Jahresbetrag für eigenverbrauchten Strom aus Kleinanlagen nachgedacht wird:


    http://www.pv-magazine.de/nach…lungen-stocken_100015715/


    "...vermutlich im niedrigen Hundert-Euro-Bereich... "


    100 EUR wären ja bei 2,5 Cent pro kWh bereits 4.000 kWh pro Jahr. Somit will man uns offenbar sogar noch mehr in die Tasche greifen als man dies letzte Woche bereits angedeutet hatte.

  • ...danke für die Vorlage, habe eben ein paar Briefe eingetütet.


    Gruß Helios

  • Zitat von MFest

    Besser als Anhang an den Beitrag nur für registrierte Nutzer. Massenbriefe, die über Google als solche identifizierbar sind, haben weniger Gewicht... Hier noch der Link zur BHKW-Version: http://tinyurl.com/download-musterschreiben/


    Wenn nur jeder 100ste von den Newsletter-Empfängern in den kommenden Tagen zwei, drei MdBs anschreibt, dann gehe ich davon aus, dass sich diese konzertierte Aktion in den Hallen des Bundestages rumspricht. Es geht ja gar nicht so sehr um die Inhalte - die Argumente sind doch schon alle zig mal genannt worden. Es geht primär darum, ein Signal zu senden (wenn mehrere 100 Anschreiben gleichzeitig eintrudeln, das das Thema von den Bürgern = Wahlvolk ernst genommen wird und besonderer Behandlung bedarf.


    Weiterhin kann auch noch empfohlen werden, das ganze auf Papier auszudrucken und mit Briefmarke zuzustellen zu lassen. Das dauert einen Tag länger, hat aber eine höhere Aufmerksamkeitswirkung.


    Gruß,
    Gunnar

  • Betrifft denn die Novelle nur neue Anlagen die ab dem 01.08.2014 installiert werden oder auch bestehende?

  • Zitat von gucki

    Betrifft denn die Novelle nur neue Anlagen die ab dem 01.08.2014 installiert werden oder auch bestehende?


    Altanlagen zumindest vor 2014 sind nicht betroffen. Ab wann die neue Regelung gilt bleibt abzuwarten. Unklar ist auch die Umlage für sog. Guerilla-Anlagen. Reine Inselanlagen ohne Netzanbindung werden vermutlich keine Umlage bezahlen müssen.

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Habe soeben zwei MdB´s mit dem Musterschreiben angeschreiben.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest