1 Mio. US $ für einen neuen WR ...???

  • :mrgreen:
    http://www.golem.de/news/googl…lrichter-1405-106408.html

    Zitat

    Google ruft zu einem Wettbewerb für einen kleinen und billigen Wechselrichter auf, das Preisgeld beträgt 1 Million US-Dollar.


    Die Webseite des Wettbewerbs, http://www.littleboxchallenge.com, enthält derzeit nur die Ankündigung des Wettbewerbs und macht noch keine Angaben zu den Wettbewerbsbedingungen oder dem Zeitrahmen.


    Wer macht mit?

    19,38 KW/p IBC Yingli, S-84°(Ost) und S+96°(West), DN18° ab 02/13
    3,43 KW/p IBC Yingli, S-84° (Ost), DN20° ab 06/13
    PowerDog M / 1000er Jäger

  • Noch ist nicht sooo viel bekannt...


    Google hat einen Wettbewerb ausgerufen.
    1 Mio $ für einen neuen, dezentralen Wechselrichter.


    In einem Announcement des Whitehouse:
    Google is announcing a $1 million prize to develop the next generation of power inverters, enabling solar power in more homes and helping bring electricity to the most remote places on Earth.
    http://www.whitehouse.gov/the-…s-and-executive-actions-a


    Eine Website hat Google bereits gestartet: http://www.littleboxchallenge.com/


    Hier auch noch ein paar Infos: http://www.golem.de/news/googl…lrichter-1405-106408.html


    Habt ihr mehr Infos oder Ideen ?

    36 x EGing 185W mono, KACO 5002, 2xKACO 2002, 6,66 kWp
    3xTianhua 190W mono an Soladin600, 570Wp
    2xSchott Doppelglas 295W Poly an Soladin600, 590Wp
    12V-5W-12Ah als Insel:)
    6,6m³ Regenwasser
    2,5t Pellets/Jahr

    Einmal editiert, zuletzt von eggis () aus folgendem Grund: Threads zum selben Thema zusammengefasst!

  • Aus dem Blickwinkel von US-Energiepreisen ist PV immer noch teuer, ohne konkrete Zahlen zur Hand zu haben, würde ich meinen ein Generator ist abseits vom Netz immer noch billiger. Wo bei um 95% Wirkungsgrad der WR noch nennenswert Potential sein soll, sehe ich nicht. Es kann also nur um den Preis gehen, also (teure) Leistungsbauteile vermeiden wo es geht.
    Wenn ich die geniale Idee hätte, würde ich sie sicher nciht für 1M pauschal (schätze mal die bekommen alle Rechte, das ist so üblich) an google abgeben. Daher werden sich SMA & Co erst gar nicht beteiligen :( selbst wenn sie imo Chancen hätten.
    edit: hat die Merkel dem Obama was eingeflüstert, wie nett doch EE sind?

  • Ich gehe davon aus, dass es ein unabhängiges Preisgeld ist ähnlich den Xprizes. Dass keine die Rechte daran für 1 Mio. abgibt ist wohl klar. So ein Preis soll mehr einen Impuls geben. An SMA und Co. ist das wohl ohnehin nicht gerichtet. Da geht es um neue unkonventionelle Ansätze. Ob da wirklich was nachkommt, wird man sehen. Die konventionelle Entwicklung ist ja sonst ziemlich vorgezeichnet. Hier und da kommen bessere neue Bauteile, die vielleicht kleine Schritte nach vorne bringen. Aber alles sehr langsam.

  • Wollt Ihr den totalen Krieg? :mrgreen:
    Ein moderner WR besteht eigentlich nur noch aus Software...
    was die Preiskosten betrifft. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ne Open-Source-Quelle gibt.
    Tomyy

  • Der Nano-WR muss einfach in die Modulanschlussbox passen.
    Dann kann endlich vernünftig mit 100 - 250 VAC, 50 - 60 Hz verkabelt werden.
    Wäre ja auch Zeit, wo die klassischen WR-Hersteller reihenweise pleite gehen.
    einstein0 :juggle:

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Solaredge Optimierer gibt es ja schon in Anschlussdosen eingebaut. Einfach statt DC / DC Konverter einen DC / AC Konverter. Die Kisten koennen dann ziemlich dumm und damit billig sein.


    ENS dann zentral und Blindleistungsbereitstellung ebenfalls ueber separates Geraet, wo erforderlich.
    Wenn die Kisten ueber Funk oder Powerline miteinander reden kann man sogar von der zentralen ENS aus frequenzabhaengige Leistungsreduzierung, etc. steuern.
    Im einfachsten Fall durch einfaches Abschalten einzelner Module statt gleitender Regelung.
    Gruss
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH