ungleiche Drillinge?

  • Ulmer : Ich kann dir den Imiev nur empfehlen. Auch damit schafft man Knöllchen. Aber wenn du Rennen fahren willst, musst wohl DEINE Karre selber bauen und gaaaanz tief in den Sack greifen. Für den Antrieb kann ich dir Brusa empfehlen.
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von Ulmer


    Ich fahre ja einen der Drillinge :juggle:


    Driling?
    Du darfst das Original nicht mit halbherzigen Kopien vergleichen, wie der schweizer Emmentaler...
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von einstein0

    Driling?
    Du darfst das Original nicht mit halbherzigen Kopien vergleichen, wie der schweizer Emmentaler...


    Das sind ja gar keine Kopien, sondern die Drillinge werden im gleichen Werk in Japan geboren mit minimalen Abweichungen und bekommen nach der Geburt einfach ein Emblem vom PSA Konzern verpasst. Japanische Qualität gepaart mit französischem Laissez faire. Ich fahre bereits den 2. und der 3. ist bereits angedacht, könnte aber eventuell auch mal ein anderes Elektroauto werden.

  • Zitat von Ulmer

    mit französischem Laissez faire.


    Lol, das äußert sich im Emblem ^^. Naja, da hätte ein Original auch gereicht ;) Zumal man da auch mehr hinter steht als bei dem Konzern mit den umgelabelten Versionen. Heißt jetzt übrigens "Mitsubishi Electric Vehicle".

  • Gibt's denn die europaeischen Geschwister nun auch als 2014-Modell mit bidirektionalem Ladeport fuer knapp 24.000,-?
    Ansonsten faellt die Auswahl zwischen den dreien leicht...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    eBike, Hyundai Ioniq seit 5/2017, Prius seit 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Zitat von kassiopeia

    Gibt's denn die europaeischen Geschwister nun auch als 2014-Modell mit bidirektionalem Ladeport fuer knapp 24.000,-?
    Ansonsten faellt die Auswahl zwischen den dreien leicht...


    Meines Wissens sind neue iOn/C-Zero immer noch die Generation1, also ohne bidirektionales CHAdeMO. Wobei dir das nix nutzen wird, weil es keine bidirektionale Wallbox für 230V dafür gibt und meiner Meinung in den nächsten Jahren auch nicht geben wird.


    Wenn du ein Elektroauto als Speicher mitnutzen willst, dann würde ich persönlich auf CCS setzen. SMA hat seine Sunny Wallbox längst im Testbetrieb zusammen mit den e-Up's. Ob der Standard e-Up heute schon bidirektionales CCS unterstützt ist mir nicht bekannt. Aber ich sehe gute Chancen, dass in absehbarer Zeit die SMA Sunny Wallbox auf den Markt kommt und der e-Up, der eGolf und der i3 mitsamt dem SMA Home Manager das unterstützen wird.

  • Zitat von bimon

    Lol, das äußert sich im Emblem ^^.


    Ja, denn C-Zero und iOn werden schlichtweg als französische Autos wahrgenommen.


    Meines Wissens stammen einige Fahrzeuge aus dem PSA Konzern aus Kooperationen mit anderen Herstellern. Ich habe vor einem halben Jahr mal mit einem PSA Mitarbeiter aus dem Hauptwerk in Sochaux telefoniert. Der ist 3 Tage in der Woche in Rüsselsheim. Irgendein Auto müssen sie jetzt oder in Zukunft also zusammen mit Opel bauen. Oder zumindest Teile (Motor, ...) gemeinsam nutzen.

  • Ich besuchte 2012 den Automobilsalon in Genf, hätte kein "ganzes" Auto kaufen können und eine Batterie zu leasen
    war mir zu teuer. Ich war frustriert (auch von unserem VW-T5) und hatte den EV-Traum begraben.
    Dann kam Mitsubishi, womit ich auch im Automationsbereich gute Erfahrungen machte, mit guter Kritik und dem für schweizer Verhältnisse fast unerklärlichen Neupreis von umger. 20K€. Und wir brauchten sowieso ein Zweitauto.
    Es folgte die Geschichte mit dem Smog in China und Paris. Und eben, ich produziere eigenen Solarstrom.
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von Ulmer

    Meines Wissens sind neue iOn/C-Zero immer noch die Generation1, also ohne bidirektionales CHAdeMO. Wobei dir das nix nutzen wird, weil es keine bidirektionale Wallbox für 230V dafür gibt und meiner Meinung in den nächsten Jahren auch nicht geben wird.


    Mitshubishi entwickelt derzeit diese bidirektionale 230V-Box, ob sie dieses Jahr noch auf den Markt kommt ist allerdings fraglich.
    Spaetestens 2015 wird es sie aber lt. Mitsubishis Deutschland-EV-Chef zu kaufen geben.

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    eBike, Hyundai Ioniq seit 5/2017, Prius seit 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Servus,
    ich halte bidirektionales Laden für einen ganz großen Schritt nach vorn: Stellt Euch vor ein Batteriespeicher kostet 10.000,- €. Ja dann kauf ich mir doch lieber ein E-Auto mit Batterie und nutze diese. Außerdem kann ich dann Strom "transportieren", von der kostenlosen Steckdose in der Stadt oder vom BHKW meiner Schwester nach Hause.


    Ich habe einen aktuellen Prospekt von Mitsubishi angefordert - ohne ein Wort über b.L. Außerdem habe ich mal einige Hersteller angeschrieben. VW z.B. äußert sich dazu nicht. Ich denke wenn wir als Verbraucher die Konzerne mit Anfragen bombardieren hilfts etwas.


    Ein Beispiel: Wir haben einen Skoda mit Erdgas bestellt (Ist ganz neu) Energieklasse A+ und nur 3,5 kg umweltfreundliches Erdgas pro 100 km. Ich habe bei Skoda nachgefragt ob die Erdgastankstellen im Navi angezeigt werden (wie Stromtankstellen bei E-Autos). Bisher nicht, aber den Vorschlag wollen sie gerne sofort umsetzen...


    Also immer mal freundlich nachfragen !