TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon KaJu74 » 04.05.2018, 10:33

ednax hat geschrieben:
django65 hat geschrieben:sondern weil die Chinesen R E S P E K T vor der eigenen Bevölkerung haben

Also ich stimme dir ja in einigen Punkten zu, aber die Chinesen machen das notgedrungen weil sie in den Städten durch den Smog am ersticken sind.
Macht es dann Sinn, auf Elektroautos zu setzen, die mit zig neuen Kohlekraftwerken geladen werden?
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... -Leim.html
Aber gut, China ist auch führend im Ausbau der regenerativen Energien.
https://www.tagesschau.de/ausland/klima ... a-101.html

Makaber, Beitrag 1 ist vom 02.06.2017 und Beitrag 2 ist vom 06.11.2017
22 kW Anlage
2x STP 9000TL-20
1x SB 4000TL-21
1x SI 6.0h-11
Seit Februar 2014 mit dem schönsten Solarstromspeicher, einem Tesla Model S
Mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)
Seit 13.03.17 mit einem BlueGEN BHKW
KaJu74
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1732
Registriert: 12.09.2013, 09:19
Wohnort: Emsland
PV-Anlage [kWp]: 22
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon timohome » 04.05.2018, 11:16

KaJu74 hat geschrieben:
ednax hat geschrieben:
django65 hat geschrieben:sondern weil die Chinesen R E S P E K T vor der eigenen Bevölkerung haben

Also ich stimme dir ja in einigen Punkten zu, aber die Chinesen machen das notgedrungen weil sie in den Städten durch den Smog am ersticken sind.
Macht es dann Sinn, auf Elektroautos zu setzen, die mit zig neuen Kohlekraftwerken geladen werden?
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... -Leim.html
Aber gut, China ist auch führend im Ausbau der regenerativen Energien.
https://www.tagesschau.de/ausland/klima ... a-101.html

Makaber, Beitrag 1 ist vom 02.06.2017 und Beitrag 2 ist vom 06.11.2017


Mit irgendwas muss man anfangen.

Entweder erst Verbraucher, oder Erzeuger. Bei beidem wird nur gemeckert.

Mecker mecker die E-Autos kommen, wir haben nicht genug Strom

ODER

Mecker mecker, wir verschenken so viel Strom ins Ausland wegen der ganzen Scheis PV und Windkraft.

Es vergessen einfach viele, dass wir E-Auto Fahrer uns mit der Energie zufrieden geben, die allein GEBRAUCHT wird um nur Das Rohöl zu fördern, aufwändig raffinerieren, dann vorallem TRANSPORTIEREN und zu guter letzt per Pumpe ins Auto befördert wird.

Und ja, natürlich verbrauch die Herstellung der Batterie Energie, aber die Getriebe, Motore, Katalysatoren, wachsen die alle auf Bäumen? Schmierstoffe die alle naselang gewechselt werden sollen?

Das EAuto wird sich durchsetzen, ganz einfache Kiste.
timohome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 993
Registriert: 15.06.2012, 11:26
PV-Anlage [kWp]: 9,95
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon django65 » 04.05.2018, 11:53

KaJu74 hat geschrieben:Makaber, Beitrag 1 ist vom 02.06.2017 und Beitrag 2 ist vom 06.11.2017


Zwei Schreiberlinge zwei Sichtweisen.

Im ersten Beitrag wird auch unterschlagen, daß der Kohleverbrauch trotz zusätzlicher Kohlekraftwerke durch die Aufrüstung der alten gesunken ist. Im Gegensatz zu D wo die Kraftwerke hochgefahren wurden und somit mehr Schadstoffe ausstoßen.

Im zweiten Beitrag kommt trotzdem der Seitenhieb mit dem "arbeitslosen Kohlekumpel".

Fortschritt hat schon immer auch Veränderung bedeutet aber in D hält man krampfhaft an der Alten gewohnten Planwirtschaft ohne Visionen fest.
=> Stillstand bedeutet Rückschritt und danach kommt die Marktbereinigung. :cry:

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2656
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon KaJu74 » 04.05.2018, 12:28

Ganz deiner Meinung.

So, jetzt sollten wir hier aber zum eigentlichen Thema zurück kommen, oder?
22 kW Anlage
2x STP 9000TL-20
1x SB 4000TL-21
1x SI 6.0h-11
Seit Februar 2014 mit dem schönsten Solarstromspeicher, einem Tesla Model S
Mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)
Seit 13.03.17 mit einem BlueGEN BHKW
KaJu74
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1732
Registriert: 12.09.2013, 09:19
Wohnort: Emsland
PV-Anlage [kWp]: 22
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon Schoenberg » 04.05.2018, 14:11

django65 hat geschrieben:
Schoenberg hat geschrieben:Ne. Zu unseren Preisen werden die Chinesen bestimmt nicht Massen von Elektroautos kaufen, schon allein deswegen, weil die Chinesen viel billiger ans Lithium kommen, oder sie die Akkus sogar herstellen, die man ihnen verkaufen will....


Na ja in China gibt es mehr Millionäre als D Einwohner hat .....

Was eher darauf hinweist, dass sie (als armes Land) eher ein soziales Problem in der Gesellschaft haben, als ökologischen Verstand und Ziele.

django65 hat geschrieben:....und du hast gerade wieder ein Argment für Tesla gebracht....

Wo ? Ich habe gesagt, Tesla ist ein FunCar. und wenn es nicht mit einem Grottenverlust pro Auto auf die Strasse gebracht würde, ein teures Funcar. Ist das ein Argument dafür?

django65 hat geschrieben:....denn die stellen ihre eigenen Zellen => hohe Wertschöpfung her........

Das ist ein feuchter Traum der Kaufleute, Aktionäre und Kapitalisten, aber kein ökologisch relevantes Merkmal.
django65 hat geschrieben:......aber das wird vom Gehirngewaschenen Deutschen ausgeblendet.

Und das ist die erste deiner noch zahlreich folgenden Beleidigungen, die du so schön nebenbei raushaust. Brauch man aber nur dann, wenn man eigentlich nix zu sagen hat.

django65 hat geschrieben:
Schoenberg hat geschrieben:Aber sie sind nicht langstreckenfähig, nicht für Transporter und nicht für LKW. Nicht für Selbstständige mit Flotte (wegen der Ladezeit und Reichweite). Wo soll der Hochhaus-Wohnungsmieter laden ? Wo soll die Energie herkommen ? Wer kann sich das Warten auf die Ladezeit leisten ?


Nur gekaufte Schreibaffen der deutschen Politik/industrie behaupten solchen Mist.

Nummer 2.
Und wirklich inhaltslos. Lächerlich. Hast du das überhaupt durchgelesen. Hast du überhaupt eine Ahnung, was noch alls entwickelt, investiert, geplant und gebaut werden muss, um nur 20 % der Elektroautos in den Verkehr zu bringen?

django65 hat geschrieben:Wenn dem nicht so wäre dann wüsstest du vielleicht, daß die Größten Bagger in tagebaubetreiben elektrisch betrieben werden weil es billiger ist ein langes Kabel zu verlegen als jeden Tag ein Tanklaster zum tanken vorbeizuschicken. :twisted:

Bagger im Tagebau? Ein Argument für die Ökologie eines Tesla? Sag mal, gehts noch?
Hast du überhaupt verstanden, warum ein Akku-Elektroauto Mist ist ? Nicht wegen dem Elektromotor. Den hat der Bagger, die Strassenbahn, die Eisenbahn, der alte Oberleitungsbus, dein Staubsauger, dein Fön. Funktioniert prima, toller Antrieb.
Aber das Auto mit Elektromotor braucht einen Akku, aus dem der Strom kommt. Denn Kabel am Auto ist Mist, gell ? Am Bagger geht das, weil die tägliche und jährliche Fahrstrecke eines Baggers marginal kleiner ist als bei einem Auto. Kannst du mir folgen?
Strassenbahn, Eisenbahn, E-Bus, Staubsauger und Föhn brauchen keinen Akku, weils mit nem Kabel geht.
Hast dus jetzt ?
Also, Akku ist als Energiequelle im Auto Kacke. Ök ?

django65 hat geschrieben:Den rest

schreibt man gross.
django65 hat geschrieben:kann man durch ein setzen

schreibt man "einsetzen".
django65 hat geschrieben:des Gehirns herausfinden. Wenn ein Tesla MS 23 kWh auf 100 km verbraucht wären das schöngerechent 2.3l Fossilen Treibstoff. Wo bitteschön ist der Verbrenner der diese Werte schafft???? :juggle: :mrgreen: :mrgreen:

Ja. Schöngerechnet. Aber den theoretisch maximalen thermodynamischen Wirkungsgrad haste vergessen. Das sind 42 %.
Also dürfte er 2,5 mal 2,3 sind etwa 5,75 Liter (kannst du mir folgen?). Hast du eigentlich das spezifische Gewicht von Kraftstoff richtig eingerechnet ?
Jedenfalls schaft ein Hybrider von Toyota diesen Wert spielend. Und unterschreitet ihn massiv, wenn man sich Mühe gibt. So ein Pech.

django65 hat geschrieben:Es muss nicht jeder jeden Tag um die gleiche Zeit laden.

Wenn ich irgendwelche Nebeneffekte einrechne, finde ich den Tesla noch mieser, als er wirklich schon ist. Schon mal an Licht und Hezung im Winter, oder an Klima im Sommer gedacht. Hast du eine Ahnung, was eine Klimaanlage im Auto verbraucht?

Du wirst es nicht verhindern, das jeder dann Laden will, wenn er das Ding ansteckt. Oder findest du die Anzeige auf der Autobahn " Ladezeit in 3 Stunden" auf der Autobahn toll ?

django65 hat geschrieben:Und ich dachte wir sind in D und nicht in Timbuktu wo jeden Tag der Strom ein paar stunden ausfällt.

Stunden schreibt man gross.
Und wir haben hier noch genug Braunkohlenstrom, der schmutzig genug ist, um einem Tesla die Okobilanz zu versauen.
Wobei PV ja auch gut dabei ist, sind da nicht auch 50 gr CO2 pro kWh dabei ?

django65 hat geschrieben:Wenn du hier aus einem Fawela schreibst kann ich deine Bedenken natürlich verstehen.

Nummer 3.
django65 hat geschrieben:Im Gegensatz zum Verbrenner muss man bei einem Elektrischen kabel nicht daneben stehen und es überwachen.

Wo bleibst du bei einem Verbrenner daneben stehen ? Beim Tanken ? Ist dir das zu lange ?
Beim LPG ist es etwas länger. Beim Erdgas viel länger.
Und beim Elektroauto ist es endlos länger.
django65 hat geschrieben: ...darum kann man die "Ladezeit" sinnvoll nutzen => einkaufen, arbeiten, bummeln, Kino gehen, Pause machen ......


Oder Schwachsinn in Foren schreiben. Das wär aber nicht auszudenken, es gibt schon genug davon.
Sag mal, hast du ein Elektroauto ?
django65 hat geschrieben:
Schoenberg hat geschrieben:Und deswegen erzwingen die Chinesen diese Autos in Großstädten


N E I N nicht deswegen sondern weil die Chinesen R E S P E K T vor der eigenen Bevölkerung haben

:D Du hast ja wirklich garkeine Ahnung von der chinesischen Kultur. Ich sage dir, Chinesen haben keinen Respekt vorm Leben. Die haben nur Lost Face-Issue.
Leben in einer Diktatur, mit Todesstrafe, neureichen Millionären, die auf Kosten anderer leben, vor allem nicht da, wo die arme Mehrheit lebt.
Echt mein Wunschtraum. Ich werde dort um politisches Asyl bitten, :ironie: wenn ich solchen Schwachsinn noch länger aushalten muss.

django65 hat geschrieben: und sie nicht wie die Deutschen mnschenverachtenden verlogenen leptomanischen Politiker und andere "E L I T E N" Im vermeidbaren Dreck hängen lassen weil sie nicht willens bzw unvermögend sind irgend eine Verbesseerung für die Zukunft der Bevölkerung zustande zu bringen.

Boa eye. Wo hast du das gelesen ?

django65 hat geschrieben:Warum auch ändern solange die Lemminge/Ratten der "Blockflöte" folgen.
Django

Welcher Flöte folgst Du denn ? Die Tesla-Flöte ?
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, in Betrieb.
Ignoriert: <zensiert>
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 447
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon Jost » 04.05.2018, 14:36

.... und wieder kam einer von den gekauften Troll-Schreiberlingen aus dem Loch gekrochen....
man merkt es ist Frühling :juggle:

dhango, KaJu, Leute lasst es einfach, dagegen zu argumentieren ist wie Kühe im Schlittschulaufen unterrichten, ... sinnlos
einfach nicht mit denen diskutieren, dann kriechen die hoffentlich wieder in ihr Loch, weil ohne Antworten kein weiterer Post, .... kein Geld
Grüße
Jost
________________________________________

Meine PV-Anlage auf SolarLog
Benutzeravatar
Jost
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 300
Registriert: 29.04.2008, 15:41
PV-Anlage [kWp]: 21,64
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon Schoenberg » 04.05.2018, 15:07

Jost hat geschrieben:.... und wieder kam einer von den gekauften Troll-Schreiberlingen aus dem Loch gekrochen....
man merkt es ist Frühling :juggle:

dhango, KaJu, Leute lasst es einfach, dagegen zu argumentieren ist wie Kühe im Schlittschulaufen unterrichten, ... sinnlos
einfach nicht mit denen diskutieren, dann kriechen die hoffentlich wieder in ihr Loch, weil ohne Antworten kein weiterer Post, .... kein Geld

Und du bezeichnest ander als gekaufte Trolls? Woher hast du denn deine Meinung ? Aus dem Astrologieteil der Bildzeitung ?
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, in Betrieb.
Ignoriert: <zensiert>
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 447
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon Elektron » 04.05.2018, 15:12

Wir bitten um Einhaltung der Forenregeln und Netiquette!

:danke:
Benutzeravatar
Elektron
Administrator
 
Beiträge: 10324
Registriert: 10.01.2005, 16:20
Wohnort: 88457 Kirchdorf
PV-Anlage [kWp]: 20,18
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon Schoenberg » 04.05.2018, 15:20

Elektron hat geschrieben:Wir bitten um Einhaltung der Forenregeln und Netiquette!

:danke:

Sehr gerne. Ich schrieb es dir bereits, wortwörtlich: Wenn ich damit nicht alleine bin.
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, in Betrieb.
Ignoriert: <zensiert>
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 447
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: TESLA steht am Rande des Bankrotts!

Beitragvon django65 » 04.05.2018, 15:22

[edit admin] gelöscht!
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2656
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla



Ähnliche Beiträge

Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher    Forum: Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)    Antw.: 1453
Tesla Motors, Inc.    Forum: Tesla    Antw.: 3924
Tesla Model III    Forum: Tesla    Antw.: 1088
Tesla kann es einfach nicht    Forum: Tesla    Antw.: 137
Die Wette! Tesla Model 3 gegen GM/Opel Bolt/Ampera    Forum: Elektromobilität Allgemein    Antw.: 314

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast