Tesla Model III

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Tesla Model III

Beitragvon Sinci » 04.03.2014, 12:35

http://gas2.org/2014/03/03/tesla-model- ... h-battery/

20% kleiner und nur 48 kWh Akku .. mit so wenig Akku wird das für längere Strecken aber kein Spass werden ... und die deutschen Hersteller werden kein Problem haben die gleiche Kapazität in einigen Jahren auch anzubieten ..
Tesla kocht anscheinend doch auch nur mit Wasser.

48 kWh heisst auf der Autobahn ca. alle 150km ca. 30 Minuten nachladen. Für mich sehr enttäuschend, vor allem als Ausblick für in 4 Jahren.
Sinci
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1542
Registriert: 14.08.2009, 15:43

Re: Tesla Model E

Beitragvon open source energy » 04.03.2014, 13:43

Hallo Sinti

Danke für den Link. Ob es nun 48 oder 50 kWh sind sei mal dahingestellt das ist ja nun nichts neues denn das war auch in München schon das Thema. Dass die Kiste nicht mit 85 kWh kommt war klar.

Der spannend Punkt ist doch der Preis, 35.000 Dollar was vermutlich um die 30.000 bis 35.000 Euro sein werden dafür bekommt man nen i3 mit 18 kWh und weniger als die Hälfte der Größe.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 23667
Registriert: 09.08.2010, 11:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Tesla Model E

Beitragvon Michael Dzsida » 04.03.2014, 13:46

Laut dem Link soll die Reichweite auch 200 Meilen also über 300km betragen. Lass es auf der Autobahn 200km sein und dann eine viertel Stunde am SC nachladen, who cares? Für 30.000€ wird das den meisten Leuten reichen.
Seit 22.10.2012 12,4kWp 62*Suntech STP 200S-24/Ad KACO Powador 14.0 TL3 INT PowerDog 30°DN -30°SSO
Seit 21.12.2012 6,5kWp 26*Suntech STP 250S-20/Wd SMA Sunny Boy 5000 TL-21 PowerDog 20°DN 45°SW

Seid 25.06.2015 2015 Tesla Model S P85D
Benutzeravatar
Michael Dzsida
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 957
Registriert: 18.09.2012, 15:04
Wohnort: Laudenbach Bergstraße (Rhein-Neckar-Kreis)
PV-Anlage [kWp]: 18,9
Info: Betreiber

Re: Tesla Model E

Beitragvon michaell » 04.03.2014, 13:49

Michael Dzsida hat geschrieben:Laut dem Link soll die Reichweite auch 200 Meilen also über 300km betragen. Lass es auf der Autobahn 200km sein und dann eine viertel Stunde am SC nachladen, who cares? Für 30.000€ wird das den meisten Leuten reichen.


Stimmt ich brauch ca. 250 bis 300 km Reichweite am Tag, dann ich auch zuschlagen :)
ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107
9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de
Benutzeravatar
michaell
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2865
Registriert: 26.12.2012, 18:08
Wohnort: Fürth, Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Info: Solarteur

Re: Tesla Model E

Beitragvon kassiopeia » 04.03.2014, 14:15

Ehrlich gesagt kann ich aus dem Mitschnitt nicht 'raus hoeren dass der Akku 80% des 60 kWh-Akkus des schwaecheren Model S haben soll.
80% of the size of Model S laesst durchaus auch andere Interpretationen zu.
lg kassi

5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
eBike, Prius 2005, Tesla 2018
L:3 & L:33 D:4 T:1 & L:36 D:10 T:4 Q:2 P:1 & L:7 & L:1
Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis
Benutzeravatar
kassiopeia
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4474
Registriert: 18.02.2010, 19:15
Wohnort: LA
PV-Anlage [kWp]: 36,79
Info: Betreiber

Re: Tesla Model E

Beitragvon Sinci » 04.03.2014, 14:24

Es sind aber keine 200km in 15 mins nachladen Michael, es sind 150km und dann 30 mins nachladen. Das ist ein deutlicher Unterschied und ich glaube das wird etliche stören. Klar, für die alltäglichen Fahrten wird das reichen, ich sprach von längeren, z.b. Urlaubsfahrten.
Zur Erläuterung meine Annahmen: Verbrauch 20 kWh/100km, Restladung beim Nachladen 10 kWh, Ladung auf 80% in 30 mins.
Macht also erster Abschnitt ca. 200km und anschliessend 30 mins Laden, jeder weitere Abschnitt 150km und 30 mins laden. Das alles bei neuem Akku, die Degradation schlägt dann leider brutal zu, die ersten 10% sind schnell weg und dann sinds nur noch 125km Abschnitte und 30 mins laden und sobald 20% weg sind darf man alle 100km 30 mins nachladen.
Sinci
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1542
Registriert: 14.08.2009, 15:43

Re: Tesla Model E

Beitragvon open source energy » 04.03.2014, 14:41

Auf der Autbahn schluckt ein Auto rund 17-22kWh je nach Speed, Wind und Wetter. Mein Roadster hat 56kWh Akku und der reicht für eine normale Fahrt nach München.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 23667
Registriert: 09.08.2010, 11:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Tesla Model E

Beitragvon michaell » 04.03.2014, 14:59

Sinci hat geschrieben:Es sind aber keine 200km in 15 mins nachladen Michael, es sind 150km und dann 30 mins nachladen. Das ist ein deutlicher Unterschied und ich glaube das wird etliche stören. Klar, für die alltäglichen Fahrten wird das reichen, ich sprach von längeren, z.b. Urlaubsfahrten.
Zur Erläuterung meine Annahmen: Verbrauch 20 kWh/100km, Restladung beim Nachladen 10 kWh, Ladung auf 80% in 30 mins.
Macht also erster Abschnitt ca. 200km und anschliessend 30 mins Laden, jeder weitere Abschnitt 150km und 30 mins laden. Das alles bei neuem Akku, die Degradation schlägt dann leider brutal zu, die ersten 10% sind schnell weg und dann sinds nur noch 125km Abschnitte und 30 mins laden und sobald 20% weg sind darf man alle 100km 30 mins nachladen.


Das 30 min nachladen stört mich mal nicht so, da meine Termine meistens zwischen 30 min bis 90 min dauern
und ich da auf eine tägliche Fahrleistung von 200 bis 300 km komme passt das schon :)
und für Urlaub kann man sich auch mal ein Auto mieten, oder man setzt sich in Flieger, oder man nimmt das
zweit dritt Auto *g*

300 km 30000 Euro, wenn das erreicht dann schlag ich zu :)
ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107
9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de
Benutzeravatar
michaell
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2865
Registriert: 26.12.2012, 18:08
Wohnort: Fürth, Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Info: Solarteur

Re: Tesla Model E

Beitragvon Boelckmoeller3 » 04.03.2014, 15:00

Sinci hat geschrieben:http://gas2.org/2014/03/03/tesla-model-e-will-20-smaller-48-kwh-battery/

20% kleiner und nur 48 kWh Akku .. mit so wenig Akku wird das für längere Strecken aber kein Spass werden ... und die deutschen Hersteller werden kein Problem haben die gleiche Kapazität in einigen Jahren auch anzubieten ..
Tesla kocht anscheinend doch auch nur mit Wasser.

48 kWh heisst auf der Autobahn ca. alle 150km ca. 30 Minuten nachladen. Für mich sehr enttäuschend, vor allem als Ausblick für in 4 Jahren.


Ich weis nicht was ihr euch immer so vorstellt wie schnell ihr unbedingt elektrisch über die Autobahn fahren müsst.Erstmal muss überhaupt niemand rasen, das ist rational nicht begründbar und vervielfacht nur unnötigt Risiken, Ineffizienz und Verschleiss.
Ich sortiere mich elektrisch gerne zwischen den LKW ein und da fährt es sich sehr entspannt. Mit 48kwh käme ich mit dem Leaf auf diese Art etwa 300km weit. Wenn man etwas schneller fahren will so 110-130 sind es dann noch 200km. Wenn man noch schneller fahren will kann man ja weiterhin Benzin oder Diesel ins Auto hineinschütten.
Ich brauche und will das jedenfalls nicht mehr.

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12869
Registriert: 23.03.2006, 11:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Tesla Model E

Beitragvon Sinci » 04.03.2014, 15:31

Es redet keiner von rasen Boelckmoeller, ich red von 130km/h. Wenn du glaubst dass sich auch nur 2% der Käufer von nem 40000 € Wagen mit 80km/h auf der Autobahn zufrieden geben liegst du glaub ich ziemlich weit daneben.

Naja michaell .. dann hoff ich mal dass Tesla an jeden von deinen Terminen nen Supercharger hinstellt :)
Sinci
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1542
Registriert: 14.08.2009, 15:43

Nächste

Zurück zu Tesla



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste