Tesla kann es einfach nicht

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon Ulmer » 09.12.2017, 13:46

Über 90% der Model S und X verlassen schon als Mackenkisten das Werk:
http://insideevs.com/reuters-tesla-mode ... a-responds

Solche Autos würden andere Hersteller durch den Schredder lassen und nicht ihren Kunden andrehen. Weil Elon die Fertigung einfach nicht hinkriegt, geht er einen anderen Weg. Er unterzieht die Kunden einer Gehrinwäsche, damit sie vollkommen anspruchslos mit solchen Mackenkisten happy sind. Und pflanzt ihnen ein NDA ins Gehirn ein, damit sie nicht schlecht über ihre Mackenkisten reden. Das hat was. Das ist schon fast genial.

Die Fertigungsprobleme des Model 3 möchte ich hier ausklammern. Die sind groß genug für einen eigenen Thread :mrgreen:

Die Gigafactory scheint er jetzt aufgegeben zu haben. Die funktioniert einfach nicht. Kein Wunder, im Bullshit Castle können die Mitarbeiter in den Häufen voll Mist nicht arbeiten und rutschen auf den Kuhfladen aus.

Jetzt bleibt ihm nichts anderes übrig als auf Zellhersteller zurückzugreifen, die es können. Dazu kauft er auf dem Weltmarkt alle Batteriezellen auf, die er bekommen kann. Und zieht damit die Preise nach oben. Das eigentliche Ziel der Gigafactory, die Preise zu senken, verkehrt er damit ins Gegenteil.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktie ... uf-5858722

Aber eines funktioniert bei Tesla wie geschmiert: Das Ramp Up der Geldverbrennungsmaschine!
Durch die höheren Zellkosten ist jetzt gesichert, dass auch im nächsten Quartal mal wieder erheblich mehr Geld verbrannt wird als zuvor. Das geht so lange bis nichts mehr da ist.
Ulmer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1213
Registriert: 31.12.2008, 11:29
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon Spekulatius » 09.12.2017, 14:06

Huch :shock:

Hab hier zufällig reingeschaut. Ganz schön provokant, die Aussagen und der Ton. Grenzt vielleicht schon an beleidigend für diejenigen, die ihren Tesla-Wagen wertschätzen und sonst auch viel von der Firma und von Musk halten.

Von den Qualitätsproblemen habe ich schon anderorts oberflächlich gelesen. Sind diese denn tatsächlich so schlimm oder werden diese nur von hatern übertrieben dargestellt?

Bin gespannt ob jemand das objektiv erörtern kann.

Der Spekulatius :mrgreen:
Benutzeravatar
Spekulatius
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7509
Registriert: 12.12.2009, 00:00
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon PV-Berlin » 09.12.2017, 14:51

Hauptsache ihr habt Spaß!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15565
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon Boelckmoeller3 » 09.12.2017, 15:22

Dieser neue Thread fällt unter "Meinungsfreiheit".
Ulmer kann es einfach nicht. :lol:

VG:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13027
Registriert: 23.03.2006, 11:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon MBIKER_SURFER » 09.12.2017, 15:40

Boelckmoeller3 hat geschrieben:Dieser neue Thread fällt unter "Meinungsfreiheit".

VG:

Klaus


Natürlich - und etwas Kontra finde ich jetzt nicht schlimm. TESLA 'Positivschreiber' haben wir ja genug.
Die Zahlen sprechen dann ja irgendwann eine deutliche Sprache - warten wir ab.

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43388
Registriert: 21.08.2007, 15:12
Wohnort: Niedersachsen 26 + BW 72
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon GEST » 09.12.2017, 16:12

MBIKER_SURFER hat geschrieben:Die Zahlen sprechen dann ja irgendwann eine deutliche Sprache - warten wir ab.


Die Zahlen sprechen überhaupt keine Sprache, denn es ist überhaupt nicht ersichtlich was das für Defekte sind.

Fährt die Kiste überhaupt nicht?

Ist da ein Fleck auf dem Lack, den man schnell und rückstandsfrei abwischen kann?

Erst wenn man da mal ein paar zusätzliche Details hat kann man da überhaupt irgendwas zu aussagen.
Bis dahin ist das erstmal nur Klickbait um die hirnlosen Hater anzulocken :mrgreen:

Wenn haten, dann bitte mit Hirn :danke:
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2087
Registriert: 13.08.2014, 14:46
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon MBIKER_SURFER » 09.12.2017, 16:27

GEST hat geschrieben:Wenn haten, dann bitte mit Hirn :danke:


Gilt das nicht für beide Seiten?
Mit Zahlen meinte ich jetzt eher die Quartalszahlen Ende Dez. 2017!


Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43388
Registriert: 21.08.2007, 15:12
Wohnort: Niedersachsen 26 + BW 72
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon GEST » 09.12.2017, 16:45

Und die Q4-Zahlen sollen dann was zeigen?

Dass der Absatz von S und X wie üblich schwankt?

Dass die Produktionszahlen des Model 3 weiterhin bei bestenfalls 2.000 pro Monat liegen?

Dass weiterhin große Summen in die Gigafactory und andere Infrastruktur fließen?

Was anderes werden die Zahlen doch nicht zeigen und sind damit an sich nur für die Statistik relevant. Und für ein paar "Zittrige" an der Börse die glauben, man könne eine industrielle Massenproduktion innerhalb von zwei Wochen aufbauen. OK, drei Wochen weil ja noch die Fabrik auch erst gebaut werden muss :roll:

Ich hab noch die Bloomberg-Grafik vom Mai mit der Produktionsplanung.
Da stehen 5.000 Stück pro Woche für Ende '17. Da ist schon lang klar dass sie dieses Ziel um mindestens 3 Monate verfehlen. Wenn also vor April '18 Tesla eine Routineproduktion mit 5.000 Stück meldet, toll für Tesla. Wenn sie zum April 5.000 Stück melden, waren's nur 3 Monate Verspätung.

Interessant wird's erst wieder, wenn die Q1-18 Zahlen zeigen dass 5.000 Stück pro Woche völlig unrealistisch sind.
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2087
Registriert: 13.08.2014, 14:46
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon MBIKER_SURFER » 09.12.2017, 16:54

GEST hat geschrieben:Interessant wird's erst wieder, wenn die Q1-18 Zahlen zeigen dass 5.000 Stück pro Woche völlig unrealistisch sind.


Du musst es wissen :roll:
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43388
Registriert: 21.08.2007, 15:12
Wohnort: Niedersachsen 26 + BW 72
Info: Betreiber

Re: Tesla kann es einfach nicht

Beitragvon Dringi » 09.12.2017, 17:08

@BikerSurfer: Warum jetzt kein: "Warum schon wieder ein neuer Tesla-Thread?"

Bezüglich @Ulmer: Der bringt ja eh seit geraumer Zeit nur noch den Erstpost bei einem Contra-Tesla-Thread (siehe u.a. den zur Gigafactory) und verpieselt sich dann. Wenn es ihm Spass macht. :mrgreen:
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13844
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Tesla



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast