Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon Schoenberg » 30.07.2018, 09:12

Nordlaender74 hat geschrieben:
Es mag Menschen geben, die mit solchen Autos klarkommen.

Du würdest dich wundern wie viele, wenn sie günstiger werden.

Eben. Das ist die spannende Frage, wieweit das möglich ist.
Nordlaender74 hat geschrieben:
Aber es bleiben Vielfahrer, Lastfahrzeuge, Fernbusse, LKW, Arbeitsmaschinen.... Haushalte und Heizungen.
Geht alles jetzt schon.
Gibt sogar von Fendt elektrische Traktoren.

Auja. weisst du, wieviel Leistung moderne Traktoren haben, und z.B. beim Pflügen brauchen ?


Nordlaender74 hat geschrieben:
Nordlaender74 hat geschrieben:Der Rest hat sich, wie sagt man so schön, aufgeschaukelt. (z.B. mobiler Brandbeschleuniger, so was hilft nicht, eine ruhige und diskussionsfreudige Stimmung zu schaffen!)

Ich fand das Wort so schön doppelsinnig.... :mrgreen:
Mit Smiley wäre es vielleicht besser aufgenommen worden. :roll:

Warum? Das ist die "sachliche" Sprache, mit der von den elektrosüchtigen Glaubensrittern alles andere abqualifiziert wird. Gegen Religion kann man eh nicht argumentieren, aber man kann in gleichem Sinne antworten. Ich sagte schon, gleiches Recht für alle.

Nordlaender74 hat geschrieben:
Nordlaender74 hat geschrieben:
Nordlaender74 hat geschrieben:Warum hat heut zu Tage keiner mehr Größe und kann vergeben?

Ich vergebe ja, jeden Tag... :D

Nur nicht hier im Forum.

Gerade hier im Forum. Ich vergebe Dummköpfen, Soziopathen, arroganten Technohilfsschülern, und Moderatoren.
Meine angeborene Schwäche zum Fremdschämen und Mitleid wird schwer beansprucht.

So, und jetzt überlassen wir den Thread am liebsten denen, die wichtiges zum Threadthema zu sagen haben.
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
23.7.18: 25 % des Invest "geerntet". (255 kWh)
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, 0,75kWh in Bau.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 543
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon solerling » 30.07.2018, 09:57

Amen......... :roll:
solerling
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1850
Registriert: 01.03.2006, 22:06
Wohnort: 85

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon Schoenberg » 30.07.2018, 11:11

solerling hat geschrieben:Amen......... :roll:

Ich wurde dazu aufgefordert.

Was soll mir deine .... Äusserung sagen ? Dass du nicht einfach schweigen konntest ?
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
23.7.18: 25 % des Invest "geerntet". (255 kWh)
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, 0,75kWh in Bau.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 543
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon Buck Rogers » 03.08.2018, 09:49

Mit Update auf Autopilot 9.0 soll der "Enhanced Autopilot" in der Lage sein selbständig die Spur zu wechseln und die Autobahn an der passenden Ausfahrt zu verlassen. Stellt sich die Frage wie weit er wirklich den rückwärtigen Verkehr dabei beobachtet, pardon ob der Fahrer dabei rechtzeitig bemerkt das er den Spurwechsel abbrechen muss weil ein schnelles Fahrzeug auf der Überholspur ist. :roll:

"“So right now, a lot of the focus is on Autopilot version 9, which is our sort of an on-ramp to off-ramp solution that’s going to automatically attempt to change lanes, understand what lane the car is in, understand the route the user wants to travel and take that route for the user and ultimately hand back control to that user which is kind of safe and controlled.” [1]

Interessant ist auch der Beitrag zur neuen Autopilot Hardware ("CPU") die es ab 2019 geben soll: (Autopilot 3.0) und das es das Upgrade "for free" geben soll. Auch da stellt sich die Frage ob das für alle gilt, oder nur für diejenigen die bisher bereits einen entsprechenden Aufpreis zahlten mit der Hoffnung das versprochene auch mal wirklich nutzen zu können.

"The computer in the Autopilot 2.0 hardware suite is powered by Nvidia GPUs. Musk says that it is capable of processing 200 frames per second and Tesla’s hardware 3 will be able to handle 2,000 frames per second with redundancy." [2]

[1] https://electrek.co/2018/08/02/tesla-au ... -9-update/
[2] https://electrek.co/2018/08/01/tesla-ch ... -3-update/
Buck Rogers
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1084
Registriert: 20.07.2013, 15:28
Info: Betreiber

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon egn » 04.08.2018, 16:45

Die Hardware 2.0/2.5 ist eine kastrierte nVidia Hardware. Die neuste HW von NVidia Pegasus übertrifft die von Tesla angekündigte Hardware schon heute.

Aber was nützt die HW wenn die SW nicht funktioniert. :roll:
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1444
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon Schoenberg » 04.08.2018, 21:22

egn hat geschrieben:Die Hardware 2.0/2.5 ist eine kastrierte nVidia Hardware. Die neuste HW von NVidia Pegasus übertrifft die von Tesla angekündigte Hardware schon heute.

Aber was nützt die HW wenn die SW nicht funktioniert. :roll:

Was heisst den hier "nicht funktioniert" ?
Hast du überhaupt eine Ahnung, wie komplex ein Bildverarbeitungssystem sein muss, um das erfüllen zu können, was Tesla jetzt schon kann ? Und Komplexität heisst Algorithmen, heisst Mustererkennung, heist Musterspeicher, heisst Fehlerkennung und -Bearbeitung. Nur um mal Stichworte zu nennen....
Da ist Rechenleistung nicht mal ein ausreichend scharfer Begriff, da must du schon klären, was für welche - von Neumannsche oder Pixellogik....
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
23.7.18: 25 % des Invest "geerntet". (255 kWh)
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, 0,75kWh in Bau.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 543
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon egn » 05.08.2018, 10:03

Schoenberg hat geschrieben:Was heisst den hier "nicht funktioniert" ?


"nicht funktioniert" heißt dass sie nicht das fehlerfrei tut was verkauft wird:

Verbesserte Autopilot-Funktionalität
...
Dadurch kann Ihr Tesla ohne Fahrereingriff die Geschwindigkeit an den Verkehr anpassen, die Spur halten oder automatisch wechseln, korrekt durch Autobahnkreuze navigieren und am Ziel von der Autobahn abfahren. Sie können Ihrem Tesla selbst die Parklückensuche und das Einparken überlassen. Und am Morgen fährt Ihr Tesla dann auf "Zuruf" sogar von alleine vor.
...


Ein Teil der der genanten Fähigkeiten funktioniert heute überhaupt nicht, oder unterliegt erheblichen Einschränkungen, die hier gar nicht erwähnt werden.

Noch schlimmer ist es bei der Option "Volles Potential für autonomes Fahren".

Hast du überhaupt eine Ahnung, wie komplex ein Bildverarbeitungssystem sein muss, um das erfüllen zu können, was Tesla jetzt schon kann ? Und Komplexität heisst Algorithmen, heisst Mustererkennung, heist Musterspeicher, heisst Fehlerkennung und -Bearbeitung. Nur um mal Stichworte zu nennen....
Da ist Rechenleistung nicht mal ein ausreichend scharfer Begriff, da must du schon klären, was für welche - von Neumannsche oder Pixellogik....


Soll die Komplexität eine Ausrede für die mangelhafte Funktion sein? :roll:

EM stellt doch die Rechenleistung der eigenen Hardware in den Mittelpunkt, und vergleicht diese mit der aktuellen Hardware im seinen Fahrzeugen. Da muss es erlaubt sein darauf hinzuweisen, dass eine gegenüber der AP2 10-fach schnellere Hardware, die erst im nächsten Jahr verfügbar ist, nicht automatisch bedeutet, dass das die beste heute verfügbare Hardware ist.

Das herausstellen der eigenen Hardware als das Beste was es gibt, weil es speziell auf die DNNs zugeschnitten ist die man schon vor drei Jahren für die Zukunft vorhersagte, ist reines Marketinggeschwurbel. Das mögen zwar Laien glauben, aber wer sich etwas mit dem Thema auskennt, und die ganze Entwicklung im Umfeld der DNNs für verschiedene Teilaufgaben verfolgt hat, der wird sich fragen, wie flexibel die Hardware ist auch zukünftige Entwicklungen mit abzudecken, und wird weiter die flexible nVidia Architektur für die Entwicklung nutzen und erst dann wenn es ins Auto geht einen eigenen Chip mit ausreichend Leistung bei deutlich geringerm Stromverbrauch herstellen lassen.
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1444
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon PV-Berlin » 05.08.2018, 13:09

Im nächsten Jahr wiege ich 10 kg weniger und laufe die 800 m unter 2 min! :oops:

Von Ankündigungen kann man sich nix kaufen. Ich habe zu wenig Ahnung, von Hardware, aber mir klingelt seit einigen Jahren im Ohr, das der/die große(n) Hersteller in der nächsten Generation ausreichend Power liefern wird (werden), um das Thema autonomes Fahren mit Level 5 umsetzen zu können.

Da erstaunt es etwas, das ein Gartenzwerg wie Tesla einen Chip entwickelt hat, der im Moment zumindest ganz weit vorne ist. Wer baut den eigentlich? Oder können das auch die Auftragsfertiger? *Umbau von 'alten' Intel und AMD Chip Fabriken

GM meint ja Mitte nächsten Jahres Level 5 zumindest in der Stadt (einigen Städten) anbieten zu können. Für mich bleibt noch eine unwesentliche Frage: Kostet das System dann immer noch 300.000 $ oder 'nur' 100.000 $ oder wie viel?

Und/oder möchte GM dann von dem Typ auch so gewaltigen Mengen absetzen, wie von ihrem 'Weltbesten' E-Auto?
GM ist der einzige Konzern, der auf Umsatz und Gewinn freiwillig verzichtet, damit der Wettbewerb dran bleiben kann! :D

Ich meine immer noch, das die Hardware sicher extrem wichtig ist, aber das am Ende die Software über das Rennen entscheiden wird. Und da könnte Tesla mit seinem Datenschatz u.U. einen Vorteil generieren.

Das System darf dem Hersteller in Summe keine 1.000 $ kosten! Wenn die Kids zu mir kommen, und meinen, ich brauch Zeug (Laser etc.) die > 1.000 $ kosten und davon X Stück, würde ich sie abtreten lassen. Für Einzellösungen ist die NASA zuständig, kein Hersteller von Autos!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14816
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon Buck Rogers » 05.08.2018, 15:32

PV-Berlin hat geschrieben:Da erstaunt es etwas, das ein Gartenzwerg wie Tesla einen Chip entwickelt hat, der im Moment zumindest ganz weit vorne ist. Wer baut den eigentlich? Oder können das auch die Auftragsfertiger? *Umbau von 'alten' Intel und AMD Chip Fabriken

An verschiedenen Stellen (inkl. Stellenausschreibungen) war schon länger zu lesen das sich Tesla entsprechendes knowhow (Mitarbeiter) besorgt hat. Ehemalige Mitarbeiter bei AMD etc. Der "Chip" ist allerdings erstmal nur angekündigt und genaueres weis man nicht. Also alles am Rand zur Vapoware. Eine eigene Fabrik braucht es sicher nicht, dafür gibt es genug die dir das Herstellen. Vom Chip bis zum fertigen Rechner/Device. Siehe Apple & Co.

PV-Berlin hat geschrieben:Ich meine immer noch, das die Hardware sicher extrem wichtig ist, aber das am Ende die Software über das Rennen entscheiden wird. Und da könnte Tesla mit seinem Datenschatz u.U. einen Vorteil generieren.

Der Datenschatz ist in dem Umfang wie es Tesla uns weis machen will ganz sicher nicht vorhanden. Es besteht eher ein "Hardware-Schatz" in Form von fahrenden Fahrzeugen, den man bei Bedarf dann anzapfen kann wenn man die Softwareseite nach und nach weiter im Griff hat. nvidia konnte schon immer (Rechen-)Leistung, aber nie so wirklich (energie)effizient. Da waren andere meist besser (qualcommm etc.). Besonders dann wenn auf eine bestimmte Anwendung optimiert.

Worin die besonderen Vorteile und Beweggründe zu suchen sind, aus denen Tesla das selbst macht (machen will), will mir allerdings auch noch nicht so ganz einleuchten. Da fallen mir zwar diverse Punkte ein, aber nunja.... Sicherheit vor der Übernahme nvidias durch VW ? ;)
Buck Rogers
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1084
Registriert: 20.07.2013, 15:28
Info: Betreiber

Re: Tesla-Autopilot gefährdet angeblich den Verkehr

Beitragvon Buck Rogers » 09.08.2018, 18:43

Womit die Frage, wer das Upgrade zur Autopilot Hardware 3.0 bekommt, in Teilen beantwortet wäre:

"Probably 4 to 6 months. Those who order full self-driving get the upgrade at no cost. It isn’t needed just for enhanced Autopilot." Elon Musk

https://twitter.com/elonmusk/status/102 ... wsrc%5Etfw

Offen ist aus meiner Sicht, ob man auch das Hardware Upgrade nachträglich bekommt, wenn man erst nach der Fahrzeugübernahme die Full Self Driving Option erwirbt (bisher war das eine reine Software Option). Das ist bzw. war ja bisher möglich und würde ja dann nunmehr nur mit einem Hardware Upgrade Sinn ergeben.
Buck Rogers
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1084
Registriert: 20.07.2013, 15:28
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Tesla



Ähnliche Beiträge

Tesla Model III    Forum: Tesla    Antw.: 1135
Tesla Motors, Inc.    Forum: Tesla    Antw.: 3997
Hobbyprojekt Stromspeicher aus Tesla Akkus    Forum: Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)    Antw.: 27
Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher    Forum: Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)    Antw.: 1492
Tesla Gigafactory    Forum: Tesla    Antw.: 388

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast