Plötzlicher Leistungsverlust - Daten

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Plötzlicher Leistungsverlust - Daten

Beitragvon Boelckmoeller3 » 08.09.2018, 20:02

Jetzt noch Fotos vom Display wenn links die Werte der beiden Eingänge angezeigt werden und wir wissen schon mehr.
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13019
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Plötzlicher Leistungsverlust - Daten

Beitragvon smoker59 » 08.09.2018, 20:44

Boelckmoeller3 hat geschrieben:Jetzt noch Fotos vom Display wenn links die Werte der beiden Eingänge angezeigt werden und wir wissen schon mehr.

Die im Beitrag des TS gemachten Angaben bzgl. Stringspannungen und Strömen passen aber schonmal, das Foto wäre jetzt nur noch die Bestätigung dazu.

Fragt sich jetzt nur noch warum dort auf Südwest 2 10er Strings parallel geschaltet wurden, 20 Module in einem Strang wäre ja auch möglich und sehr wahrscheinlich auch effektiver.
Edit:
Weiter vorn gibt's einen Belegungsplan, demnach könnten es auf Südwest unterschiedliche Dachneigungen sein.
Dann macht das natürlich Sinn.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8656
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Plötzlicher Leistungsverlust - Daten

Beitragvon JayMoney » 09.09.2018, 10:17

Hier die gewünschten Werte als Anhang. Aufgenommen kurz nach 10 Uhr, also bei noch steigender Sonne.
Nun ist der Nordostteil auf Anschluss A mit 1x20 Modulen in Reihe aktiver und die anderen beiden Stränge 2x10 Module parallel auf B in Südwestlage natürlich mit weniger Leistung.

Also ein ganzer String ist somit wohl nicht ausgefallen.
Oder würde das an den Spannungsdaten nicht auffallen?
Die Frage ist, ob einzelne Module eine Macke haben können, oder
ob sich die Werte bei einem Defekt ändern würden.
Dateianhänge
273CB645-DFFA-40F0-B697-64F2D59160A2.jpeg
912BABD8-ECC7-41BC-B518-A108CD1506A3.jpeg
545DC756-EC5F-4EFB-823D-273A26940A58.jpeg
DDA7C685-BE9A-4707-AF36-5A373CCAC383.jpeg
JayMoney
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.09.2018, 15:03
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Plötzlicher Leistungsverlust - Daten

Beitragvon Boelckmoeller3 » 09.09.2018, 20:29

Sieht für mich erstmal ziemlich normal aus. Musst halt mal schauen ob der Strom auf dem Südwest-Teil mit der niedrigen Spannung nachmittags etwa auf die doppelte Höhe ansteigt wie am Vormittag beim Nordost-Teil. Dann laufen die 2 parallelen Strings an dem einen Eingang auch ordentlich. Die müssen eigentlich am Eingang auch ungefähr den doppelten Strom bringen, bei halber Spannung und bei etwa gleich hoher Sonneneinstrahlung und Generatorneigung. Natürlich zeitlich stark versetzt.
Ich würde dir auch empfehlen ab jetzt zumindest über die monatlichen Erträge der Anlage Buch zu führen

VG:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13019
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste