Peak Leistung 14kw Anlage

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (1 Bewertungen)

Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon Tand » 06.05.2018, 14:16

Hallo Zusammen

Meine PV Anlage ist eine Indach-Anlage mit 7.8 und 6.3 kWp.
Die 7.8kWp sind nach süd-ost -15Grad ausgerichtet (Tracker 2)
Die 6.3kWp sind nach nord-west (Tracker 1)
Das Dach hat etwa einen Winkel von 15Grad.
Heute, ein super Tag und ich komme knapp auf 7kWp.
Leistung 14.00 total 26kWh
Gesteuert wird alles über ein E3DC Kraftwerk.
Mein Gefühl sagt mir, dass hier etwas nicht stimmt.
Tracker.JPG

übersicht.JPG


Wie seht ihr das?

Grüsse

Tand
Tand
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 25.09.2016, 11:51
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon Bento » 06.05.2018, 14:32

Die max. Leistung der Anlage sieht mir mit ca. 50% sehr schwach aus!
Sollte das mit der Wärmeentwicklung einer Indachanlage zu tun haben?

Meine Ost-West-Aufdachanlage brachte zur Mittagszeit etwa 71 % der Modulnennleistung.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7152
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon Tand » 06.05.2018, 14:42

Ciao Bento

Davon gehe ich nicht aus, die ist ja auch hinterlüftet, hat am First einen Jet und aktuell geht ein Lüfftchen.

Sonst noch eine Idee?

Gruss

Tom
Tand
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 25.09.2016, 11:51
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon tks » 06.05.2018, 15:03

Tand hat geschrieben:Heute, ein super Tag und ich komme knapp auf 7kWp.

Könnte es sein, daß du wegen Speicherförderung eine Einspeisebegrenzung einhalten musst? :?:

Das sieht nach 50% Begrenzung aus.
tks
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 649
Registriert: 23.08.2015, 00:19
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon patba » 06.05.2018, 15:16

Tand hat geschrieben:Die 7.8kWp sind nach süd-ost -15Grad ausgerichtet (Tracker 2)


Was heißt das korrekt?
165° laut der üblichen Gradangabe auf der Kompassrose? Also fast ein Süddach?

Tand hat geschrieben:Heute, ein super Tag und ich komme knapp auf 7kWp.


Wie "super" ist er bei Dir wirklich? Gibt es Beschattung?

Wenn Tracker 2 tatsächlich fast ein Süddach ist und es wolkenlos ist (wie bei uns), stellt ich die Frage
- warum die Produktion von Tracker 2 so unregelmäßig und langsam ansteigt.
- warum Tracker 2 bei 4 kW mehr oder weniger in Plateau übergeht (das sieht fast nach Begrenzung aus).
- warum Tracker 2 kurz vor 14 Uhr so massiv wegknickt. Im Schatten sollte das Dach da noch nicht liegen (oder?).

Patrick
patba
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 213
Registriert: 27.08.2012, 23:14
PV-Anlage [kWp]: 9,69
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon Tand » 06.05.2018, 15:24

Hallo TKS

Davon gehe ich nicht aus.
Die Anlage steht in der Schweiz und wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es das bei uns nicht.
Aber ja, ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, ob da was eingestellt wurde und überprüft, ist bei 100%, also ohne.
Was ich noch gesehen habe, wenn ich es dann auch richtig interpretiere (GBA von E3DC ist nicht berauschend):
String 1 hat 515v 5.7a (7.8kWp Süd-Ost)
String 2 hat 282v 8.0a (6.3kWp Nord-West)

Tracker 15.00.JPG

Hier sieht man, dass Süd und Nord sich jetzt abtauschen

Danke für Euren Input
Tand
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 25.09.2016, 11:51
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon Tand » 06.05.2018, 15:37

patba hat geschrieben:
Tand hat geschrieben:Die 7.8kWp sind nach süd-ost -15Grad ausgerichtet (Tracker 2)


Was heißt das korrekt?
165° laut der üblichen Gradangabe auf der Kompassrose? Also fast ein Süddach?

Tand hat geschrieben:Heute, ein super Tag und ich komme knapp auf 7kWp.


Wie "super" ist er bei Dir wirklich? Gibt es Beschattung?

Wenn Tracker 2 tatsächlich fast ein Süddach ist und es wolkenlos ist (wie bei uns), stellt ich die Frage
- warum die Produktion von Tracker 2 so unregelmäßig und langsam ansteigt.
- warum Tracker 2 bei 4 kW mehr oder weniger in Plateau übergeht (das sieht fast nach Begrenzung aus).
- warum Tracker 2 kurz vor 14 Uhr so massiv wegknickt. Im Schatten sollte das Dach da noch nicht liegen (oder?).

Patrick


Hallo Patrick

Ja, ein Teil ist fast Süd und ein Teil ist fast Nord.
Wolkenlos, ein wenig Schleier
Ja, es gibt auf dem Süddach eine Verschattung durch einen Schornstein, ob der das während einer Stunde das so drosseln kann?
IMG-20180321-WA0025.jpg

Aufnahme ist vom Abend +/- 18.30 Uhr
- Tracker 2 ist Süd und geht aus meiner Optik kontinuierlich hoch
- Das denke ich auch
- Wenn es der Kamin ist, dann wäre das wieder schlüssig? Nein, liegt überhaupt nicht im Schatten

Grüsse

Tand
Tand
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 25.09.2016, 11:51
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon Red5FS » 06.05.2018, 15:49

Hi,
einen Schatteneinbruch würdest Du aber in aller Regel über die Trackerkurve sehen....das gibt meist einen gewalltigen Einbruch, sofern das Schattenmanagement nicht aktiviert ist.

Wie sind denn deine Tracker aufgeteilt? Bei 7,8kWp könnten das 2 Strings sein. Wie ist das bei dem 1. Tracker?
Es wäre sicherlich hilfreich, wenn Du, sofern vorhanden, einen Belegungsplan und Stringplan einstellen würdest.

Für mich sieht das im Moment auch nach einer 50% Kappung aus, was aber eigentlich auf die gesamte Anlagenleistung geschehen sollte....und nicht nur auf einen Tracker.....
Hast Du ein Menü, in welches Du einsehen und Parameter ändern kannst?

EDIT
http://www.photovoltaikforum.com/sma-ne ... -s110.html
ca. Mittig der Seite....siehst Du mal einen Einfluss eines "kleinen" Schattens meiner Carportanlage.
Gruß Red5FS
---
37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
Do it or don`t do it!There is no try!
The Force is with you!
GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
Meine Anlage
SV@fb
Benutzeravatar
Red5FS
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4668
Registriert: 27.06.2013, 06:07
Wohnort: an der Ems
PV-Anlage [kWp]: 13,46
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon patba » 06.05.2018, 16:47

Tand hat geschrieben:Wolkenlos, ein wenig Schleier


OK, ich habe mir Deine Kurven nochmal genauer angeschaut. Die "vergrößerte" Ansicht (Bild 1 im ersten post) arbeitet den "Knick" nach oben im Anstieg bei 12 Uhr so stark heraus. Aus Abb. 2 (gelbe Kurve) wird der Gesamtverlauf der Produktion etwas klarer.
Es könnte sein, dass Du den Einfluss der Schleierbewölkung unterschätzt. Diese könnte (evtl. auch zusammen mit der Temperatur) auch für das "Kappen" der Produktion, das v.a. im String 2 sichtbar wird, verantwortlich sein, wenn schlichtweg die Schleierbewolkung zufällig entsprechend ihre Dichte geändert hat. Der Anstieg der Produktion ist alles andere als glatt, das deutet doch auf eine nicht vernachlässigbare, wechselnde Schleierbewölkung hin. Im Anhang findest meine Anlage (exakt Südausrichtung, 9.69 kWp, Aufdach) von heute, da ist die Kurve "fast" glatt. Ich würde zuerst einen solchen richtig guten Tag abwarten bzw. anschauen, ehe ich mir Sorgen mache. Die Anlage ist wohl recht neu und Du hattest einen richtigen Top-Tag noch nicht?

Patrick
Dateianhänge
Zwischenablage01.jpg
patba
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 213
Registriert: 27.08.2012, 23:14
PV-Anlage [kWp]: 9,69
Info: Betreiber

Re: Peak Leistung 14kw Anlage

Beitragvon Serin » 06.05.2018, 16:49

Hallo zusammen,


Also nachdem ich mir die Kurven mal angesehen habe empfinde ich die als SEHR seltsam. Aber fangen wir mal an.

1. Du sagtest was von Schleierwolken.
Unterschätz diesen leichten Schleier nicht, der kann schon zu deutlichen Einbußen führen, auch wenn du mit deinen Augen nicht erkennst dass es viel dunkler geworden ist.

2. Der VErlauf der Kurven wirft einige Fragen auf. Ich habe zufälligerweise eine sehr ähnliche Anlage mit 15 ° DAchneigung und -35° Ausrichtung für das Süddach und 145° für das Norddach. Auch beide belegt.
Also ist unser einziger Unterschied das ist geographisch deutlich weiter nördlich liege, was meine Strings im Vergleich mit deinen "schwächer" macht und das ist eine Aufdachanlage habe und keine Indach.
Hier einmal meine Ertragskurven von gestern, wo es sehr schön war (heut auch schön aber noch nicht fertig der Tag):

Tagesleistung.png


Man kann schön erkennen was der Nordstrang und was der Südstrang ist (beide 9.9 kWp) und beide verhalten sich so, wie man es erwartet. So sollten deine auch aussehen ohne Verschattung.

Jetzt kommen wir mal zu den Dingen die mir auffallen:

1. Der Südstrang scheint für den größten Teil des Tages unverschattet zu sein, da der Kamin ja am Giebel steht. Also verstehe ich nicht, warum die Leistung bis 12 Uhr nur langsam ansteigt und dann einen Sprung auf 50% Leistung macht. Passiert irgendwas zu dieesr Uhrzeit auf deinem Dach? Oder sind da die Wolken verschwunden? Ohne Schatten sollte der Anstieg eigentlich eine hübsche Gauskurve geben so wie oben.
Edit: Ich habs in der zweiten Grafik erkannt, der Sprung ist vermutlich durch Bewölkung entstanden

2. Der Südstrang peakt bei 50% der Leistung und steigt nichtmehr an. Das sieht für mich sehr nach einer Abregelung aus. Hast du vielleicht nur einen 4 kW WR? Entweder regelt da irgendwas ab/ist an der Leistungsgrenze, oder es leigt am Indach aufbau. Das wäre aber SEHR starker Zufall wenn es genau bei 50% durch Hitze stehen bleibt.

3. Um 14:00 sackt die Leistung wieder auf 30% ab vom Südstrang und dann gehts langsam runter. Auch hier müsste einmal geklärt werden, warum exakt um 14:00 die LEistung wegbricht. Am Sonennstand kanns nicht liegen, dw steht da noch fast 60° hoch am Himmel
Edit: ich nehme an, dass es auch hier an der BEwölkung liegt? Ist allerdings schon komisch dass der Abfall exakt so hoch ist wie der Anstieg um 12:00

4. Der Nordstrang verhält sich zumindest so, wie man es erwarten kann vom Verlauf her, also ein stetiger Anstieg bis zum Sonnenhöchststand (leicht dahinter wegen der Ausrichtung) und dann nimmt er wieder ab. Allerdings peakt auch dieser STrang bei exakt 50% der Stringleistung und nimmt danach wieder ab.
Und irgendwas ist um 14:00 passiert, genau dann als der Südstring absackt bricht auch der Nordstring kurz ein. Wolken?



Fazit:
Ich denke da passt vieles nicht zusammen.
Könntest du uns einmal die Komponenten nennen, die aufgebaut worden sind?
Außerdem wäre es gut folgendes zu wissen:
- Wie ist verstringt?
- Wie sind die MPP Spannungen?
- Kannst du über äußere Einwirkungen (Schattenfall, Wolken, etc.) die vier Punkte oben erklären?

Jedenfalls sollten deine Strings unter optimalen Bedinungen ungefähr das bringen was meine auch zeigen (prozentual)
Benutzeravatar
Serin
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1037
Registriert: 02.04.2013, 21:47
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste