Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon stromsparer99 » 10.05.2018, 10:24

Vor meinen 2 Victron Multigrid, hatte ich die AEConversion Lösung.
Ich hatte da mit 2 * 500Watt angefangen. Hat perfekt funktioniert.
Aber irgendwann willst du mehr. Ich hatte dann 6 Stück.
Und war kurz davor mir nochmal 4 Stück zu kaufen.
Das Konzept ist eigentlich genial, weil du die Wechselrichter so auf deine Phasen aufteilen kannst wie du es brauchst. Damit gehst du der Schieflast aus dem Weg.
Es gibt da nur einen Nachteil, jeder Wechselrichter verbraucht Strom. Einzelne Wechselricheter ein/ausschalten geht nicht zuverässig, da sie sich irgendwann nicht mehr am CO3 anmelden. Mit 6 Stück war mir der Grundverbrauch schon fast zu groß. Mit 10 oder 12 nein Danke.

Ich habe sie verkauft, und mir einen Multigrid gekauft. Der ist gerade nachts bei geringer Grundlast viel sparsamer.
Jetzt habe ich 2 davon, und mein Verbrauch über Nacht ist nicht gestiegen. Ich gehe davon aus, dass sich der Zweite erst einschaltet wenn der erste nicht mehr reicht um den Strombedarf zu decken.


Gruß
Thomas
9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
Victron BlueSolar 150/60-Tr
Benutzeravatar
stromsparer99
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 707
Registriert: 14.12.2014, 14:05
PV-Anlage [kWp]: 12.7
Speicher [kWh]: 37
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon DidiD » 10.05.2018, 11:19

stromsparer99 hat geschrieben:Vor meinen 2 Victron Multigrid, hatte ich die AEConversion Lösung.
Ich hatte da mit 2 * 500Watt angefangen. Hat perfekt funktioniert.
Aber irgendwann willst du mehr. Ich hatte dann 6 Stück.
Und war kurz davor mir nochmal 4 Stück zu kaufen.
Das Konzept ist eigentlich genial, weil du die Wechselrichter so auf deine Phasen aufteilen kannst wie du es brauchst. Damit gehst du der Schieflast aus dem Weg.
Es gibt da nur einen Nachteil, jeder Wechselrichter verbraucht Strom. Einzelne Wechselricheter ein/ausschalten geht nicht zuverässig, da sie sich irgendwann nicht mehr am CO3 anmelden. Mit 6 Stück war mir der Grundverbrauch schon fast zu groß. Mit 10 oder 12 nein Danke.

Ich habe sie verkauft, und mir einen Multigrid gekauft. Der ist gerade nachts bei geringer Grundlast viel sparsamer.
Jetzt habe ich 2 davon, und mein Verbrauch über Nacht ist nicht gestiegen. Ich gehe davon aus, dass sich der Zweite erst einschaltet wenn der erste nicht mehr reicht um den Strombedarf zu decken.


Gruß
Thomas


Hallo Thomas,

gehe mit dir. Für den Thread-Ersteller ist das aber nicht hilfreich. Was nützt es ihm, wenn nach 4 Jahren
der Akku-Satz hinüber ist ? Dann hat er vielleicht 4000kwh gespeichert und wieder 3500kwh herausgeholt.
Da kannst den Strom auch "vergolden".

Wie gesagt würde ich das mit einem einzelnen SMI-260 von Letrika konfiguriert auf Akku-Betrieb ganz einfach
mit Zeitschaltuhr erledigen.
Über den Winter den Akku auf Erhaltungsladung 2-3 Tage / Monat und gut ist.

Bei mir kann ich den Bezug um ca. 2.5-3kwh in der Nacht dadurch senken. Wird weniger tief entladen, hält der
Akku auch länger.
Mit der Originalanlage gehen vielleicht 3.5-4kwh bei schlechterem WG - ist auch nicht so der Hit.

Akku hat bei C10 166Ah bei 48V (4Stck.). Da würde ich auch höchstens 1kw Leistung daraus entnehmen - ist damit
quasi sowieso nur für die Grundlast geeignet.
DidiD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 727
Registriert: 25.05.2015, 11:54
PV-Anlage [kWp]: 17.6
Speicher [kWh]: 8+2
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon erdwind » 11.05.2018, 10:33

@stromdachs: Hier das gewünschte Foto - für alle, die heute noch nichts zu Lachen hatten :mrgreen:



20180427_112812.jpg
erdwind
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 61
Registriert: 08.11.2011, 15:48
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon stromdachs » 11.05.2018, 10:40

Andrea! Das ist überkritisch! Ist das bei der Ausgleichsladung passiert? (>2,5V/Z)
Hol die "Allesbesserwisser" vor Ort!!! So werdet ihr keine lange Freude am ausgetauschten Akku haben! Runter mit der Ladespannung! (Würde ich sagen!)
Was meinen die "Spezies" dazu?
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2796
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon e-zepp » 11.05.2018, 11:03

stromdachs hat geschrieben:Was meinen die "Spezies" dazu?

Ist der rechte mit Erdbeergeschmack?
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5895
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon frankenbub09 » 11.05.2018, 11:11

Sind die von dir aufgebracht worden zum Testen oder Standard?
Meine Anlagen:
1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
SENEC.Home G2 +;Speicherkapazität 8 kWh netto (16 kWh brutto)
Benutzeravatar
frankenbub09
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3785
Registriert: 19.02.2015, 08:49
Wohnort: 97xxx Unterfranken/BY
PV-Anlage [kWp]: 8,06+1,8
Speicher [kWh]: 16/8 Pb
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon stromdachs » 11.05.2018, 12:00

Macht euch bitte nicht lustig über die Verhüterlie! Der Tipp war von mir und ist nicht mal auf meinem "MIst gewachsen", das habe ich mir von einem anderen User abgeschaut und nur weiterempfohlen! Hat doch geklappt!
Nur keine Zündquelle in die Nähe der Ballone bringen, das überlassen wir lieber den "Fachkräften"!
Ich würde sofort den "Kundendienst" einbestellen! Die Ladespannung muß runter! (</= 2,4V/Z ) Die Zellen gasen aus! Und wenn sie "trocken" sind ist es zu spät.
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2796
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon e-zepp » 11.05.2018, 12:13

stromdachs hat geschrieben: Hat doch geklappt!

Also wenn es Euer Ziel war Kondome aufzublasen okay. Oder sollte es ein Dichtigkeitsnachweis sein um sie
später sorglos verwenden zu können? Gar nicht dumm - weil Wasserstoff wirklich den kleinsten Kopf von allen hat ...
stromdachs hat geschrieben:
Die Ladespannung muß runter! (</= 2,4V/Z ) Die Zellen gasen aus! Und wenn sie "trocken" sind ist es zu spät.
Gruß Claus

Das ist allgemein bekannt, steht auch so im verlinkten Orginal-Datenblatt von MOLL und wird hier in diesem Thread seit genau einem halben Jahr auch x-mal explizit so beschrieben :juggle:

e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5895
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon scauter2008 » 11.05.2018, 12:22

Hallo.
Wenn das die Neun Blöcke sind, würde mir das Lachen vergehen.

Gel sollte überhaupt nicht Gasen.
Mehr wie 2,35V/Zelle würde ich nicht laden.
Insel mit Netzumschaltung
~10kWp
PZS 48V 420Ah
4kW Wechselrichter
scauter2008
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 272
Registriert: 29.05.2017, 21:22
Wohnort: Plößberg
PV-Anlage [kWp]: 10
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

Re: Nach Firmware update Batteriespeicher kaputt

Beitragvon Alexander_Z » 11.05.2018, 12:32

e-zepp hat geschrieben:....
Das ist allgemein bekannt, steht auch so im verlinkten Orginal-Datenblatt von MOLL und wird hier in diesem Thread seit genau einem halben Jahr auch x-mal explizit so beschrieben :juggle:

e-zepp



Nur weil es allgemein bekannt ist, heißt das noch lange nicht- dass es Menschen gibt die es Besser wissen und / oder trotz besseren Wissens anders machen.

PS Der Hinweis, dass Erdwind die Gespräche und den Schriftverkehr nicht zu veröffentlichen, zeigt schon einiges über das Geschäftsgebaren aus.

Diese Firma sollte hier aber nur lobenswert weiterempfohlen werden!
(allerdings nur an Menschen die Langeweile plagt oder eine hervorragende Rechtschutzversicherung ihr eigen nennen!) :ironie:
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1158
Registriert: 16.09.2012, 16:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast