Isolationsfehler

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Isolationsfehler

Beitragvon matthias1980 » 07.12.2017, 09:17

Hallo Zusammen,

nachdem meine Anlage 3 Jahre fehlerfrei lief, stellte aufgrund eines Isolationsfehlers der WR SMA Tripower 9000 TL20 mitte
November seinen Betrieb ein.
Fehler 3501 Isolationsfehler - Isolation überprüfen.

Durch die installierende PV Firma wurde bei beiden Strings (Winaico Module) eine Isolationsmessung durchgeführt.
+ - kurzgeschlossen gegen Erde , bei beiden ISO Widerstand größer 50 MOhm.


Der Test am WR mit jedem String einzeln verlief auch negativ. Bei jedem String kommt nach der WR Selbstprüfung der Iso Fehler...

Lt. SMA ist das aber ein Fehler auf der DC Seite...

Was könnte hier die Ursache sein...?

Vielen Dank
Grüße
Matthias
matthias1980
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.02.2013, 16:56
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler

Beitragvon Hans 24 » 07.12.2017, 09:31

Habt die Firma mit einem PV Messgerät gemessen?
Das würde dierekt den Fehler anzeigen.
ZB Benning
LG Hans
Hans 24
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 23
Registriert: 01.12.2017, 10:22
Info: Solarteur

Re: Isolationsfehler

Beitragvon matthias1980 » 07.12.2017, 09:35

Puh... das weis ich nicht... Aber mal nur so zur Theorie...
Beide Strings einzeln gegen Erde ISO Widerstand hoch
Beide Strings einzeln am WR ISO Fehler

Kann es u.U. doch am WR liegen?

Grüße
Matthias
matthias1980
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.02.2013, 16:56
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler

Beitragvon Hans 24 » 07.12.2017, 09:42

Ich tippe mal auf Strings oder Stecker.
LG Hans
Hans 24
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 23
Registriert: 01.12.2017, 10:22
Info: Solarteur

Re: Isolationsfehler

Beitragvon Herrvolt » 07.12.2017, 09:47

matthias1980 hat geschrieben:Kann es u.U. doch am WR liegen?

Grüße
Matthias

Tippe ich auch darauf, alles andere wäre unlogisch.
Ich betreibe auch einen SMA für eine nicht PV-Geschichte. Habe probeweise Gleichstrom aus dem Netz gezogen um das zu testen. Den Strom habe ich dem Netz wieder zugeführt, sonst würde der WR ja nicht laufen. Da geht der WR auch auf Isolationsfehler, aber er läuft.
Isolationsfehler ist ja in der Regel eine Warnung. Ein IT-Netz ist so aufgebaut, damit es weiterlaufen kann.
Wasserkraft, Naturenergie welche wohl als erste die Stromerzeugung ermöglichte, ist sicher Verfügbar, nicht nur wenn die Sonne scheint.
Herrvolt
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1525
Registriert: 14.11.2010, 19:56
PV-Anlage [kWp]: 4,65
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler

Beitragvon matthias1980 » 07.12.2017, 09:49

Hans 24 hat geschrieben:Ich tippe mal auf Strings oder Stecker.
LG Hans


Sicherlich die erstmal wahrscheinlichtste Annahme, aber beide Strings aufeinmal? Da der Fehler ja mit jedem String einzeln auch auftritt...!
matthias1980
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.02.2013, 16:56
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler

Beitragvon Hans 24 » 07.12.2017, 10:06

Hab dir mal einen Link rausgesucht.
https://www.photovoltaikbuero.de/pv-kno ... sfehler-an
LG Hans
Hans 24
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 23
Registriert: 01.12.2017, 10:22
Info: Solarteur

Re: Isolationsfehler

Beitragvon Retrerni » 07.12.2017, 23:02

matthias1980 hat geschrieben:Durch die installierende PV Firma wurde bei beiden Strings (Winaico Module) eine Isolationsmessung durchgeführt.
+ - kurzgeschlossen gegen Erde , bei beiden ISO Widerstand größer 50 MOhm.

Warum wurde der PV-Generator kurzgeschlossen? Wozu? Das Verfälscht nur die Messung... Womit wurde gemessen? DC-Spannung oder AC-Spannung und mit welcher Amplitude? Mit 500 V kannst Du die Messung quasi direkt in die Tonne treten. Und wann wurde gemessen? Am Ende einer trockenen Woche?
Leider kommt es hier öfter vor, dass die Messung unqualifiziert durchgeführt wird.
matthias1980 hat geschrieben:Der Test am WR mit jedem String einzeln verlief auch negativ. Bei jedem String kommt nach der WR Selbstprüfung der Iso Fehler...

Hm, wenn jeder String einzeln läuft könnte es auch am WR liegen, es könnte sich aber auch um einen Iso-Fehler handeln, dessen Fehlerstrom einzeln über dem Grenzwert liegt, zusammen aber unter ihm.
Ein anderer (baugleicher) WR wurde aber voraussichtlich nicht getestet?

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 17885
Registriert: 09.11.2007, 22:56

Re: Isolationsfehler

Beitragvon Modulschrauber » 08.12.2017, 19:40

Hallo Maathias,

Ich hab es schon gehabt, das ein Wechselrichter Isolationsfehler gemeldet hat trotz das der Generator also die Module in Ordnung waren.
@Retrerni: Soweit ich verstehe tritt der Fehler auch immer auf, wenn nur ein String angeschlossen ist. Auch das deutet auf einen Wechselrichterfehler. Wir haben auch immer den String kurzgeschlossen vor der Isolationsmessung. Dann verfälscht die PV Spannung nich die Messung. Und die Dioden werden nicht mit der Messspannung belastet. Laut Lehrgang bei SMA ist es aber unnötig.
Egal mit welchem Messgerät gemessen worden ist, und welches Wetter vorlag, ist der angegebene Isolationswert in Ordnung und der Wechselrichter darf keinen Isofehler anzeigen.

Du brauchst einen neuen Wechselrichter.

Kurt
160 IBC 120S Megaline, 8 SWR2000 TL in 2000,
56 IBC 120S Megaline, 1 SB 5000 TL in 2004: Sunny Portal
156 STP185, 3 SMC 9000 in 2010
118 IBC Monosol 245 ET, STP 12.000 + STP 17.000 in 2012: Sunny Portal
7,5 m2 Kollektor 1995
Modulschrauber
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 742
Registriert: 27.01.2010, 13:10
Wohnort: nahe Osnabrück
PV-Anlage [kWp]: 83,45
Info: Solarteur

Re: Isolationsfehler

Beitragvon michi_k » 08.12.2017, 19:51

Retrerni hat geschrieben:
matthias1980 hat geschrieben:Durch die installierende PV Firma wurde bei beiden Strings (Winaico Module) eine Isolationsmessung durchgeführt.
+ - kurzgeschlossen gegen Erde , bei beiden ISO Widerstand größer 50 MOhm.

Warum wurde der PV-Generator kurzgeschlossen? Wozu? Das Verfälscht nur die Messung... Womit wurde gemessen? DC-Spannung oder AC-Spannung und mit welcher Amplitude? Mit 500 V kannst Du die Messung quasi direkt in die Tonne treten. Und wann wurde gemessen? Am Ende einer trockenen Woche?
Leider kommt es hier öfter vor, dass die Messung unqualifiziert durchgeführt wird.


Kurzgeschlossen ist eigentlich richtig, mit 1000V. Macht dass Benning automatisch.

Du kannst natürlich auch die 1000VDC Messspannung auf den String geben, dann hast Du zur Stringspannung noch die 1000V am Ende, wenn Du vom minus her misst, gibt dann locker mal 1800V an Ende. Geht auch, kein Problem :wink:
Sonnige Grüsse
Michi
14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)
Benutzeravatar
michi_k
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1594
Registriert: 03.09.2007, 21:34
Wohnort: Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 340
Info: Solarteur


Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste