Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Beitragvon gluehstrumpf » 15.05.2018, 10:24

danke, für Eure Hinweise, ich werde die an die Elektrofachkraft weitergeben wenn wir die Anlage untersuchen.

Gruß Gluehstrumpf
42x Suntech STP190 auf der Ostseite (-83 Grad)
21x Suntech STP 190 auf der Westseite (97 Grad)
je 1x Sunnyboy 4000 u.5000TL-20
Dachneigung 45 Grad, 15km im Norden Münchens
gluehstrumpf
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 121
Registriert: 27.03.2011, 20:38
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Beitragvon MR578 » 15.05.2018, 11:04

Also so mache ich es: Ich messe mit einem normalen Multimeter die Stringspannungen von jeweils plus und minus gegen Erde. Ist der String intakt, dann messe ich irgendetwas undefinierbares, die statische Aufladung z.B., es schwankt zumindest, und bei beiden Anschlüssen mehr oder weniger dasselbe.
Wenn tatsächlich ein Iso-Fehler im String vorliegt messe ich am Plus einen Teil der Leerlaufspannung gegen Erde, auf dem anderen Anschluss noch den anderen Teil der Leerlaufspannung. Je nach Verhältnis weiß ich dann ziemlich genau, zwischen welchen Modulen mein Freund der Marder ins Kabel gebissen hat. Also quasi ein Spannungsteiler mit dem Isolationsfehler als Abgriff in der Mitte.

Aber manche Iso-Fehler sind tricky, die stehen halt nur ab und zu bei Schmuddelwetter an. Neben vom Marder bearbeiteten Kabeln hatte ich auch schon öfters Module, bei dem vom Rahmen das Wasser durch das Laminat bis zur Zelle vorgedrungen ist, das hat auch nur zeitweise einen ISO-Fehler verursacht. Die konnte ich aber auch relativ genau bestimmen über das Verhältnis der Spannungen gegen Erde.

Isolationsmessung ist hilfreich um zu bestätigen, dass tatsächlich ein Isolationsfehler vorliegt. Aber mit o.g. Methode kannst du relativ genau messen wo sich der Fehler befindet.
MR578
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: 08.11.2008, 21:33
PV-Anlage [kWp]: 139
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Beitragvon Tommmi » 15.05.2018, 11:35

Hast das selber wirklich mal so getestet?
Ich messe bei einem Pol und die Fliesen vom Balkon 400V :)
Und trotzdem habe ich kein Iso Fehler
KWK Ecopower1.0 1kwp, 3x SMA2100TL 6,6kwp, Insel Outback Flexmax80 3kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1289
Registriert: 25.09.2011, 20:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 24kwh
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Beitragvon MR578 » 15.05.2018, 15:19

Ja, habe ich schon mehrfach so lokalisiert. Den Effekt den du beschreibst hatte ich auch schon, der Solargenerator lädt sich dann im Leerlauf statisch auf, trockenes Wetter und gute Einstrahlung vorausgesetzt. Du kannst ja mal einen Pol kurz erden, dann müsste die Spannung gegen Erde deutlich geringer sein und langsam wieder ansteigen. Übrigens auch ein Zeichen für einen sehr guten Riso-Wert...
Mit intakter Isolierung misst du halt je nach Umgebungsbedingungen irgendeinen Käse von null bis zu solchen Sachen. Bei defekter Isolierung prägen sich die Spannungen recht gut aus, vielleicht auch ein gutes Multimeter vorausgesetzt mit hohem Ri.
MR578
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: 08.11.2008, 21:33
PV-Anlage [kWp]: 139
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Beitragvon Tobias at sc » 17.05.2018, 16:35

Retrerni hat geschrieben:Tobi, dass der "neue" WR jetzt keinen "Fehler" mehr zeigt könnte auch damit zusammenhängen, dass u.U. die Ansprechschwelle abgesenkt wurde, denn früher hatten die meisten WR "hart" 1 MOhm drin, neuere haben meist nur noch max. Leerlaufspannung * 1000 kOhm/V drin.
Nichtsdestotrotz kann ein Isolationsfehler auch am oder im WR sein.
Mit einem Isolationsmessgerät unter 1 kV braucht man meist gar nicht erst anfangen und bei gleich langen Strings zählt eher der relative Vergleich der Strings denn der absolute Messwert...

Ciao

Retrerni


Das stimmt schon, dass die Schwellenwerte bei neueren Geräten oft anders, nur habe ich in dem Fall mit dem Benning PV 1-1 UND mit dem Evomex Isotest 1000 gemessen (welche beide 1kV Isomessung können) und beides mal Werte im 60 MOhm-Bereich gehabt. Von daher konnte ich diese Problematik hier ausschließen.
Dennoch stimme ich dir absolut zu, was den Zusammenhang von Fehler und Schwellenwert angeht. Hab auch schon bei manchen Geräten die Schwellenwertparameter manuell erhöht. Zum Beispiel in dem Fall einer Folienanlage in Kombination mit älteren Fronius-Wechselrichtern. Parameter waren original bei 3 MOhm (glaube ich) und hab sie dann auf 500 kOhm heruntergesetzt, da 3 MOhm bei der Folienanlage utopisch sind.

Generell arbeite ich nur noch mit dem Benning, da man hier mit einer Messung so gut wie alle notwendigen Messwerte für eine plausible Fehlersuche erhält. Anschaffung lohnt sich natürlich bei dem Preis nicht für jedermann.

@Gluehstrumpf: Wenn der Fachmann, der deine Anlage überprüfen soll, nur mit nem Multimeter und vllcht noch nem Zampermeter ankommt, würde ich schon etwas skeptisch werden.

Weiterhin viel Glück bei der Fehlersuche

LG Tobi
Tobias at sc
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.10.2016, 08:09
Info: Solarteur

Re: Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Beitragvon gluehstrumpf » 17.05.2018, 18:04

ein kurzer Statusbericht:

leider hatte die Elektrofachkraft so ganz kurzfristig keine Zeit mit mir die Anlage auseinanderzunehmen.
Mittlerweile ist auch der Fehler weg.
Wir beide haben vereinbart, dass ich warte bis der Fehler wieder auftritt, dann versucht er kurzfristig umzuplanen und kommt die Komponenten zu messen.

Danke für Eure konstruktiven Beiträge.

Gruß Gluehstrumpf
42x Suntech STP190 auf der Ostseite (-83 Grad)
21x Suntech STP 190 auf der Westseite (97 Grad)
je 1x Sunnyboy 4000 u.5000TL-20
Dachneigung 45 Grad, 15km im Norden Münchens
gluehstrumpf
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 121
Registriert: 27.03.2011, 20:38
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Beitragvon P.Voltologe » 17.05.2018, 18:48

gluehstrumpf hat geschrieben:Suntech STP 190S-24 AD und Benning PV 1-1
Gruß Gluehstrumpf

Ich gebe zwei Dinge aus meinem Erfahrungsschatz in die Runde.
1. Das Messverfahren einer Benning/Seaward Isolationmessung mit Prüfspannungen 250/500/1000V reicht oftmals nicht aus um verlässliche Isolationmesswerte zu erhalten, weil die Prüfspannung zu kurz (Impulsartig) nur anliegt und daraus die Widerstände anhand des vermeintlichen Leckstroms bestimmt werden. Bei hochen kapazitiver Charakteristik der Strings wird aber ein "Quasi-Konsendator" geladen und die Werte sind tendenziell zu klein. Ob dies punktuell der Fall ist kann man mit mehreren Messzyklen kurz hintereinander feststellen. Wenn der Wert des Isolationswiderstandes langsam steigt dürfte dies der Fall sein.
2. Die Module haben vermutlich vergossene Anschlussdosen von Huber&Suhner und entsprechend auch die Anschlussstecker aus diesem Hause. Falls dies so sein sollte ist die Dosenorientierung entscheidend und die Zugentlastung der Kabeldurchführung.
Hier also eventuell mal die Umfeldbedingungen bestimmen, um gesicherte Erkenntnisse zum Isolationswiderstand zu erreichen.
Grüße
Benutzeravatar
P.Voltologe
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2040
Registriert: 29.09.2009, 16:08
Wohnort: Nordeutsche Tiefebene 27...
PV-Anlage [kWp]: 10,5
Info: Berater

Re: Isolationsfehler, Generator prüfen an SMA 5000

Beitragvon gluehstrumpf » 17.05.2018, 18:51

Danke!!! :danke: :idea:
42x Suntech STP190 auf der Ostseite (-83 Grad)
21x Suntech STP 190 auf der Westseite (97 Grad)
je 1x Sunnyboy 4000 u.5000TL-20
Dachneigung 45 Grad, 15km im Norden Münchens
gluehstrumpf
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 121
Registriert: 27.03.2011, 20:38
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste