Fronius Symo Isolationswert zu gering

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon floriw2000 » 30.10.2018, 13:48

Hallo zusammen,

auf meinem Flachdach befinden sich zwei Anlagen:

Anlage 1: 9,95 kWp mit 39 x Heckert Modulen an einem Fronius Symo 8.2. Inbetriebnahme Februar 2016
Anlage 2: 7,42 kWp mit 27 x Hanwha Modulen an einem Fronius 7.0 light. Inbetriebnahme März 2017

Seit Anfang Oktober liefert mir der Wechselrichter der 1. Anlage des öfteren den Status Code 475. Er stellt dann auch die Produktion ein. Die Beschreibung zum Code lautet: "Isolationswert zu gering". Im Laufe des Tages nimmt er dann aber die Produktion auf. Siehe Grafik von heute:
Fehler.png
Fehler 745

Mein Solarteur meint, dass eventuell ein Modul oder ein Kabel defekt ist oder ein Steckverbinder feucht geworden ist.

Wie geht man am besten vor um den Fehler zu finden?
Kann es damit zusammenhängen, dass mein Solarteur damals den Potentialausgleich weggelassen hat?

Dann ist mir noch etwas aufgefallen. Bei trüben Wetter bringt die kleinere Anlage mehr Leistung als die größere. Ich habe beobachtet, dass wenn Anlage 2 bei über 200W Erzeugung ist, Anlage 1 meistens um die 140 W umher dümpelt. Dann springt Anlage 1 kurz auf über 240W Erzeugung um dann wieder auf unter 150 W zurück zu fallen. Als Beispiel folgende Grafik, auf der Ihr die Leistung beider Anlagen über den gestrigen Tagesverlauf seht (5 minütliche Mittelwerte). Dies war ein sehr trüber Tag ohne Sonnenschein (Gesamterzeugung 2.568 Wh!).
Tagesverlauf.PNG
Tagesverlauf eines sehr trüben Tages

Die spezifische Leistung pro kWp ist für die 2. Anlage aufs Jahr gesehen besser. Diese hat einen leicht steileren Aufstellwinkel. Bei trüben Wetter sollte dies doch aber eher nachteilig sein, oder? Habt Ihr eine Idee warum die größere Anlage bei trüben Wetter schlechter läuft als die kleinere?

Vielen Dank und viele Grüße

Florian
floriw2000
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 53
Registriert: 21.06.2015, 14:53
Wohnort: Magdeburg
PV-Anlage [kWp]: 17,37
Info: Betreiber

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon bauerkiel » 30.10.2018, 13:55

Moinsen,

wie verstringt? 20+19 oder 3x13? Und 3x9 oder 13+14?

Wie jetzt Pot. Ausgleich vergessen? Erheblicher Mangel ohne Verjährung!

Ist ja alles ein Problem deines Solarteurs, bist ja noch voll im Gewährleistungszeitraum!

Also, mach ihm Damp! Und pass auf wenn du auf der Leiter stehst und aufs Dach willst, könnte sein, dass du dann der Potentialausgleich bist. Mit bösen Folgen. Erst recht, wenn man nach nem Isofehler sucht...

Man man

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.06.2008, 13:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon floriw2000 » 30.10.2018, 14:44

Anlage 1 ist 20 + 19 verstringt. Anlage 2 13 + 14.

Auf meinen damaligen Hinweis antwortete er sinngemäß, dass es nicht nötig sei und er das noch nie gemacht hat...

Beträgt der Gewährleistungszeitraum nicht nur zwei Jahre? Dann wäre er da nämlich raus.
floriw2000
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 53
Registriert: 21.06.2015, 14:53
Wohnort: Magdeburg
PV-Anlage [kWp]: 17,37
Info: Betreiber

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon bauerkiel » 30.10.2018, 15:10

Hmmm, mir isso, als dass die Gewährleistung noch garnicht losgegangen ist wegen des erheblichen (verdeckten) Mangels ;-)

Hol dir deinen Solarteur an den Tisch und sag im was Phase ist!

Sag du zahlst das Material für die Gestellerdung er den Lohn (Module abdecken) und sucht und behebt den Isolationsfehler natürlich.

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.06.2008, 13:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon Retrerni » 31.10.2018, 22:49

Ich sehe das wie Andreas, bei trafolosen Wechselrichtern ist das Gestell zwangsläufig zu Erden.

Also wenn Du 2 Strings hast, würde ich erst mal an einem entsprechenden Morgen, an dem der Fehler auftritt, erst mal den WR AC-Seitig abschalten und dann einen der beiden Strings abstecken (nach dem Ausschalten des DC-Trenners). Läuft er dann nach dem Einschalten in unter einer Minute wieder an, wird der String wohl in Ordnung sein und der Versuch wäre mit dem anderen zu Wiederholen. Ist der betroffene String identifiziert, könne man diesen jetzt halbieren und schauen, in welcher Hälfte der Fehler ist ;).

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18335
Registriert: 09.11.2007, 22:56

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon alexdatteln86 » 05.11.2018, 07:12

Sorry da ich bis jetzt nur Modulwechselrichter verbaut habe muss mir jetzt mal einer auf die Sprünge helfen...

Wie wird ein Isolationsfehler sprich Erdschluss gemessen wenn kein Potentialausgleich / Erdung des Montagegestells vorhanden ist?

Ich geh nicht davon aus das die Messung gegen Dachpfanne ein Potential bilden kann....... :ironie:

Also wie ist die Fehlermessschleife aufgebaut?
Oder dient die Fehlermeldung Isolationswiederstand zu gering eher als Synonym für Sammelstörung?

Am einfachsten kannst du übrigens das defekte Modul bei Sonnenschein mit einer Infrarotkamera finden...
Höchste Temperatur von gesamter Fläche oder auffälliger Spot da wo der Erdschluss den Übergang hat..
alexdatteln86
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 93
Registriert: 12.03.2018, 11:54
Wohnort: NRW
PV-Anlage [kWp]: 1,06
Info: Interessent

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon Diritech » 07.11.2018, 14:15

Kleiner Tipp: Wenn das Gestell nicht geerdet ist sollte beim Fronius die Isolationsüberwachung ausgeschaltet sein (Auszug: Handbuch Fronius)
Ausrichtung:

8,5 KWp @ DN:35°, -10° SSO
1,5 KWp @ DN:10°, -100° NO

Fronius Energy Package 9,0 kW
Benutzeravatar
Diritech
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 274
Registriert: 22.09.2015, 05:42
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 10,0
Speicher [kWh]: 9,0
Info: Betreiber

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon bauerkiel » 07.11.2018, 14:41

Moinsen,

wird immer besser hier. Iso- Überwachung abschalten, weil jemand es nicht für nötig hielt nen Potentialausgleich zu montieren.

Aus potentieller Lebensgefahr wird dann jetzt Vorsatz. Mal so zum Nachdenken.

So sehen 300mm² Alukabel aus am Ende, wenn die Isoüberwachung nicht geht oder abgeschaltet wurde: (Und Fehlermeldungen ignoriert.) Ist ne Freiflächenanlage, Schaden um die 950.000€. Bei der Raparatur gabs dann noch als Krönung nen Verletzen obendrauf, weil er Kabelbündel geschnitten hat, die im Kurzschluss waren. Alles Fachleute da draussen, die weder eine Stromzange noch "Rote Handschuhe" [1.000V] besitzen.

ALUKABEL.JPG


Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1482
Registriert: 02.06.2008, 13:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon Diritech » 07.11.2018, 16:13

NÖ:

1) bei uns in Österreich gibts das NUR mit Potentialausgleich
2) ist in Fronius Handbuch so drinnen
Ausrichtung:

8,5 KWp @ DN:35°, -10° SSO
1,5 KWp @ DN:10°, -100° NO

Fronius Energy Package 9,0 kW
Benutzeravatar
Diritech
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 274
Registriert: 22.09.2015, 05:42
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 10,0
Speicher [kWh]: 9,0
Info: Betreiber

Re: Fronius Symo Isolationswert zu gering

Beitragvon alexdatteln86 » 08.11.2018, 06:42

okay...tolle Antworten aber keiner hat mir jetzt die Fehlerschleife erklärt.

Ohne AuS Schutz sollte man an solche Anlagen nicht dran gehen.
alexdatteln86
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 93
Registriert: 12.03.2018, 11:54
Wohnort: NRW
PV-Anlage [kWp]: 1,06
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste