epsolar mppt Laderegler

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

epsolar mppt Laderegler

Beitragvon Schrecke11 » 28.05.2018, 20:12

Hallo, ich habe mir eine kleine Inselanlage gebaut, 2 100Watt Module in Reihe, leider setzt mein mppt Laderegler die Spannung immer auf 14 bis max 19 Volt runter, warum nutzt er nicht die vollen ca. 38Volt, die ich auch Leerlaufspannung habe.

Kann mir vielleicht jemand Helfen

Danke
Schrecke11
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.05.2018, 20:05
PV-Anlage [kWp]: 200
Speicher [kWh]: 150
Info: Interessent

Re: epsolar mppt Laderegler

Beitragvon Retrerni » 28.05.2018, 20:50

Nun, vielleicht verrätst Du uns erst einmal die exakten Typenbezeichnungen der Geräte (MPPT, Module und Batterie).
Hast Du Dich auch an die Installationsanleitung gehalten?
Die Leerlaufspannung kann und darf unter Last nicht mehr anliegen, die Hälfte und weniger ist dann allerdings doch zu wenig.
Ansonsten gilt: You get, what you pay for...

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18328
Registriert: 09.11.2007, 22:56

Re: epsolar mppt Laderegler

Beitragvon Schrecke11 » 30.05.2018, 19:13

Danke für die Antwort , also der mppt Regler ist von epever 3210A 30A, die zwei Mono Panel sind von prevent 100Watt Leerlaufspannung (Voc): 22,8 Volt
Max. Arbeitsspannung (Vmpp): 18,5 Volt
Kurzschlussstrom (Isc): 5,73 Ampere
Max. Arbeitsstrom: 5,41 Ampere

Und zwei Batterien AGM 70Ah Parallel

Sobald Sonne auf den Modulen ist bekomme ich die gewünschte Spannung von fast 40V, aber bei der geringster Teilverschattung sinkt sie auf 14V das ist doch zu wenig für 2 Module, mich macht das nur stutzig da ich im Garten nur ein 100Watt Modul habe und das liefert fast bis Sonnenuntergang noch 16V, ich müsste doch mindestens noch ca 25V haben bei zwei Modulen die Ausreichend Beleuchtet werden, jetzt ohne direkte Sonneneinstrahlung?

Wenn ich nur ein Module an den Regler anschliesse habe ich ebenfalls nur 14V es macht kein Unterschied ob eins oder zwei bei Verschattung nur bei direkter Sonne habe ich 40V.

Ist das normal

Danke

Vielleicht kann mir jemand Helfen
Schrecke11
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.05.2018, 20:05
PV-Anlage [kWp]: 200
Speicher [kWh]: 150
Info: Interessent

Re: epsolar mppt Laderegler

Beitragvon Jepe » 30.05.2018, 19:41

Sind die Module hinterlüftet oder staut sich die Hitze dahinter? Das macht ne Menge aus-Spannungstechnisch.
Wenn du Schatten hast musst du schauen wie der Schatten auf das Modul fällt-wird die kurze Seite oder die lange Seite des Moduls verschattet-das Modul hat wahrscheinlich Bypassdioden wo die Zellen der langen Seite über eine Bypassdiode bei Schatten “abgeschalten” werden. Schatten auf die Zellen der kurzen Seite vom Modul wäre sehr schlecht-da. richt die Spannung ordentlich ein.
Jepe
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: 31.08.2014, 16:01
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 0,55
Speicher [kWh]: 4,8
Info: Betreiber

Re: epsolar mppt Laderegler

Beitragvon Schrecke11 » 30.05.2018, 20:39

Danke für die schnelle Antwort, hitze kann sich nicht stauen mir ist nur aufgefallen, da die module an einem Balkongeländer hängen eins der module teilweise durch einen Träger geschattet wird das betrifft aber nur eine reihe der zellen im aussenbereich, leider wäre der aufwand zu hoch diese umzumontieren könnte das so ein Spannungsfall bewirken? Könnte ich an diesen Träger irgendeine folie machen um das sonnenlicht zu reflektieren ?
Schrecke11
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.05.2018, 20:05
PV-Anlage [kWp]: 200
Speicher [kWh]: 150
Info: Interessent

Re: epsolar mppt Laderegler

Beitragvon Jepe » 30.05.2018, 21:07

Naja wenn ein paar Zellen verschattet sind wirkt sich das auf das ganze Module bzw den String aus. Kurze Seite vom Modul ein paar Zellen v erschattet ist schlecht eine Zellreihe auf der langen Seite ist noch ok aber macht sich auch bemerkbar. Nur ein Modul verwenden aber dann unverschattet? Oder beide Module parallel zueinander an den Laderegler? Zwei separate Laderegler? Miss doch mal von jedem Modul einzeln die Leerlaufspannung und Kurzschlussstrom bei guter Einstrahlung unverschattet- da kannst du schon mal mit dem Datenblatt vergleichen...
Jepe
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: 31.08.2014, 16:01
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 0,55
Speicher [kWh]: 4,8
Info: Betreiber

Re: epsolar mppt Laderegler

Beitragvon Retrerni » 31.05.2018, 19:41

Schatten, insbesondere Schlagschatten direkt von den Modulen, ist absolutes Gift und kann auch zu deren Beschädigung führen.
Bei einem 12 V Akku sollte eigentlich auch die Parallelschaltund beider Module gerade noch so funktionieren (da unverschattet 15,5 V Lastspannung bei Temperatur), insofern sollte auch ein nicht-PWM-Regler noch funktionieren.
Aber hast Du den Regler denn erst an die Batterie und dann die Module angeschlossen?

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18328
Registriert: 09.11.2007, 22:56


Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast