Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon meer » 02.09.2018, 12:36

Hallo zusammen,
ich habe mir, nachdem ich nun selber eine PV Anlage habe, mal die PV Anlage von meinem Schwiegervater angeschaut.
Aber irgendwie kommt mir die Statistik etwas komisch vor.

Zu den Eckdaten die ich weiß:

20 Kwp
Ausrichtung: Ost/West
Wechselrichter: 2x SMA jeweils 1 String Ost und 1 String West
ca 88 Module.

Was mich jetzt etwas verwundert.. in den ersten 2 kompletten Jahren wurden jeweils ca. 19 MWh erzeugt. Ab derm Jahr
In den Jahren 2015-2017 jeweils dann zwischen 2 und 2,5 MWh weniger. (Siehe Bild)

Das es am Wetter liegt glaub ich eigentlich nicht da benachbarte Anlagen nicht solche Schwankungen haben.

Ist es möglich das eine Anlage von einem Jahr aufs andere plötzlich so viel weniger produziert?
Oder meint ihr es könnte ein Defekt vorliegen.

Ich wäre sehr dankbar über eure Einschätzung.

Gruß Meer
Dateianhänge
Solar_vergleich.jpg
70 x Axitec AXIworldblackpremiumplus SE AC-295M Fullblack, Solaredge SE 17 k,
Ausrichtung: 30 x 335°,32 x 155°,4 x 65°,4 x 245°
Standort: nahe Ulm
Soll gem.: Climate-SAF PVGIS -10% = ca 850 KWh/KWp
meer
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.06.2018, 12:57
PV-Anlage [kWp]: 20.65
Info: Betreiber

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon smoker59 » 02.09.2018, 13:24

meer hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe mir, nachdem ich nun selber eine PV Anlage habe, mal die PV Anlage von meinem Schwiegervater angeschaut.
Aber irgendwie kommt mir die Statistik etwas komisch vor.

Zu den Eckdaten die ich weiß:

20 Kwp
Ausrichtung: Ost/West
Wechselrichter: 2x SMA jeweils 1 String Ost und 1 String West
ca 88 Module.

Was mich jetzt etwas verwundert.. in den ersten 2 kompletten Jahren wurden jeweils ca. 19 MWh erzeugt. Ab derm Jahr
In den Jahren 2015-2017 jeweils dann zwischen 2 und 2,5 MWh weniger. (Siehe Bild)

Das es am Wetter liegt glaub ich eigentlich nicht da benachbarte Anlagen nicht solche Schwankungen haben.

Ist es möglich das eine Anlage von einem Jahr aufs andere plötzlich so viel weniger produziert?
Oder meint ihr es könnte ein Defekt vorliegen.

Ich wäre sehr dankbar über eure Einschätzung.

Gruß Meer

88 Module auf 2 Strings aufgeteilt halte ich für sehr unwahrscheinlich, da sind sicher jeweils 2x22 Module auf den jeweiligen Dachseiten parallel geschaltet.
Welche SMA-Wechselrichter und welche Module sind genau verbaut?
Wie ist die Stringspannung der jeweiligen Tracker?
Und wie sieht es mit Verschattung aus, sind da ggf im Laufe der Zeit ein paar Bäume so hoch gewachsen, daß der Schatten die Anlage beeinträchtigt?
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8660
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon zooom » 02.09.2018, 13:28

Bißchen mehr Input, welche Module, welche WR.
Gruß Thomas


19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
zooom
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.10.2009, 08:59
Wohnort: Merching
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon Jonnycash » 02.09.2018, 13:40

Nach 3-4 Jahren stetig sinkende Erträge... das sieht nach PID aus.
Welche Module sind es denn?
Jonnycash
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 195
Registriert: 02.03.2009, 19:33
Info: Betreiber

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon meer » 02.09.2018, 14:10

Hallo, Danke mal für die Antworten :D
Bin über jede Einschätzung Dankbar.

Welche Module es sind kann ich nicht sagen und auch die Wechselrichter werde ich erfragen.

Das mit den Strings kann natürlich sein. Aber auch das werde ich nachschauen.

Verschattung glaub ich jetzt nicht. die Bäume sind nicht im direkten Bereich. werde ich aber auch näher anschauen.

Mich wundert halt der Sprung von 2014 auf 2015..

Was bedeutet PID?

Ich hab noch ein Bild eines schönen Tages angehängt. Vielleicht hilft das.

Gruß Meer
Dateianhänge
Solar_vergleich2.jpg
70 x Axitec AXIworldblackpremiumplus SE AC-295M Fullblack, Solaredge SE 17 k,
Ausrichtung: 30 x 335°,32 x 155°,4 x 65°,4 x 245°
Standort: nahe Ulm
Soll gem.: Climate-SAF PVGIS -10% = ca 850 KWh/KWp
meer
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.06.2018, 12:57
PV-Anlage [kWp]: 20.65
Info: Betreiber

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon Northeimer » 03.09.2018, 10:59

Hallo Meer,

die Kurve für den 28.08. sieht eigentlich ganz normal aus. Ich habe mit meiner O/W Anlage hier in Südniedersachsen einen nahezu identischen Verlauf. Mit unseren 20,16 kWp haben wir im insgesamt schlechten Jahr 2017 16,4MWh produziert, Ähnlich sind eure Werte auch. Bei uns war aber das Jahr 2015 wesentlich besser als 2013, bei dir genau entgegengesetzt der Fall. Möglicherweise gab es aber auch regionale Unterschiede in Bezug auf die Sonnenstunden. In 2018 haben wir bislang 15,1MWh produziert. In welcher Region steht eure Anlage?

Gruß
Northeimer
Anlage 1 (2012): Süd Dach 5°: 44x Yingli-245 DN 45° STP10000TL-10
Anlage 2 (2017): Ost-West Dach -98/82°: 72 x Q-Plus BFR-G4.1 280 DN 38° Fronius Symo 17.5
Northeimer
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.06.2012, 10:18
PV-Anlage [kWp]: 30,94
Info: Betreiber

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon PV-Express » 03.09.2018, 19:41

Hi
Nun, ob ein Defekt vor liegt muss man mal schauen. Deine Eingestellte Ertragsgrafik über alle Jahre kann auch natürlichen Ursprung haben. Eben lokale Ausreißer, was das Wetter betrifft. Aber ja, wenn hier kontinuierlich der Ertrag nach unten zeigt, sollte man nachschauen. Was mir erstmal auffällt

Du sagst es sind 88 Module, verteilt auf 2 Wechselrichter. Heute würde man falls es 60 Zeller Module sind, 4 * 22 verstringen. 2012 gabs doch noch ein paar Akteure, die von Anlagenauslegung nicht wirklich Ahnung hatten und Schatten eben mit kürzeren, parallelen und dafür mehreren Stringen entgegen wirken wollten. Naja, damals halt. Heute gibts das Schattenmanagement seitens des Wechselrichters :wink:

Also, wichtig wäre erstmal die Verstringung herauszufinden. Denn dann kann man auch schonmal sagen, ob deine 220-250V MPP Spannung (DC) so richtig sein können. Das kommt mir extrem wenig vor. Heute würden da gute 600V anstehen, wenn richtig verstringt. Bei euch leider nicht.
Weiter fällt mir auf, obwohl du alle WR ausgewählt hast, dass unten links bei der Leistungsanzeige der Tracker nur einer mit 1,31KW erscheint, der 2. Null. Da müsste ebenfalls was stehen. Auch wenns kurz vor Feierabend, also 20 Uhr ist. sollten da ein paar Watt noch sein.

Seid ihr euch sicher, dass der Solarlog überhaupt richtige Werte abliefert? Stimmen die Erträge des Solarlog (jährlich) mit den jährlichen Zählerständen überein?
Mich wundern bei der Tagesgrafik, obwohl alles relevante ausgewählt, dass da weder ein 2. MPP in Form von Spannung noch in Leistung. erscheint. Nicht dass dem Solarlog einfach Daten vom WR fehlen und der gar nicht mehr Anzeigen kann. Deshalb nochmals wichtig, Solarlog und Zähler vergleichen

Weiterhin wäre es wichtig, die genauen Wechselrichter hier anzugeben

Eine Tagesgrafik wo richtig die Sonne ganztägig am Himmel stand, sowie eine Grafik wo Sonne und Wolken sich abwechselten (Igelgrafik :wink: ) Eben um PID ausschließen zu können. (PID= einfach Forumssuche benutzen)

Wie ist der Solarlog mit den WR verbunden (BT oder RS485 oder...)?


Also nochmals
1. Genaue Module nebst Bezeichnung
2. Genaue Wechselrichterangaben
3. Zählerstände mit dem Solarlog vergleichen

4. ganz wichtig, hier wieder melden :mrgreen:


PS Meine Vermutung, dass bei 20kWp zwei SMA STP10.000-Tl10 verbaut wurden und jeweils 4*11 verstringt und wenns dumm läuft je Dachseite 1 WR an dem alle 44 Module angeschlossen sind.
46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
Renault ZOE Z.E.40
Benutzeravatar
PV-Express
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3966
Registriert: 06.04.2013, 16:40
Wohnort: 76xxx bei Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 8,97
Info: Betreiber

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon Bento » 03.09.2018, 20:49

Puh....was mir auffällt:

- Beide WR scheinen weniger erzeugt zu haben. Entweder es gibt ein Problem mit den Modulen oder die Anlage bzw. der Solarlog sind in den vergangenen Jahren immer mal wieder ausgefallen. Letzteres stellt man sehr schnell fest, wenn man die SL-Werte mit den tatsächlichen Zählerwerten vergleicht (siehe PV-Express).

- Aufgrund des guten Jahrgangs 2018, haben die ersten Anlagen Anfang September ihre PVGIS-Werte erreicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Prognose bei 700 kWh/kWp liegt, auch wenn es sich um ein West-/Ostdach handelt.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7351
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon meer » 04.09.2018, 21:34

Vielen vielen Dank mal für eure Einschätzungen. Da sind schon Gute Ansätze dabei die ich verlogen kann.

So mal nochmal zu den fakten. Drum melde ich mich jetzt erst weil ich die besorgen musste..

Module wären:

88x Winaico WSP-235 WP

4 Strings zu jeweils 22

Wechselrichter:

2x SMA STP10000TL


Die Anlage steht eher im Süden von Deutschland im Bereich 896..

Den Zähler konnte ich leider noch nicht vergleichen. Werde ich aber noch tun.

Ich hoffe die Infos helfen bisle weiter.

Gruß Meer
Dateianhänge
igel.jpg
70 x Axitec AXIworldblackpremiumplus SE AC-295M Fullblack, Solaredge SE 17 k,
Ausrichtung: 30 x 335°,32 x 155°,4 x 65°,4 x 245°
Standort: nahe Ulm
Soll gem.: Climate-SAF PVGIS -10% = ca 850 KWh/KWp
meer
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.06.2018, 12:57
PV-Anlage [kWp]: 20.65
Info: Betreiber

Re: Einschätzung ob ein defekt vorliegen könnte

Beitragvon LumpiStefan » 04.09.2018, 21:40

Wähle mal bei Deinem Screenshot „alle WR“ ab und wähle immer nur einen WR aus....

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9458
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste